Archive for the ‘Freie’ Category

Wir und Corona…

21. März 2020

(aktualisiert am 1.4.2020, 14.00 Uhr)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die Bundesförderungen können Sie ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) beantragen. Für Selbständige (mit bis zu 5 Beschäftigten) können einmalig bis zu 9000 € beantragt werden. Sie müssen durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sein. Hierbei geht es vor allem um die durch den Einnahmenrückgang nicht zu deckenden Betriebsausgaaben. Diese Schwierigkeiten dürfen allerdings noch nicht am 31.12.2019 bestanden haben. Fragen zum Zuschuss klären Sie am besten direkt bei der SAB (Telefon 0351-49101100 bzw. E-Mail corona@sab.sachsen.de). Informationen hier bzw. als PDF.

Die Landeshauptstadt Dresden bietet eine Soforthilfe in Höhe von 1000 € an, die ab sofort auch Freiberufler beantragen können. Details auf der Website Dresdens.
Weitere Informationen zur Förderungen finden Sie auch in diesem MEEDIA-Beitrag.

Bitte nutzen Sie diese Fördermöglichkeiten!

Sollten Ihnen weitere Fördermöglichkeiten im Freistaat Sachsen bekannt werden, dann bitten wir um Information, damit wir sie hier aufnehmen können.


Im Freistaat Sachsen gilt seit dem 1. April 2020 und vorerst bis zum 20. April 2020 die SaechsCoronaSchVO, die das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund untersagt. Die Ausübung beruflicher Tätigkeiten (§ 2.2.) ist jedoch erlaubt. Dies umfasst auch den Hin- und Rückweg zur jeweiligen Arbeitsstelle. Journalistinnen und Journalisten, die dienstlich unterwegs sind, sollten zusätzlich zu Personaldokumenten ihren (aktuellen) Presseausweis* mitführen.
Bitte halten Sie in Ihrem eigenen Interesse die bekannten Hygiene- und Umgangs-Regeln zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus ein und vermeiden Sie unnötige Risiken!

Rechtliche Grundlagen für Rundfunk- und Pressefreiheit sowie bei einer (möglichen) Ausgangssperre hat die Justiziarin des DJV, Hanna Möllers hier zusammengestellt.

Die Ausbreitung des Corona-Virus trifft vor allem die Freien Journalistinnen und Journalisten unter uns. Spezielle (zusätzlich) sächsische Hilfen außer den oben genannten gibt es lediglich in Form von Krediten. Diese sind für Freiberufler im Medienbereich eher problematisch. Selbst wenn diese zinslos vergeben werden, belastet die Tilgung die zukünftige (meist unsichere) Einkommenssituation. Weitere umfassende Infos finden Sie in diesen Corona und die Freien Tipps (31 03 2020).

Hier erhalten Sie Informationen für Ihr ganz persönliches Verhalten gegenüber Auftrag- bzw. Arbeitgebern. Freiberufler sollten prüfen, ob eine Abmeldung der Selbständigekeit sinnvoll sein könnte. Beim Jobcenter ist dann eine Beantragung von ALG II möglich. Bitte beachten Sie auch spezielle DJV-Webinare. Die Termine finden Sie jeweils auf unserer Startseite.

Unabhängig davon gibt es einige für Freie interessante Informationen, beispielsweise für den Fall, dass Freie in Quarantäne gehen müssen. Dafür stehen auch Freiberuflern Entschädigungen zu. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr informiert über Unterstützungsmöglichkeiten,

In Sachsen gibt es für Journalistinnen und Journalisten, die die oben genannten Fördermöglichkeiten nicht nutzen können, eine Unterstützungsmöglichkeit über das Sozialwerk des DJV Sachsen zu stellen. Dies kann vor allem bei kurzfristigen finanziellen Engpässen hilfreich sein. Die maximale Auszahlungssumme ist zwar begrenzt, dennoch bieten wir diese Unterstützung weiterhin gern an.

Wenn Sie Kolleginnen und Kollegen, die wegen der aktuellen Situation in finanzielle Schwierigkeiten kommen, unterstützen wollen, dann spenden Sie jetzt an das Sozialwerk:
Unser Spendenkonto DE 09 87 07 00 24 07 93 49 38 00

Für festangestellte Redakteurinnen und Redakteure ist jetzt wichtig, keine Änderungsverträge zu unterschreiben. Jede Vertragsänderung birgt die Gefahr, dass Ihnen bisherige Konditionen auf Dauer verloren gehen können.

Wegen der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus in Sachsen sind unsere Veranstaltungen abgesagt und wir haben auch die Arbeit der Geschäftsstelle etwas umorganisiert. Wir stehen dennoch telefonisch und per E-Mail für unsere Mitglieder zur Verfügung.

Für die Beantragung von Presseausweisen nutzen Sie bitte unser online-Formular. Anträge auf Mitgliedschaft sind per online-Formular möglich. Bei personellen Änderungen, neuer Adresse oder Bankverbindung steht ebenfalls ein Formular zur Verfügung. Alle Anliegen werden schnellstens bearbeitet.

Sie erreichen uns über die bekannten Kontakte; von unangemeldeten Besuchen in der Geschäftsstelle bitten wir jedoch Abstand zu nehmen. Versicherungsfragen rund um den Job können Sie mit dem DJV-Versicherungsmakler Helge Kühl klären.

Wir sind auch jetzt für Sie da! Rund um die Uhr!
Bleiben Sie gesund!

Ihr DJV Sachsen

*hier konnen Sie als Mitglied des DJV Sachsen Ihren Presseausweis beantragen.

Gut aufbereitete Daten zur Corona-Entwicklung im Freistaat Sachsen.

Foto des Monats | Februar 2020

11. März 2020

Es ist die Gemäldegalerie – nicht nur im Freistaat – und sie bedarf sicher keiner besonderen Einladung, auch nicht im Raum Chemnitz… Dass die Freie Presse dennoch mit den neu gestalteten Alten Meistern titelt, freut sicher nicht nur die Staatlichen Kunstsammlungen sondern auch die Leser der immer noch auflagenstärksten sächsischen Tageszeitung …und… Bildautor Matthias Rietschel. Er vereint in seiner Aufnahme den wohl bekanntesten Durchblick der Galerie mit seinen Motiv suchenden Kolleginnen und Kollegen während eines Presse-Rundganges noch vor der Wiedereröffnung Ende Februar. (kmh)

 

Sozialwerk wählte neuen Vorstand

3. März 2020

Gleich vorweg: Der neue Vorstand ist der bisherige. Gewählt wurde am 3. März 2020 satzungsgemäß nach zwei Jahren Vorstandstätigkeit. Die Mitglieder des DJV-Sozialwerkes waren diesmal nach Berlin eingeladen, wo am Abend in der Vertretung des Freistaates Sachsen die Ausstellung „Pressefotos aus 30 Jahren“ eröffnet wurde. Eine gute Gelegenheit um für Journalismus aber auch die Unterstützung der Ziele des Sozialwerkes zu werben. Gelegenheit gab es dazu reichlich. Und thematisch war der Publikumstalk gut vorbereitet. In Ihrer Rede verwies Ine Dippmann auf die differenzierte und teilweise komplizierte Situation vieler Journalistinnen und Journalisten im Freistaat hin. Diese steht auch im Fokus des Sozialwerkes.

Für das Jahr 2019 konnte bei der Mitgliederversammlung eine zufriedenstellende Bilanz gezogen werden. Wenngleich auch hier die fetten Jahre wohl endgültig vorbei sind: Größere Spendeneingänge waren im Vorjahr nicht zu verzeichnen, da auch das Sommerfest des Landesverbandes ausfallen mußte. Der Geschäftsbericht 2019 widerspiegelt dennoch zahlreiche Aktivitäten und insgesamt eine positive Bilanz. Daher dürfte die einstimmige Wiederwahl des Vorstandes in seiner bisherigen Zusammensetzung folgerichtig sein. Wie bisher gehören dem Vorstand des Sozialwerkes an: Ine Dippmann („geborene“ Vorsitzende), Holger Grigutsch und Rolf Dvoracek (Stellvertretende Vorsitzende) und Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim (Schatzmeisterin). Michael Hiller wird weiterhin als Schriftführer fungieren. Die Mitgliederversammlung nahm Kati Mahmoud als neues Mitglied im Sozialwerk auf. Mitarbeiten kann hier übrigens jedes DJV-Mitglied. Die Satzung des Vereins sieht eine kostenfreie Mitgliedschaft vor, begrenzt die Anzahl der Mitglieder jedoch auf 19. Womit sich das Sozialwerk des DJV Sachsen konkret beschäftigt, steht in der Satzung, die auf unserer Internetseite verfügbar ist. Weiter Informationen finden sich auf www.djv-sozialwerk.de

 

 

Foto des Monats | Januar 2020

21. Februar 2020

Mit unserem Januar-Foto greifen wir nochmals auf den Vormonat zurück. Das Kirchenfenster passt natürlich am besten in den Dezember. Kirche, Weihnachten und so… Die Geschichte hinter dem Bild ist allerdings schon etwas Besonderes: Dass eine Bildjournalistin für ein Dresdner Tageszeitung Bilder in Magdeburg schießt, gibt es heute nicht alle Tage… und dass das alles dann auch noch mehr oder weniger angemessen vergütet wird, leider auch nicht. Wir sagen an dieser Stelle mal Danke! Und: Aufwandsgerechte Honorierung muss wieder zur Norm werden!

Anja Schneider setzte das Kirchenfenster (geschaffen vom Dresdner Künstler Prof. Max Uhlig für die Magdeburger St. Petri Kirche) ins rechte Licht, die Dresdner Neuesten Nachrichten schickten ihre Leser damit in die tagespressefreien Weihnachtstage…

 

DJV-News 01/2020: Darknet, Stress, Gewalt…

10. Januar 2020

Herzlich willkommen im Jahr 2020. Wir wünschen allen Mitgliedern sowie unseren „Dauergästen“ ein gesundes und erfolgreiches Jahr und bieten hier unsere ersten Einladungen zu Veranstaltungen in Halle und Dresden.

Am 22.01.20202 können Sie in Halle ein Darknet-Seminar besuchen, das im vergangenen Jahr bereits erfolgreich in Dresden gelaufen ist. Bitte melden Sie sich dazu in der Geschäftsstelle in Halle an.

Das Thema Stress betrifft uns alle. Stress auf Dauer macht krank, doch man kann etwas dagegen tun. Was und wie man mit Stress umgehen sollte erfahren Sie am 1. Februar 2020.
Alle Informationen und Anmeldung

Gewalt schlägt vielen Kolleginnen und Kollegen immer häufiger entgegen. Gewaltprävention ist Thema eines Seminars, welchen der DJV Sachsen gemeinsam mit media project Dresden am 28.02.2020 anbietet.
Alle Informationen und Anmeldung

Am 16.01.2020 treffen sich die DJV Senioren im Dresdner Residenzschloss. Alles Nähere im blog http://senioren.djv-sachsen.info

Soziale Absicherung der Journalistinnen und Journalisten ist ein wichtiges Anliegen des DJV, deshalb sollten und können Sie jederzeit die Geschäftsstelle ansprechen, um Beratung oder Hinweise zu bekommen. Wichtig (nicht nur) für Freiberufler in unserer Branche sind die Künstlersozialkasse (KSK), die Verwertungsgesellschaften (Wort und Bild-Kunst) sowie die Presseversorgung und die Pensionskasse der Rundfunkanstalten. Wenn Ihnen das alles nichts sagt, dann kommen Sie bitte auf uns zu. Wir beraten Sie gern und stellen ggf. auch weiterführende Kontakte her.

Falls Sie den Presseausweis 2020 noch nicht in den Händen halten, dann sollten Sie ihn jederzeit (auch bei Verlust) unkompliziert hier online beantragen. Wir bemühen uns um eine schnelle Bearbeitung!
Bei der Beantragung des Presseausweise besteht auch die Möglichkeit für unser Sozialwerk zu spenden. Was  Sie damit unterstützen erfahren Sie hier im Beitrag von Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim.

Übrigens können Sie sich die digitalen Medien des DJV Sachsen sowie aktuelle Termine und Angebote ab sofort als App auf‘s Smartphone holen: Und zwar über diesen Link . Die DJV-Sachsen-App sollten Sie dann auf dem Smartphon zu Ihrer Startseite hinzufügen.

PR-Aufträge zu vergeben…

27. Dezember 2019

Ein Mitglied schrieb uns und bittet um Hilfe. Helfen Sie ihm:

„Da ich in Rente gehe, suche ich für die Übernahme eines bisher von mir ausgeführten PR-Auftrages (Mietermagazin, Redaktion und Foto) einen freien Journalisten bzw. eine freie Journalistin aus dem Raum Leipzig. Auto erforderlich. Interessenten melden sich bitte per Mail interessiert@djv-sachsen.info bei der DJV-Geschäftsstelle in Dresden.“   

Hinweis: Die Mails werden direkt an unser Mitglied weitergeleitet, die Geschäftsstelle liest nicht mit!

Umfrage zur Situation der Freien Journalistinnen und Journalisten im Freistaat Sachsen

29. Oktober 2019

Sie sind als Freiberufler im Medienbereich unterwegs? Dann beteiligen Sie sich doch bitte an unserer Situationsermittlung.
Unsere Kurzumfrage soll ein schnelles Bild zur Situation der Freien Journalistinnen und Journalisten im Freistaat Sachsen vermitteln.
Wenn Sie in/bei sächsischen Medien beschäftigt sind, dann bitten hier um sachliche Einschätzungen und wahrheitsgemäße Angaben. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern.
Die Ergebnisse sollen ein Stimmungs- und Situationsbild skizzieren. Die Umfrage ist absolut anonym, Sie müssen nicht alle Fragen beantworten, Mehrfachangaben sind möglich!

Bitte beachten Sie auch unsere Umfrage zum DJV und seinen Angeboten.

News 08/2019: Safari, online, Porsche…

9. September 2019


Die Wahl in Sachsen ist Geschichte…


dennoch heute, am 9.9. 2019, 19 Uhr gibt es in Dresden einen IfK-wissenschaftlichen Nachschlag zur Landtagswahl: Auf Safari in Sachsen – wie fair berichten Journalisten über Ostdeutschland?


Am 14. September 2019 schlägt in Leipzig bereits zum zweiten Mal der DJV-Bundeskongress Besser online auf, Anmeldungen sind noch möglich, das: Programm_Besser_Online_2019.


Neu in unseren September-Angeboten ist am letzten Tag des Monats (30.9., 16 bis 19 Uhr) ein Besuch bei Porsche in Leipzig. Der Autobauer lädt interessierte Journalisten aus Sachsen-Anhalt und Sachsen zu einem Besuch in sein Werk ein. Neben einer Führung gibt es einen Vortrag zur Unternehmenskommunikation inkl. fachlichem Austausch.
Verbindliche Anmeldung bis 13.9.2019 ist erforderlich! (Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt!)
Weitere Details und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

 

News 07/2019: Online, Darknet und Safari…

30. August 2019


Ein wichtiger Tag steht vor uns. Die Landtagswahl am 1. September wird sicher viele Mitglieder des DJV Sachsen beschäftigen, dienstlich und privat. Wir wünschen dazu einen angenehmen Arbeitstag und uns allen eine gute Wahl!
Um Wahlentscheidungen wird es in ein paar Wochen auch beim DJV gehen. Der Bundesvorstand wird beim Verbandstag im November in Berlin neu gewählt. Dieser Verbandstag ist ein besonderer – der DJV blickt auf 70 Jahre zurück. Aus dem Landesverband Sachsen sind sieben Delegierte, Landesvorsitzende Ine Dippmann und Geschäftsführer Michael Hiller in Berlin dabei. Bereits eingereicht sind u. a. zwei Anträge aus Sachsen, über die die insgesamt 233 Mitglieder aus allen Landesverbänden zu diskutieren und zu entscheiden haben. Doch bis dahin ist noch etwas Zeit, unter anderem für einige Veranstaltungen im September.


Ein Nachschlag zur Landtagswahl ist bereits terminiert: Auf Safari in Sachsen – wie fair berichten Journalisten über Ostdeutschland? Die Podiumsdiskussion des IfK an der TU Dresden findet am 9. September 2019 statt.


Am 14. September 2019 ist Leipzig bereits zum zweiten Mal Veranstaltungsort für den DJV-Bundeskongress Besser online, Anmeldungen sind noch möglich.


Mit einem Workshop Darknet startet der DJV Sachsen nach der Sommerpause am 17. September 2019 in Dresden. Eine weitere Veranstaltung zum Thema ist am Abend des 17.9. gemeinsam mit der DPRG-Landesgruppe geplant.
Details in den Terminen auf unserer Website www.djv-sachsen.de


Am 19. September 2019 lädt der DJV Sachsen-Anhalt in Halle zu einer ersten Veranstaltung zu wirtschaftlichen Fragen ein: Gewinn- und Verlustrechnung im Geschäftsbericht. Es geht darum, Geschäftsberichte von Unternehmen (besser) verstehen zu können. Referent ist Dr. Claudius Schmidt. Um Anmeldung beim DJV Sachsen-Anhalt wird bis zum 9. September gebeten.

Zwei Veranstaltungen, über die wir bereits in früheren DJV-Infos aufmerksam gemacht haben, finden nun leider doch nicht statt: Der für September geplante FreiTag in Erfurt (offensichtlich mangelndes Interesse) und die DJV-Zukunftswerkstatt (Probleme bei der Organisation)

Ja und… vergessen Sie bitte nicht, dass ein starker DJV Sachsen immer auch neue und junge Mitglieder braucht! Jedes Mitglied kann sich einbringen und profitieren!
Empfehlen Sie den DJV Sachsen einer Kollegin, einem Kollegen!
Es lohnt sich! Die Konditionen finden Sie im Anhang (Konzept Mitglieder+20.19)
Informationen für Interessenten gibt’s direkt unter http://DaBeiSein.djv-sachsen.info

News 04/2019: Tag der Pressefreiheit, Medientage…

27. April 2019


 


Anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit veranstaltet das Europäische Zentrum für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) eine Diskussionsrunde im Foyer der Leipziger Volkszeitung.
Zum Thema Wem können wir noch vertrauen? Wo hört Meinungsfreiheit auf, wo fängt Hetze an?  diskutieren

Oliver Schenk, Chef der Sächsischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten
Lucie Sýkorová, tschechische Journalistin und Aufsichtsratsvorsitzende des ECPMF
Martin Hoffmann, Autor der „Lügenpresse“-Studien über Hatz auf Journalisten
Anita Kecke, Journalistin und Chefin vom Dienst der Leipziger Volkszeitung

Das ECPMF lädt die Mitglieder des DJV Sachsen dazu herzlich ein.
Einladung und Anmeldung


Der traditionelle Mitteldeutsche Medientreff heißt bereits seit dem Vorjahr Medientage Mitteldeutschland und lädt in diesem Jahr in eine neue Location: Die Baumwollspinnerei Leipzig. Hier treffen sich am 21. und 22. Mai nicht nur mitteldeutsche Medienmacher. Alles wird also ganz anders und bleibt dennoch: Treffen, Austausch, Diskutieren. Auch der DJV Sachsen wird wieder dabei sein. Vielleicht sehn wir uns bei dieser Gelegenheit!?
Alle Informationen und Anmeldung


Engagieren werden wir uns auch in diesem Jahr beim Internationalen Dresdener Dixielandfestival (19.-26.5.2019). Das vor fünf Jahrzehnten gegründete Festival ist ein fast Lupenreines journalistisches Produkt. Ostdeutsche Rundfunk- und Musikjournalisten kamen Anfang der Siebzigerjahre auf die Idee, ein internationales Jazzfestival ins Tal der Ahnungslosen zu holen. Die Festivalbegeisterung machte schon nach wenigen Jahren Dresden zur „Hauptstadt des Dixieland“. An der Spitze des Projektes steht seit dessen Gründung Joachim Schlese, der zuletzt beim MDR in Dresden beschäftigt war. Der DJV Sachsen ist in diesem Jahr u. a. bei Blues, Boogie und Swing im Flughafen Dresden International vor Ort.


Engagement ist auch unmittelbar im DJV gefragt. Dank der Struktur unseres Verbandes kann jedes Mitglied unkompliziert aktiv mitarbeiten. Im Juni werden beispielsweise die Mitglieder der Bundesfachausschüsse gewählt. Dazu kann sich jedes Mitglied bewerben. Ein Formular finden Sie hier. Wenn Sie interessiert sind, senden Sie es ausgefüllt bis zum 29.4.2019 an die Geschäftsstelle in Dresden.


Stark sächsisch geprägt, weil vom DJV Sachsen mitinitiiert, ist der Deutsch-Tschechische Journalistenpreis, der bereits zum vierten Mal ausgeschrieben wird. Sie können sich mit Ihren veröffentlichen journalistischen Beiträgen aus dem Jahr 2018 beteiligen. Einsendeschluss ist der 30.6.2019, die Preisverleihung findet Anfang November in Leipzig statt.
Alle Informationen ab Mai


Noch eine Vorschau auf den September: Am 17.9. ist eine Infoveranstaltung zum Dark-Net geplant. Nähere Informationen wo und wann, kommen rechtzeitig und sind auch auf unserer Internetseite zu finden. 


Ja und…
vergessen Sie bitte nicht, dass ein starker DJV Sachsen immer auch neue und junge Mitglieder braucht!
Noch läuft unsere Aktion Mitglieder+20.19: Auch Sie können als Mitglied profitieren, wenn Sie den DJV Sachsen empfehlen. Es lohnt sich! Die Konditionen finden Sie im Konzept Mitglieder+20.19
Informationen für Interessenten gibt’s direkt unter http://mitgliedwerden.djv-sachsen.info

Informationen zu den Tarifverhandlungen beim MDR erhalten Sie im www.tarifblog.info

ARD-Freienkongress ab Freitag in Leipzig

3. April 2019

Beim Mitteldeutschen Rundfunk findet am Wochenende der 4. ARD-Freienkongress statt. Einmal jährlich treffen sich Freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zu Erfahrungsaustausch und Diskussion zu Problemen ihrer sehr breit gefächerten journalistischen und künstlerischen beruflichen Tätigkeit.

Bei ARD, ZDF und Deutsche Welle sind rund 18.000 freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Sie sind eine fundamentale Stütze der Rundfunkanstalten und schaffen einen Großteil des Programmes. Freie Reporter sind vor Ort, wenn „Lügenpresse“ skandiert wird und sich Aggression an ihnen entlädt. Dennoch müssen sie um ihre berufliche Existenz bangen, wenn Sparmaßnahmen ins Haus stehen. Denn während feste Mitarbeiter im öffentlich-rechtlichen Rundfunk kaum gekündigt werden, fühlen sich die Freien oft als Manövriermasse der Anstalten. Die für die Mitarbeiter kostenfreie Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.

Der Leipziger Kongress ist ausgebucht. Wer dennoch aktuell über das Geschehen in Leipzig informiert sein will, kann die Infokanäle bei facebook, twitter und instagram nutzen.

News 03/2019: …die Lange Nacht der Steuererklärung

15. Februar 2019


Über einige Veranstaltungen haben wir ja schon in früheren Newslettern informiert. Hier daher nur zur Erinnerung:


Am 22. März 2019 gibt es am Berliner Alex den ersten Brückenschlag. Ein Kongress der PR und Journalismus zusammenführen wird. Alle Konditionen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier

24 Stunden Zukunft ist der schon traditionelle Treff der Jungen im DJV. Er findet in diesem Jahr am 30. Und 31. März 2019 beim Spiegel in Hamburg statt. Eine Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen finden Sie hier

Mehr Frauen in Medien und Politik ist das Thema für die Konferenz fem.Mit, die am 12. und 13. April 2019 in der Leipziger Media city stattfindet. Der DJV Sachsen unterstützt diese Veranstaltung u. a. mit 30 rabattierten Tickets.
Bitte melden Sie sich zuerst direkt beim Kongress an. Senden Sie dann Ihre Anmeldung und den Beleg über Zahlung des vollen Teilnahmebetrages an den DJV Sachsen.


Am 1. März 2019 steht ab 16 Uhr das Thema Steuererklärung auf der Tagesordnung. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit der individuellen Beratung sowie der gemeinsamen Arbeit an Ihrer Steuererklärung bei der langen Nacht der Steuererklärung. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Wir vergeben 30-Minuten-Dates mit Michael Hirschler (Referent in der Bundesgeschäftsstelle des DJV).  Mehr Infos und Anmeldung


Ja und seit Januar läuft unsere Aktion Mitglieder+20.19: Auch Sie können als Mitglied profitieren, wenn Sie den DJV Sachsen empfehlen. Es lohnt sich! Informationen für Interessenten gibt’s unter http://mitgliedwerden.djv-sachsen.info

Noch kein Presseausweis 2019? Hier bis 15 Uhr beantragen – am Tag darauf im Briefkasten!

 

News 02/2019: DSGVO-Umfrage und Kongresse

30. Januar 2019


Zu Beginn eines neuen Jahres werden oft Vorsätze gefasst. Dazu könnte auch gehören, endlich Mitglied im DJV Sachsen zu werden. Vielleicht haben Sie eine Kollegin, einen Kollegen, die/der sich mit diesem Gedanken trägt und vielleicht haben Sie sich selbst schon vorgenommen, mit einem werbenden Gespräch die Reihen des DJV zu stärken.
Jetzt ist dafür eine gute Zeit! Wir haben unsere Aktion Mitglieder+20.19 gestartet. Auch Sie können dabei als Mitglied profitieren! Die Konditionen finden Sie hier. Informationen für Interessenten gibt’s unter http://mitgliedwerden.djv-sachsen.info

Die folgenden zwei Kongresse bieten sich übrigens für die Mitgliederwerbung an:


Am 22. März 2019 gibt es am Berliner Alex den ersten Brückenschlag. Ein Kongress der PR und Journalismus zusammenführen wird. Alle Konditionen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier


24 Stunden Zukunft ist die schon traditionelle Tagung der Jungen im DJV. Sie findet in diesem Jahr am 30. Und 31. März 2019 beim Spiegel in Hamburg statt. Eine Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen finden Sie hier


Mehr Frauen in Medien und Politik ist das Thema für die Konferenz fem.Mit, die am 12. und 13. April 2019 in der Leipziger Media city stattfindet. Der DJV Sachsen unterstützt diese Veranstaltung u. a. mit 30 rabattierten Tickets.
Bitte melden Sie sich zuerst direkt beim Kongress an. Senden Sie dann Ihre Anmeldung und den Beleg über Zahlung des vollen Teilnahmebetrages an den DJV Sachsen.


Der DJV hat eine Umfrage zur DSGVO gestartet. Wenn Sie als Fotograf oder Filmautor betroffen sind, dann beteiligen Sie sich bitte. Die Ergebnisse benötigt der DJV zur Einschätzung der Lage nach Inkrafttreten diese EU-Verordnung sowie für Beratungsleistungen. Einen Link sowie weitere Erläuterungen finden Sie auf unserer Startseite, einen Link direkt zur Umfrage hier.

Alle Infos immer auch auf unserer Website sowie bei twitterFacebook und instagram!

Bitte nutzen Sie für Ihre Kommunikation mit dem DJV Sachsen die Kontaktübersicht der Geschäftsstelle.

Ein wichtiger Hinweis:
Derzeit sind wieder SPAM-Mails in Umlauf. Auch wir sind betroffen! Bitte achten Sie darauf, dass Sie keine E-Mail-Anhänge öffnen, wenn Sie den Absender nicht eindeutig erkennen können. Mails vom DJV Sachsen enden immer mit …@djv-sachsen.de! Bitte achten Sie auch auf im Absender angegebene Telefonnummern (Dresden hat die Vorwahl 0351 oder +49 351). Zahlen Sie nichts an Bankkonten, die Sie nicht eindeutig zuordnen können! Und noch etwas: Wir versenden nicht unangekündigt Rechnungen an unsere Mitglieder!

News 13/2018: Weiterbildung und Verbandstag

29. September 2018


Auf geht’s ins letzte Quartal des Jahres! Da kommt einiges auf uns zu, denn im November treffen sich beim Verbandstag des DJV 250 Journalistinnen und Journalisten in Dresden. Getagt wird im Westin Bellevue und der Verbandstag ist nicht nur presseoffen sondern natürlich sind auch alle Mitglieder gern gesehen. Also markern Sie den 4. und 5.11. schon mal an! Wir werden Sie aktuell weiter informieren.

Einige Veranstaltungen stehen rund um den Verbandstag noch an.

Am 9. Oktober lädt die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung zu einer digitalen Fotopräsentation mit Arbeiten des Fotografen Thomas Hoepker (New York/Berlin) und eine anschließende Podiumsdiskussion zum Thema „Die Macht der Bilder – wie politisch kann Fotografie sein?“ ein. Veranstaltungsort ist der Kulturpalast Dresden, Beginn 19.30 Uhr Details
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Am 10. Oktober wiederholen wir gemeinsam mit dem DJV in Sachsen-Anhalt und dem Presseversorgungswerk in Halle unsere Infoveranstaltung „Kurz vor der Rente“ Anmeldung diesmal bitte über den DJV Sachsen-Anhalt. Eine weitere Info-Runde gibt es am 11.10. in Magdeburg. Interessant ist die Renten-Veranstaltung nicht nur für die Älteren… Es gibt keine Teilnehmergebühr!Am 27. Oktober geht es um die Wirtschaftlichkeit journalistischer Arbeit. Das Seminar veranstalten wir als Wiederholen erneut gemeinsam mit media projekt Dresden. „Wieviel ist Journalismus wert?“ stellt Fragen, analysiert und gibt Lösungsvorschläge für Freie Journalistinnen und Journalisten, die sich auszahlen können.
Weitere Informationen Die Teilnehmergebühr beträgt 30 €, für Gäste 100 €

Unmittelbar nach dem Verbandstag, am 6. November wiederholen wir das Seminar „Einmal recherchieren, xmal publizieren“ mit der Münchner Journalistin Marion Trutter
Weitere Informationen Die Teilnehmergebühr beträgt 35 €, für Gäste 120 €

Und hier eine Vorschau auf das kommende Jahr: Für alle die sich in Zukunft (mehr) mit Fotos und Bildbearbeitung beschäftigen müssen, bieten wir am 18./19. Januar 2019 ein Zwei-Tages-Praxisseminar zum Thema „Digitale Fotografie und Bildoptimierung“ in Dresden an. Kostenpunkt 80 €, Gäste 200 €
Weitere Informationen

Alle Veranstaltungen finden Sie immer auf www.djv-sachsen.de und www.djv.de.
Bitte beachten Sie auch die Newsletter des Bundesverbandes! Anmelden können Sie sich unter www.djv.de

Unsere neue Beitragsordnung

16. Mai 2018

Die Mitgliederversammlung des DJV Sachsen hat am 5. Mai 2018 eine neue Beitragsordnung beschlossen. Die Regelung wurde im Gesamtvorstand des Landesverbandes intensiv diskutiert, im Detail erarbeitet und dann vom Landesvorstand der Mitgliederversammlung vorgeschlagen. Bei der Sitzung des Gesamtvorstandes waren unter anderem die in Leipzig neugewählten Vorstandsmitglieder anwesend. Ausgehend von der Finanzsituation und den aktuellen Leistungen des Landesverbandes, die auch zukünftig den Mitgliedern weiterhin angeboten werden sollen, wurde für die Zukunft ein Finanzmehrbedarf fest gestellt und in die neue Beitragsordnung eingearbeitet. Gleichzeitig sollte eine zu erwartende mögliche Anhebung der Abgaben an den Bundesverband abgesichert werden. Den Beteiligten ging es vor allem darum, die Lasten möglichst gerecht auf die Mitglieder in den einzelnen Vergütungsgruppen aufzuteilen. Die bisher oben mit „über 3000 €‘ begrenzte Beitragstabelle wurde angehoben, da in einigen Bereichen zwischenzeitlich wesentlich höhere Einkommen erzielt werden. Im unteren Bereich bleiben die Beiträge konstant bzw. sie werden sie nur gering nach oben verändert.

Die Beitragsordnung des DJV Sachsen berücksichtigt auch die rückläufige Mitgliederwicklung im Landesverband. Gleichzeitig orientiert sie sich an den Beitragsordnungen anderer Landesverbände. Die Einkommensbezogenen Beiträge liegen im DJV insgesamt unter den Beiträgen vergleichbarer Organisationen. Freie Journalistinnen und Journalisten können sich im DJV Sachsen weiterhin eine Stufe unter der für ihr Einkommen zutreffenden einordnen.

 

DS-GVO – die Uhr tickt!

4. April 2018

Infoveranstaltung am 11. April in Dresden

Es sind nur noch wenige Wochen Zeit, uns fit zu machen und die neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) umzusetzen. Sie hat zum Ziel, einen für die EU übergreifenden gültigen Datenschutzstandard zu setzen. Am 25. Mai 2018 läuft die Übergangsfrist aus und sie tritt in Kraft, dann müssen Unternehmen, Behörden, Agenturen, PR- und Marketingberater, freie Journalisten…, die gesetzlichen Anforderungen der DS-GVO umgesetzt haben. Dies bedeutet, dass bereits ab diesem Zeitpunkt die Einhaltung durch die Datenschutzbehörden überprüfbar ist und ggf. bei Nichteinhaltung mit erhöhten Bußgeldern geahndet wird.

Jeder, der in irgendeiner Weise mit Daten eines anderen zu tun hat, mit Presseverteilern, Fotodatenbanken, Newsletter, Einladungsversand… ist betroffen. Die DS-GVO-Regelunge betreffen viele unternehmerische Prozesse, von der Personalarbeit über den Vertrieb, die Buchhaltung und die IT bis hin zu Kommunikation und Marketing. Völlig neue Anforderungen kommen hinzu. Aber auch bereits alltägliche Dokumente wie Einwilligungserklärungen, Verteiler, Datenbanken können betroffen sein und bedürfen ggf. einer Anpassung.

Besser, man weiß Bescheid!

DPRG, DJV Sachsen und der Presseclub Dresden laden daher zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung ein:

Mittwoch, 11. April 2018, 18:00 Uhr,
im Konferenzraum 2 im Hause der ENSO AG, Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden
(direkt am Hauptbahnhof Dresden)

Als Referenten konnten wir den Rechtsanwalt Frank Stange, (www.stange-recht.de) gewinnen. Er ist seit 2003 Rechtsanwalt in Dresden, seit 2010 Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz. Seit 2011 ist er Mitglied im Vorstand der Rechtsanwaltskammer Sachsen. 2017 hat er erfolgreich den theoretischen Teil der Ausbildung zum Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht abgeschlossen.

Bitte melden Sie sich bitte bis zum Montag, dem 9. April 2018 hier mit Ihrem vollen Namen an.

Für Mitglieder des DJV Sachsen, der DPRG und des Presseclubs Dresden ist die Teilnahme kostenfrei.  Nichtmitgliedern zahlen einen Gastbeitrag von 15,00 € vor Ort (Bitte passend!).

flashmob: Journalistenvergütung in Sachsen

12. März 2018

Dresdner Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten wollen am heutigen Montag in Dresden mit einer Postkartenaktion auf die komplizierte Verdienstsituation vorallem der jungen Kolleginnen und Kollegen hinweisen. In Sachsen sind alle Tageszeitungsverlage ohne Tarifbindung. Bezahlt werden feste und freie Mitarbeiter nach Gutdünken. Die heute in Stuttgart stattfindenden Tarifverhandlungen für die Redakteure an Tageszeitungen sind für sächsische Kollegen damit quasi bedeutungslos. Betroffen sind vor allem junge Journalistinnen und Journalisten.

Mit der Aktion soll auf die absehbaren Folgen des Handelns der Verleger von Freie Presse, Sächsischer Zeitung, Leipziger Volkszeitung und Dresdner Neueste Nachrichten aufmerksam gemacht werden. Leere Zeitungsspalten, keine Fotos – ohne faire Bezahlung keine Zeitung! Und, dass journalistische Arbeit mit Qualität mehr ist als nur Posten bei facebook, twitter und Co.

Datenschutzrecht – was ändert sich?

9. März 2018

Im Mai 2018 tritt das neue Datenschutzrecht in Kraft. Was ändert sich für Journalisten und Redaktionen, was für PR-Agenturen und Freiberufler?
Was gilt für die bisherigen Grundsätze des Redaktionsdatenschutzes? Können Fotos, Interviews und anderes Material weiterhin problemlos angefertigt, aufbewahrt bzw. veröffentlicht werden? Gelten besondere Regeln für recherchierte und eingesandte Unterlagen? Gelten besondere Regeln für das Archiv meiner Onlinezeitung? Was gilt voraussichtlich in praktischer Hinsicht?

Uns liegen mehrere Angebote für Informationsveranstaltungen vor.

Das DJV-Webinar am 16. März /17. April 2018, jeweils 11 bis 13 Uhr, richtet sich vor allem an Journalistinnen und Journalisten. Hier geht es unter anderem darum, wie der DJV durch Geschäftsbedingungen und Versicherungen helfen kann und was der DJV unternimmt. Diskutiert werden soll auch, wie man als Einzelnerr praktisch etwas für den Datenschutz, aber auch für die Presse- und Recherchefreiheit unternehmen? Gibt es von der DJV-Service-GmbH oder anderen nützliche Helfer, mit denen ich meine Informanten und meine Arbeit im Sinne des Datenschutzes generell besser vor Zugriffen schützen kann? Wir analysieren die geltenden Regeln, erläutern die Gesetzesinitiativen des DJV bei den Landesparlamenten und versuchen, ein wenig in die Zukunft zu schauen. Vor allem geht es in diesem Webinar aber darum, wie freie Journalisten und auch Redaktionen einen Workflow hinbekommen, der von vornherein Probleme mit dem Datenschutz ausschließt. Referent ist Michael Hirschler, DJV-Referat Freie Journalisten und Bildjournalisten. Das Webinar ist für SJV-Mitglieder kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung

Ein Tagesseminar bei mediaproject Dresden am 26. und 27. März 2018 richtet sich eher an Entscheidungsträger und Geschäftsführer:

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist ausnahmslos in allen EU-Mitgliedsstaaten ab 25. Mai 2018 umzusetzen. Geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen  sind in die betrieblichen Prozesse zu integrieren, die Rolle der Datenschutzbeauftragten  wird neu bewertet.
In unserem Seminar werden Sie darüber informiert welche Maßnahmen getroffen werden müssen um, um den neuen Anforderungen der EU-DSGVO gerecht zu werden. Sie erhalten einen Leitfaden, der Sie bei der Umsetzung Ihrer Datenschutzorganisation helfen  soll. Ein störungsfreier Übergang zur Einführung der neuen rechtlichen Grundlagen bewahrt Sie vor unnötigen Kosten und Strafen.
Inhalte:
 Europäische Rechtsgrundlagen
 Anforderungen an Unternehmen und Einrichtungen
 Datenschutzorganisation
 Datenverarbeitung mit Auslandsbezug
 Umsetzung der EU-DSGVO in Unternehmen und Einrichtungen
Mehr Informationen zu Ablauf und Anmeldung: Angebot_DSGVO_03_2018
Das Seminar kostet 535 € zzgl. Mwst,

Für Mitglieder der DPRG findet am Mittwoch, dem 21. März 2018 um 16 Uhr (bis ca. 17.30 Uhr) eine mitgliederöffentlichen Online-Infoveranstaltung zur EU DSGVO ein. Die Teilnahme ist per Telefon, PC oder Tablet möglich. Für Fragen stehen als Experten Rechtsanwalt Raphael Gaßmann aus der Berliner Kanzlei merlekerpartner sowie DPRG-Mitglied Josef Schmaus, Geschäftsführer der Outline Online Medien GmbH zur Verfügung. Anmeldung für DPRG-Mitglieder

Fuffzn: Durchblick im Chaos!

7. März 2018

Wir machen ne Fuffzn* – und zwar gemeinsam. Die neue Veranstaltungsreihe „Fuffzn – Wissen nach Feierabend“ des DJV Sachsen lädt in gemütlicher Runde, immer an einem 15., ins Café Lloyd’s in der Dresdner Neustadt ein. In entspannter Atmosphäre können Interessierte nicht nur Kontakte pflegen und ihr berufliches Netzwerk ausbauen, sondern so ganz nebenbei noch Wissen abgreifen. Jeder Abend ist einem Thema gewidmet, das aktuelle Fragen und Entwicklungen im Journalismus aufgreift.

Am Donnerstag,  dem 15. März, geht es los. Thema diesmal: Durchblick im Chaos – Organisationstools für den Berufsalltag. Die freie Journalistin Katalin Valeš und der DNN-Redakteur Holger Grigutsch geben einen Überblick über Projekt-Werkzeuge wie Trello oder Meistertask, Zeiterfassungsprogramme wie Time&Bill oder berichten von den Möglichkeiten einer besseren Gruppen-Kommunikation mittels Onlinetools wie Slack. Auch wie sich mit Programmen wie Evernote eine aufwendige Recherche systematisieren lässt, können wir bei Bedarf besprechen. Alle sind herzlich eingeladen im Anschluss von eigenen guten Erfahrungen mit ähnlichen Werkzeugen berichten. Eine kurze Info vorab erleichtert uns die Planung. Beamer und Notebook werden gestellt.

„Fuffzn – Wissen nach Feierabend“ des DJV Sachsen

Thema: Durchblick im Chaos – Organisationstools für den Berufsalltag

Donnerstag, 15. März | Café Lloyd’s, DD, Martin-Luther-Straße 17
ab 18 Uhr Get-together | ab 19 Uhr Werkstatt zum Thema

Du kannst Dich anmelden: fuffzn@djv-sachsen.de

 

Er ist da… und beginnt genau heute!

1. Dezember 2017

Wir haben wieder unseren Jahreswandplaner für das kommende Jahr. Mitglieder des DJV Sachsen erhalten ihn in der kommenden Woche in Papierform. Außerdem kann der DJV_Kalender_2018  hier als PDF heruntergeladen werden. Wir haben einige für Journalisten wichtige Termine sowie die sächsischen Feiertage und Schulferien eingetragen und

DJV-Info 13/2017: Seminare in Leipzig+Dresden

4. Oktober 2017

 

Der Oktober hält wieder einige Veranstaltungen vor allem für Freie bereit. Unser Newsletter informiert.

Bitte beachten Sie das komplette Angebot auf unserer Internetseite www.djv-sachsen.de und melden Sie sich bei Interesse rechtzeitig!

Einmal recherchieren, x-mal veröffentlichen heißt unser Tagesseminar mit Marion Trutter, das am 16. Oktober in Leipzig stattfindet. Einen ersten Termin gab es bereits im Frühjahr in Dresden. Die Wiederholung ist ein spezielles Angebot an die Mitglieder im Raum Leipzig/Halle. Die Teilnahme kostet 100 €, für DJV-Mitglieder 25 €. Anmeldeschluss ist am 5.10.2017.
Mehr Informationen

Zwei Seminarklassiker stehen am 21. und 28. Oktober 2017 auf dem Programm. Unser Partner ist dabei media project Dresden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder jeweils 10 €.
Die Veranstaltungen sind getrennt buchbar:

Schwarze Zahlen für Freie Journalisten am 21.10.2017 in Dresden
Mehr Informationen

Betriebswirtschaftliche Zahlen schnell im Blick am 28.10.2017 in Dresden
Mehr Informationen

Alle Seminare und Veranstaltungen  sowie Webinare finden Sie immer auf unserer Seite www.djv-sachsen.de!  Beachten Sie bitte auch den Bildungsnewsletter des Bundesverbandes.

Anfang November tritt der Bundesverbandstag in Würzburg zusammen. Der DJV Sachsen ist mit acht Delegierten vertreten. Wir werden wie immer per twitter und Facebook aktuell über die Geschehnisse informieren.

Bitte denken Sie rechtzeitig an die Beantragung Ihres Presseausweises für 2018. Am einfachsten ist es über unser Web-Formular, das Ihnen ab Mitte Oktober 2017 zur Verfügung steht. Der Presseausweis 2018 hat aufgrund der Neugestaltung der Rückseite mit einem Vermerk des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz eine neue Qualität. Wir benötigen in jedem Fall eine schriftliche Beantragung

Ihr DJV Sachsen

leMoMo: Neue Deutsche Medienmacher

21. September 2017

EINLADUNG: Am 25. September zum leMoMo in Leipzig

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

mehr Vielfalt in den Medien – ein Wunsch, den viele Nutzer, aber auch die Journalisten selbst haben.
Wie gelingt es aber, die (Meinungs-)Vielfalt abzubilden – gerade auch jetzt, kurz vor der Bundestagswahl? 

Die Neuen deutschen Medienmacher setzen genau dort an. Denn Fakt ist: Jeder fünfte Einwohner in
Deutschland hat eine Migrationsgeschichte, in den Redaktionsräumen dagegen nur jeder fünfzigste. (!)
Und: In der Berichterstattung fehlt es an Perspektiven von Migranten und an einer Darstellung
gesellschaftlicher Vielfalt, die nicht von Stereotypen gekennzeichnet ist.

Beim LeMoMo* am Montag, dem 25. September, wollen wir mit Edgar Lopez von den NdM darüber und
über vieles andere sprechen. Wir freuen uns auf euch – ab 20 Uhr im Café Grundmann
(diesmal im Café hinten links!), August-Bebel-Straße 2.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Bis dahin beste Grüße,

Ine Dippmann und Regina Raedler

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat.
Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst.
Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

MDR Warnstreiks – starke Tage

7. September 2017

Viermal waren Ende August/Anfang September die festen und freien Mitarbeiter des Mitteldeutschen Rundfunks zu Warnstreiks aufgerufen. Grund waren die unbefriedigenden Angebote des Senders in den monatelangen Verhandlungen. Am 4. September stand erneut ein Verhandlungstermin an. Wiederum ohne zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Die Gewerkschaften riefen die Mitarbeiter erneut zum Warnstreik auf. Zunächst begleitend am Montag in Leipzig und schließlich auch an den Standorten des MDR in Dresden, Erfurt, Halle und Magdeburg. In der Leipziger Zentrale standen am Mittwoch hunderte Mitarbeiter vor der Intendanz, wo MDR-Geschäftsführung und die Vertreter der Gewerkschaften DJV, ver.di und DOV zur Lösung des Konflikts zusammen gekommen waren. Innerhalb von zirka zwei Stunden war die Kuh vom Eis. Mit einer verblüffenden Wende: Die Intendantin sagte zu, dass auch die Freien Krankengeld ab dem ersten Tag bekommen sollen. Es wurde ein weitere Punkte umfassendes Eckpunktepapier vereinbart, dem die Streikenden gegen Mittag an allen Standorten zustimmten.

DJV-Landesvorsitzende Ine Dippmann bedankte sich via Facebook bei den Mitgliedern für die aktive Mitwirkung bei den Warnstreiks: 

„Hallo Leute, das waren starke drei Tage… Danke auch von mir als DJV-Vertreterin für die große Unterstützung in diesen Verhandlungen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre auch in anderen Häusern hatte uns vorsichtig gemacht. Ehrlich, ich habe nicht zu hoffen gewagt, dass ihr so stark auftretet. Kurzentschlossen zum Baumarkt fahrt und Plakate malt. Kräftig über Facebook und Whatsapp mobilisiert. Auch mutig dort streikt, wo kein großer Stand der Gewerkschaften zum Kaffee einlädt und ein Dach bietet.
Dass wir heute dieses Ergebnis erzielen konnten, hat gezeigt, dass wir als Gewerkschafter natürlich nur so stark sind wie die Gruppe, die hinter uns steht. Mehr Menschen bringen mehr Ideen und – wie wir deutlich gespürt haben – auch einen ganz neuen Drive in die Arbeit.
Wir sind weiter für euch da, auch nach diesem Abschluss. Ich würde mich freuen, wenn auch viele von euch weiter für uns da sind. In den nächsten Verhandlungsrunden, aber auch gern als aktives Mitglied.
Prost für heute :-) LG Ine“

Weitere Infos zum Streik und den Ergebnissen: tarifblog

 

Info 07/2017: Medientage, Seminare, Sommerfest

2. Mai 2017

Newsletter 2014 p
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wenn der Mai verspricht, alles neu zu machen, dann muss da auch etwas geschehen. So sieht das in den nächsten Wochen bei uns aus: Medientage in Leipzig, Hochschuljubiläum in Mittweida, Vergabe der Sächsischen Fotopreise in Dresden, DJV-Stand bei der Dixieland-Maile in Dresden, Seminare für Freie und schließlich das DJV-Sommerfest in der Geschäftsstelle.

Punkt für Punkt:

opunktVom 2. bis 4. Mai ist der DJV Sachsen bei den Medientagen Mitteldeutschland in Leipzig vertreten. Die Geschäftsstelle ist also auf Tour! Sie erreichen uns in dringenden Fällen per E-Mail: info@djv-sachsen.de oder telefonisch: 0177 / 252 74 64.

opunktAm 10. Mai werden in Dresden die Bildautoren der besten sächsischen Pressefotos (Info zur Ausschreibung) des Jahres 2016 ausgezeichnet. Alle Beteiligten und natürlich auch die Nominierten wurden bereits eingeladen. Über die Preisträger informieren wir in unserem blog intern.

opunktAm 11. Mai treffen sich die Senioren zur Führung in der Semperoper.

Am 20. Mai ist der DJV Sachsen mit einem Promostand auf der Dresdner Dixiemeile präsent. Einige Mitglieder nutzen diese Gelegenheit und stellen dabei ihre Publikationen vor, die käuflich erworben werden können.

opunktDer Juni bringt das traditionelle Sommerfest des DJV Sachsen: Am Freitag, dem 16. Juni sind wieder alle Mitglieder das Landesverbandes zum Sommerfest in den Garten der Geschäftsstelle eingeladen. Eintritt und Büfett ist frei, Getränke gibt es zum symbolischen 1-€-Preis auf Vertrauensbasis. Der Erlös kommt dem Sozialwerk des DJV Sachsen zugute. Sie können sich bereits jetzt anmelden.

opunktSeminare für Freie bieten wir am 10. und 17. Juni in Dresden an. Die Themen: Schwarze Zahlen für Freie Journalisten und Excel für Freiberufler. Sie können sich ab sofort anmelden.

opunktIn Vorbereitung der Bundestagswahl gibt’s am 1. September 2017 ein spezielle Angebot für alle jungen Mitglieder (U35): Ein Einladung in den Bundestag in Berlin. Nach einer Info-tour durch das höchste Haus steht uns unter dem Motto „Gewählt und dann…“ das Mitglied des Bundestages Thomas Jurk Rede und Antwort. Für den Abend ist ein Treff mit Berliner Journalisten geplant. Ab 15. Mai können Sie sich verbindlich anmelden. Details zur Veranstaltung finden Sie ab 15. Mai 2017 im blog intern.

opunktErstmals besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, sich für ein vierzehntägiges Prag-Stipendium im Herbst zu bewerben. Neben freier Unterkunft in der Hauptstadt des Nachbarlandes wird durch den tschechischen Journalistenverband ein Stipendium in Höhe von 500 € gewährt. Im Gegenzug wird ein/e tschechische/r Journalist/in in Dresden erwartet. Übrigens wird es auch in diesem Jahr einen Deutsch-Tschechischen Journalistenpreis geben. Bewerbungsschluss ist am 30.6.2017.

Bissl viel? Wir erinnern an alles nochmals terminnah über unser sozialen Medien twitter und facebook! Folgen Sie uns!

opunktAch ja, Hochschuljubiläum in Mittweida. Seit 150 Jahren gibt es die Bildungseinrichtung. Mit den Medienstudienmachern und Studenten verbinden uns enge Bande. Wir gratulieren herzlich zum Jubiläum und wünschen uns bei dieser Gelegenheit auch an der Leipziger Uni endlich wieder mehr Dampf für eine niveauvolle Journalistikausbildung. Der Immatrikulationstopp für den Bereich Journalistik ist dem DJV unverständlich. Wir haben die Fakultät aufgefordert….

opunktIn diesem Sinne: Kommen Sie gut in und durch die hoffentlich heißen Wochen des Jahres und schaun Sie sich doch bitte auch nach neuen Mitgliedern für den DJV um. Bis zur Jahresmitte gilt wieder die 50-%-Regel. Sie begleiten eine Kollegin oder einen Kollegen in den Verband. Die Neumitglieder zahlen bis Dezember dieses Jahres zum Kennenlernen nur die Hälfte des Beitrages und das werbende Mitglied bekommt 2018 den halben Jahresbeitrag (2017) zurückerstattet.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie jederzeit unter www.djv-sachsen.de oder Sie folgen uns via twitter und facebook

Ihr DJV Sachsen

Info 05/2017: Vorsicht Steuerfalle!

11. April 2017

Newsletter 2014 p

Eine Neuregelung im Steuerrecht kann bei Nichtbeachtung auch für Freie Journalisten teuer werden. Rechnungen könnten nicht anerkannt, Vorsteuern zurückgefordert und das zu versteuernde Einkommen geschätzt werden – bis zu fünf Jahren rückwirkend: Die GoBD – Amtsdeutsch: „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ – seit 1. Januar 2017 sind sie zwingend vorgeschrieben für alle, die Gewinne erzielen, selbst Rechnungen schreiben und Belege für betriebliche Ausgaben absetzen. Das sind alleine nahezu 5 Millionen Kleinunternehmer und Freiberufler in Deutschland, darunter auch viele Freie Journalisten.
(more…)


%d Bloggern gefällt das: