Archive for the ‘Junge’ Category

Beherrscht Peking bald die ganze Welt?

28. Oktober 2018

leMoMo mal anders: Supermacht China

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der aktuelle LeMoMo* ist insofern ein besonderer, da wir an einer Diskussion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Konrad-Adenauer-Stiftung zur internationalen Politik teilnehmen können.

Der Titel klingt spannend:
„Supermacht China – Beherrscht Peking bald die ganze Welt?“

Foto: Feng Li/Symbol.

Die Debatte findet statt am Montag, dem 29. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr bei der  MCA Media City Atelier GmbH, Altenburger Str. 13, 04275 Leipzig.

Hier findet ihr weitere Informationen dazu.

Die Debatte ist bereits ausgebucht, wir dürfen dennoch dabei sein! Bitte meldet euch möglichst schnell bei johanna.hohaus@kas.de an und schreibt bitte dazu, dass ihr journalistisch arbeitet und für welches Medium. Wir sehen uns dann in der Media City! J

Beste Grüße,

Ine Dippmann und Regina Raedler

*LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

Advertisements

Ginzel beim leMoMo: „Wenn’s unerträglich wird…

10. September 2018

…muss man es öffentlich machen“

Das Video, das Arndt Ginzel nach den Dreharbeiten für „Frontal 21“ in Dresden ins Netz gestellt hat, bewegte unzählige Kollegen, wurde tausendfach kommentiert und geteilt.

Er selbst finde den Film „schrecklich alltäglich“, räumte Ginzel beim Journalisten-Stammtisch LeMoMo* ein. Die Polizei habe nicht gewusst, was sie tun solle, hielt ihn und einen Kameramann 45 Minuten lang fest. Wie sollten sich Kollegen in solchen Situationen verhalten? „Auf alle Fälle selbstbewusst bleiben. Und darauf bestehen, dass man hier einen Auftrag zu erfüllen hat und unterstützt werden möchte“, riet der freie Journalist seinen mehr als 20 Kollegen, die ins Leipziger Seaside Park Hotel gekommen waren.

Ginzel dankte dem DJV Sachsen für die Unterstützung. Schon am Tag darauf hatte der sächsische DJV die Behinderung des Teams via twitter kritisiert. Danach gab es zahlreiche Statements des Landesverbandes in verschiedenen Medien.

Bedenken hat Ginzel bei der aktuellen Regierungserklärung von Ministerpräsident Michael Kretschmer zu den Vorkommnissen in Chemnitz: „Ich frage mich, wie ernst man die Ankündigung nehmen soll, sich von AfD, Pegida & Co. abzugrenzen.“ Nach wie vor versuche der sächsische Ministerpräsident, „die pressefeindlichen Reflexe der rechten Anhängerschaft zu bedienen“.

*leMoMo – das sind legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

Medienkompetenz im Digitalen

6. September 2018

Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Glaubwürdigkeit von Medien – Medienkompetenz im digitalen Zeitalter“ gibt es am 19. September 2018 beim SAEK Leipzig (Friedrich-List-Platz 1, 04103 Leipzig). Ab 17 Uhr diskutieren Prof. Dr. Michael Haller, Ine Dippmann und der Blogger Daniel Große im Studio 3. Der SAEK stellt dabei medienpädagogische Praxiskonzepte vor.

Der Veranstalter bitte bis zum 12.9. um Anmeldung.
(TL 0341 519 43 63 / leipzig@saek.de)

LeMoMO: mit Ginzel im Gespräch

5. September 2018

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

rechtsextreme Demonstrationen und Übergriffe, der tragische Tod eines Menschen, wütende und unverstandene Bürger, eine überforderte Polizei und hilflos wirkende Politiker. Und wir Journalisten mittendrin – oder zumindest na dran.
Was passiert da derzeit in Sachsen? Wie müssen wir darüber berichten, wie damit umgehen?
Arndt Ginzel war mit einem Kameramann im Auftrag des ZDF mittendrin bei einer Kundgebung in Dresden, wurde beleidigt, an den Dreharbeiten gehindert und von der Polizei festgehalten. Der freie TV-Journalist reagierte souverän und mutig. Und spricht mit uns über die Geschehnisse
am Donnerstag (!) dem 6. September, um 20 Uhr, im Seaside Park Hotel Leipzig (Konferenzraum), direkt gegenüber vom Hauptbahnhof.
Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.
Wir freuen uns auf euch!
Beste Grüße
Ine Dippmann und Regina Raedler

*LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst.
Eine Initiative des DJV Sachsen.

leMoMo mit Nhi Le – Ein Rückblick

8. Juni 2018

So machen LeMoMo* Spaß: mit der sympathischen und couragierten Kollegin Nhi Le. Die 23-Jährige hat uns erzählt, warum sie gern Journalistin ist, was ihr die Co-Moderation im neuen politischen Videopodcast „verrückt“ bedeutet und warum sie sich jetzt auf ein Semester in Athens in den USA freut. Danke, Nhi Le!
*leMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Foto: Martin Neuhof

leMoMo: Nhi Le verändert die Welt

24. Mai 2018

Bloggerin Nhi Le verändert die Welt – am 28. Mai beim LeMoMo* in Leipzig

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Rassismus, Sexismus, gesellschaftliche Missstände, Hate Speech, Feminismus: diese Themen begleiten uns jeden Tag. Auch für Nhi Le gehören diese Themen dazu – mehr noch: Es sind die Herzensthemen der Leipziger Bloggerin, Moderatorin und Speakerin.

Nhi Les Wunsch ist „eine Gesellschaft, in der Menschen gleichberechtigt sind und man gleichzeitig verschieden sein kann“. Was sie als Bloggerin und Youtuberin dafür tut, wie sie der Feminismus im Alltag begleitet und wie sie ihre Berufung zum Beruf macht: das und vieles mehr fragen wir die 23-Jährige

am Montag, dem 28. Mai, um 20 Uhr, im Enchilada (Freisitz), Richard-Wagner-Platz 1.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Wir freuen uns auf euch!

Beste Grüße,

Ine Dippmann und Regina Raedler

 

*LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

Fuffzn: Durchblick im Chaos!

7. März 2018

Wir machen ne Fuffzn* – und zwar gemeinsam. Die neue Veranstaltungsreihe „Fuffzn – Wissen nach Feierabend“ des DJV Sachsen lädt in gemütlicher Runde, immer an einem 15., ins Café Lloyd’s in der Dresdner Neustadt ein. In entspannter Atmosphäre können Interessierte nicht nur Kontakte pflegen und ihr berufliches Netzwerk ausbauen, sondern so ganz nebenbei noch Wissen abgreifen. Jeder Abend ist einem Thema gewidmet, das aktuelle Fragen und Entwicklungen im Journalismus aufgreift.

Am Donnerstag,  dem 15. März, geht es los. Thema diesmal: Durchblick im Chaos – Organisationstools für den Berufsalltag. Die freie Journalistin Katalin Valeš und der DNN-Redakteur Holger Grigutsch geben einen Überblick über Projekt-Werkzeuge wie Trello oder Meistertask, Zeiterfassungsprogramme wie Time&Bill oder berichten von den Möglichkeiten einer besseren Gruppen-Kommunikation mittels Onlinetools wie Slack. Auch wie sich mit Programmen wie Evernote eine aufwendige Recherche systematisieren lässt, können wir bei Bedarf besprechen. Alle sind herzlich eingeladen im Anschluss von eigenen guten Erfahrungen mit ähnlichen Werkzeugen berichten. Eine kurze Info vorab erleichtert uns die Planung. Beamer und Notebook werden gestellt.

„Fuffzn – Wissen nach Feierabend“ des DJV Sachsen

Thema: Durchblick im Chaos – Organisationstools für den Berufsalltag

Donnerstag, 15. März | Café Lloyd’s, DD, Martin-Luther-Straße 17
ab 18 Uhr Get-together | ab 19 Uhr Werkstatt zum Thema

Du kannst Dich anmelden: fuffzn@djv-sachsen.de

 

Zukunft? Einfach Neues fragen!

28. Februar 2018

Wie erforscht man Trends? „Indem man Fragen stellt, die noch keiner gestellt hat, Geschichten erzählt, die noch keiner erzählt hat und möglichst etwas bewegt.“ Das, so Sven Gábor Jánszky, habe er als Journalist gelernt. Der Innovationsexperte ist Gründer und Direktor des 2b AHAED ThinkTank, welches das größte Trendinstitut in Europa ist.   

Auf unserem Bild: S.G. Jánszky (re.) im Gespräch mit Journalisten beim LeMoMo in der Firmenzentrale der Leipziger Spinnerei  Foto: Janine Weise

 

leMoMo: Blick in die Zukunft

20. Februar 2018

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Zukunftstrends sind spannend. Doch: Wie werden Trendstudien erstellt? Welche Trends gibt es, gerade auch im Journalismus? Und: Wie wird sich unsere Arbeitswelt – insgesamt – verändern?

Sven Gábor Jánszky weiß es. „Deutschlands innovativster Trendforscher“ ist Gründer und Direktor des Instituts 2b AHEAD ThinkTank, das mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigt. Warum der frühere Journalist (er leitete u.a. die Politik- und Nachrichtenredaktion bei MDR SPUTNIK) heute Trends erforscht und als Redner auf Strategietagungen und Kongressen verschiedenster Unternehmen weltweit gefragt ist, erzählt er uns beim LeMoMo*

am Montag, dem 26. Februar, um 20 Uhr im 2b AHEAD-Institut, Spinnereistraße 7, Halle 20, Aufgang E (das ist in der Leipziger Baumwollspinnerei in Plagwitz).

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Wir freuen uns auf euch!
Ine Dippmann und Regina Raedler

*LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst.

News 02/2018: Bildung und ein paar Termine…

9. Februar 2018

Die Sonnenstrahlen dieser Tage lassen schon ein wenig auf Frühlingsgefühle hoffen. Doch bevor es so weit ist gibt noch einiges zu tun!

Wir haben wieder einige Tipps und Hinweise auf Veranstaltungen zusammengetragen und hoffen, damit ein paar Anregungen für Weiterbildung und Freizeit zu geben…

Unser eigenes Seminarangebot starten wir mit einem

Workshop zu mobile reporting: Smart am Start am 10. März 2018 10 bis 13 Uhr in der Geschäftsstelle/Sozialwerk in Dresden, Hospitalstraße 4.
Anmeldung: Info@djv-sachsen.de | Weitere Infos  | (Teilnehmergebühr für Mitglieder 10 €!)


Die Senioren treffen sich am 15. Februar 2018 ab 11 Uhr Donnerstag in der Dresdner Bergwirtschaft am Wilden Mann (näheres hier) und die


Journalistinnen des DJV bei Frau Macht Medien am 14./15. April 2018 bei der Süddeutschen Zeitung in München. Interessant dürfte die Teilnahme besonders für junge Journalistinnen sein, für Sie übernimmt der DJV Sachsen nicht nur die Reisekosten sondern auch die Teilnahmegebühr.
„Rasender Stillstand“ ist übrigens das Thema. Also schnell ran: Alle Informationen und Anmeldung


Für alle Bildjournalisten sei an dieser Stelle der 20. Wettbewerb um das beste sächsische Pressefoto des Jahres 2017 empfohlen.
Die Teilnahme lohnt sich. Es gibt zahlreiche gut dotierte Kategorien. Der DJV Sachsen beteiligt sich im Bereich Lokalpressefoto.
Ausschreibung und weitere Informationen
Bewerbungsschluss ist am 28. Februar 2018.


Einen weiteren wichtigen Termin sollten Sie sich vormerken: Am 5. Mai 2018 sind die Mitglieder des DJV Landesverbandes Sachsen zur Mitgliederversammlung in die Sächsische Landesmedienanstalt in Leipzig eingeladen.
Gewählt werden ein neuer Landesvorstand und die Delegierten für die Bundesverbandstage 2018 und 2019. In unserem Jahreskalender ist dieser Termin leider falsch angegeben. Eine Einladung für den 5. Mai mit Tagesordnung erhalten Sie rechtzeitig.

Achtung: Die Mitgliederversammlung findet nicht am 14. April statt!


Wie in jedem Jahr gibt es auch 2018 unsere  Aktion Mitglieder+20.18 Fragen Sie die Kollegin/den Kollegen, ob sie schon über eine Mitgliedschaft im DJV Sachsen nachgedacht haben und erzählen Sie einfach, warum Sie selbst im DJV sind. Wenn Sie ein neues Mitglied gewinnen, dann zahlt sich das für alle aus: Das Neumitglied zahlt in diesem Jahr nur 50 Prozent des eigentlich fälligen Beitrages und Sie bekommen im Frühjahr 2019 die Hälfte Ihres Jahresbeitrages 2018 zurück. Der DJV Sachsen bedankt sich schon jetzt für Ihre Gespräche und Bemühungen. Mit einer Powerbank!

Fragen zum DJV Sachsen: Alle Kontakte finden Sie hier.

 

 

Jetzt Anmelden! Kongress „Frau macht Medien“ // DJV Sachsen übernimmt Fahrtkosten und spendiert seinen Neumitgliedern die Teilnahme! Die Hälfte der Tickets ist schon weg

29. Januar 2018

DJV-Folder-DinLang-B210xH105mm.pdf - Adobe Acrobat Pro 08.02.2018 112058

Unter dem Motto Rasender Stillstand – Feminismus zwischen Hype und Stagnation wollen wir während der zweitägigen Tagung am 14. und 15. April u.a. folgende Fragen diskutieren:

Wofür steht der Feminismus im Jahr 2018 und warum ist er für alle (Geschlechter) wichtig? Nutzt der aktuelle Hype dem Kampf für eine gleichberechtigte Gesellschaft wirklich? Welchen Einfluss hat der Journalismus heute auf Rollenbilder? Und wie können wir Journalistinnen das Engagement in eigener Sache für (finanzielle) Geschlechtergerechtigkeit und mehr Vielfalt in den Medien vorantreiben und unsere Kräfte bündeln?

Der Journalistinnen-Kongress findet zum 12. Mal, jedoch erstmals in den Räumen des Süddeutschen Verlags in München statt. Zu den Kooperationspartnern zählen bislang etwa das Netzwerk „media woman connect“, die DJS, die Bayerische Landesmedienanstalt oder die Friedrich-Ebert-Stiftung. Kernzielgruppe der Tagung sind Journalistinnen, Entscheiderinnen in der Branche und alle anderen interessierten Frauen in Medienberufen.

Der DJV Sachsen übernimmt für interessierte Mitglieder die Fahrtkosten. Bitte meldet euch dafür in der Geschäftsstelle. Vielleicht können wir auch eine Fahrgemeinschaft bilden.

Und: Alle Kolleginnen in Sachsen aufgepasst, die noch nicht im DJV sind: Für Neumitglieder, die dem DJV Sachsen jetzt beitreten, spendiert der Verband die Kongresskosten für „Frau macht Medien“ in voller Höhe! Bitte meldet euch dafür vorher in der Geschäftsstelle.

>> mehr Infos

FRAU MACHT MEDIEN — Konferenz und Networking-Event für Journalistinnen und alle anderen Frauen in Medienberufen. Bildquelle: Pixabay

Freut euch auf Teresa Buecker (Chefredakteurin EDITION F), Silke Burmester (freie Medienjournalistin, Redaktionsleitung „Die Dame“), Bascha Mika (Chefredakteurin Frankfurter Rundschau), Henrike von Platen (Gründerin Fair Pay Innnovation Lab), Maren Weber (Vorsitzende ProQuote), Rebecca Beerheide (Vorsitzende Journalistinnenbund), Minou Amir-Sehhi (Vorsitzende DJV-Kommission Chancengleichheit und Diversity) und viele weitere Top-Referentinnen.

Auch die Praxis kommt natürlich nicht zu kurz: So werden u.a. EDITION F und SZ PLAN W innovative Konzepte für „Female Empowerment“ vorstellen. Spannende Workshops zu Themen wie Design Thinking, Storytelling und diskriminierungsfreier Berichterstattung ergänzen das Programm.

>> zur Anmeldung!

>> noch mehr Infos vom Bundesverband

Junge Journalistinnen aus Sachsen – bewerbt euch für den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis!

29. Januar 2018

Marlies Hesse Nachwuchspreis 2018Der Fachbereich Chancengleichheit im DJV Sachsen möchte junge Kolleginnen ermutigen, sich für den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis zu bewerben. Prämiert werden Arbeiten von Journalistinnen, die ihren 35. Geburtstag noch nicht gefeiert haben, und die zwischen dem März im laufenden Jahr und März im letzten Jahr erstmals veröffentlicht wurden.

Gefragt sind Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz, die einen unkonventionellen Blick auf Mann-Frau-Beziehungen werfen oder mit einer gendersensiblen Perspektive auf Ältere und Junge, auf Menschen verschiedener Hautfarbe, Herkunft und Religion schauen. Die journalistischen Beiträge sollen nahe an die Menschen heranführen, mit dem Bewusstsein für die unterschiedlichsten Lebensentwürfe jenseits gängiger Geschlechterzuschreibungen. Einsendeschluss ist der 1. März 2018.

Unter unseren Mitgliedern finden sich doch sicher geeignete Kandidatinnen! Der Verbreitungswege (Print, TV, Online oder HF) spielt keine Rolle.

Mehr Infos gibt es hier.

Montag, Cafe Grundmann: leMoMo

24. Januar 2018

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

auch im Jahr 2018 laden wir für euch spannende Gäste mit spannenden Themen zum LeMoMo* ein. J  Sebastian Hesse ist einer von ihnen: Er ist Chefreporter bei MDR AKTUELL, dem Nachrichtenradio und hat als Auslandskorrespondent schon in London, Washington, Shanghai und Neu-Delhi gearbeitet.

Der Radiomann hat außerdem ein Faible für die Dokumentar-Fotografie. Zuletzt erschien von ihm der Bildband „Sieben – Geschichten vom Glauben“ im Mitteldeutschen Verlag.

Dafür ist Sebastian Hesse durch mehrere Kulturkreise gereist: Er traf Druiden bei der Mistelernte, besuchte die Heiligen Berge in Irland und die Mönchsrepublik Athos. Für sein neues Buch-Projekt fuhr er erst vor einigen Tagen in die Türkei, wo er unter anderem Journalisten der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“ traf.

Worum es bei dem Buch-Projekt geht, wie Journalisten derzeit in der Türkei arbeiten können und an welche Begegnungen er sich besonders gern erinnert, darüber und über vieles mehr sprechen wir am Montag, dem 29. Januar, um 20 Uhr im Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Bis dahin beste Grüße,

Ine Dippmann und Regina Raedler

*LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

Weihnachtlicher leMoMo

7. Dezember 2017

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

zum Jahresausklang möchten wir uns bei euch regelmäßigen LeMoMo*-Besuchern bedanken und auch diejenigen ganz herzlich einladen, die noch nie bei uns waren. Passend zur Vorweihnachtszeit schreiben wir mit euch einen Wunschzettel – an den Weihnachtsmann, ans Christkind oder auch an den DJV Sachsen. Außerdem sammeln wir eure LeMoMo-Wünsche für das Jahr 2018!

Freut euch auf eine stimmungsvolle Runde im besonderen Ambiente: Am Montag, dem 11. Dezember, 20 Uhr in der Kreuzstraße 2, 04103 Leipzig (bitte bei Urs Humpenöder klingeln). Herzlichen Dank an den Kollegen Urs und seine Mitbewohner für die Einladung in ihr großes Wohnzimmer!

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Wir freuen uns auf euch und auf einen ganz besonderen Abend,

Ine Dippmann und Regina Raedler

*leMoMo – das sind legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

 

Er ist da… und beginnt genau heute!

1. Dezember 2017

Wir haben wieder unseren Jahreswandplaner für das kommende Jahr. Mitglieder des DJV Sachsen erhalten ihn in der kommenden Woche in Papierform. Außerdem kann der DJV_Kalender_2018  hier als PDF heruntergeladen werden. Wir haben einige für Journalisten wichtige Termine sowie die sächsischen Feiertage und Schulferien eingetragen und

DJV-Glühweintreff kurz vorm Fest

29. November 2017

 

Bereits zum zweiten Mal gibt es in diesem Jahr den „Glühweintalk am Feuerkorb“ in der Dresdner Geschäftsstelle des DJV Sachsen.

Eingeladen sind alle Mitglieder des Landesverbandes, die in diesem Jahr neu hinzugekommen sind. Bei einem Becher Glühwein und einer Bratwurst vom Grill gibt es die Gelegenheit sich über Eindrücke und Wünsche auszutauschen. Landes- und Gesamtvorstand sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle freuen sich aber auch über langjährige Mitglieder und alle, die in den zurückliegenden Monaten den Landesverband oder das Sozialwerk unterstützt haben. Seien Sie dabei!

19. Dezember 2017 ab 16 Uhr
im Hof der Geschäftsstelle des DJV Sachsen

Anmeldung bitte bis 15.12.2017: info@djv-sachsen.de



 

leMoMo: Neue Deutsche Medienmacher

21. September 2017

EINLADUNG: Am 25. September zum leMoMo in Leipzig

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

mehr Vielfalt in den Medien – ein Wunsch, den viele Nutzer, aber auch die Journalisten selbst haben.
Wie gelingt es aber, die (Meinungs-)Vielfalt abzubilden – gerade auch jetzt, kurz vor der Bundestagswahl? 

Die Neuen deutschen Medienmacher setzen genau dort an. Denn Fakt ist: Jeder fünfte Einwohner in
Deutschland hat eine Migrationsgeschichte, in den Redaktionsräumen dagegen nur jeder fünfzigste. (!)
Und: In der Berichterstattung fehlt es an Perspektiven von Migranten und an einer Darstellung
gesellschaftlicher Vielfalt, die nicht von Stereotypen gekennzeichnet ist.

Beim LeMoMo* am Montag, dem 25. September, wollen wir mit Edgar Lopez von den NdM darüber und
über vieles andere sprechen. Wir freuen uns auf euch – ab 20 Uhr im Café Grundmann
(diesmal im Café hinten links!), August-Bebel-Straße 2.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Bis dahin beste Grüße,

Ine Dippmann und Regina Raedler

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat.
Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst.
Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

MDR Warnstreiks – starke Tage

7. September 2017

Viermal waren Ende August/Anfang September die festen und freien Mitarbeiter des Mitteldeutschen Rundfunks zu Warnstreiks aufgerufen. Grund waren die unbefriedigenden Angebote des Senders in den monatelangen Verhandlungen. Am 4. September stand erneut ein Verhandlungstermin an. Wiederum ohne zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Die Gewerkschaften riefen die Mitarbeiter erneut zum Warnstreik auf. Zunächst begleitend am Montag in Leipzig und schließlich auch an den Standorten des MDR in Dresden, Erfurt, Halle und Magdeburg. In der Leipziger Zentrale standen am Mittwoch hunderte Mitarbeiter vor der Intendanz, wo MDR-Geschäftsführung und die Vertreter der Gewerkschaften DJV, ver.di und DOV zur Lösung des Konflikts zusammen gekommen waren. Innerhalb von zirka zwei Stunden war die Kuh vom Eis. Mit einer verblüffenden Wende: Die Intendantin sagte zu, dass auch die Freien Krankengeld ab dem ersten Tag bekommen sollen. Es wurde ein weitere Punkte umfassendes Eckpunktepapier vereinbart, dem die Streikenden gegen Mittag an allen Standorten zustimmten.

DJV-Landesvorsitzende Ine Dippmann bedankte sich via Facebook bei den Mitgliedern für die aktive Mitwirkung bei den Warnstreiks: 

„Hallo Leute, das waren starke drei Tage… Danke auch von mir als DJV-Vertreterin für die große Unterstützung in diesen Verhandlungen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre auch in anderen Häusern hatte uns vorsichtig gemacht. Ehrlich, ich habe nicht zu hoffen gewagt, dass ihr so stark auftretet. Kurzentschlossen zum Baumarkt fahrt und Plakate malt. Kräftig über Facebook und Whatsapp mobilisiert. Auch mutig dort streikt, wo kein großer Stand der Gewerkschaften zum Kaffee einlädt und ein Dach bietet.
Dass wir heute dieses Ergebnis erzielen konnten, hat gezeigt, dass wir als Gewerkschafter natürlich nur so stark sind wie die Gruppe, die hinter uns steht. Mehr Menschen bringen mehr Ideen und – wie wir deutlich gespürt haben – auch einen ganz neuen Drive in die Arbeit.
Wir sind weiter für euch da, auch nach diesem Abschluss. Ich würde mich freuen, wenn auch viele von euch weiter für uns da sind. In den nächsten Verhandlungsrunden, aber auch gern als aktives Mitglied.
Prost für heute :-) LG Ine“

Weitere Infos zum Streik und den Ergebnissen: tarifblog

 

Bundestag… und (fast) ganz oben

6. September 2017

Nur wenige Mitglieder hatten Lust (leider) auf einen Ausflug in den Deutschen Bundestag, der im altehrwürdigen Reichstagsgebäude in Berlin sitzt und Ende September dieses Jahres neu „bestückt“ wird. Der DJV Sachsen hatte die Exkursion gemeinsam mit Thomas Jurk (SPD), Mitglied des Bundestages, organisiert. Dieser informierte in einer runden Stunde über das Leben als Bundestagsabgeordneter und seine ganz persönliche Motivation, in die Politik zu gehen. Auf diesem Weg, der für ihn um 1990 begann, lag unter anderem auch schon ein Ministerposten im Freistaat Sachsen. Nun als Bundestagsabgeordneter habe er aber wesentlich mehr zu tun als im Sächsischen Landtag. Dem Gespräch bei dem einige durchaus kritische Nachfragen seitens der Teilnehmer aus der Heimat kamen, deutete Thomas Jurk auch die aktuellen Probleme zur Bundestagswahl an: Mehr Parteien, mehr Sitze im Parlament. Das war auch Thema der Führung durch das oberste Haus, bei dem das Volk ganz oben sein darf – in der luftigen Kuppel, mit Blick auf Berlin und weit ins Land.

Interessante Details aus Architektur und Geschichte des Reichstages bestimmten den Rundgang. Mit dabei war übrigens auch Martyna Radlowska-Obrusnik aus Ostrava (Tschechien), derzeit Gast des DJV Sachsen.

Fotos [hprfoto]2017

Die Frage aller Fragen,,,

28. August 2017

…beim LeMoMo am 28. August in Leipzig

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

seit vielen Jahren beschäftigt sich Uwe Krüger mit der Unabhängigkeit der Medien. Der Diplom-Journalist und Medienwissenschaftler veröffentlichte im vergangenen Jahr das Buch „Mainstream: Warum wir den Medien nicht mehr trauen“. In diesem kommt er zu dem Schluss: „Es gibt eine erstaunliche Homogenität in deutschen Redaktionen, wenn sie Informationen gewichten und einordnen.“

In einem neuen, im September erscheinenden Buch geht Krüger als Mit-Autor noch einen Schritt weiter: „Lügen die Medien?“ – zugleich der Titel des Buches. Sind es wirklich Lügen? Oder vielmehr einseitige Berichterstattung? Und: Was müss(t)en wir Journalisten anders machen? Dieses und vieles mehr wollen wir mit Uwe Krüger besprechen – und euch! J

Beim LeMoMo* am Montag, dem 28. August, ab 20 Uhr in der Redaktion der ZEIT IM OSTEN, Naumburger Straße 48, 04229 Leipzig (Aufgang im Hinterhof, Dachgeschoss!).

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info

Wir freuen uns auf euch und auf einen spannenden Abend,

Ine Dippmann und Regina Raedler

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

Stipendium in Prag – Heute noch bewerben!

30. Juni 2017

Erstmals besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, sich für ein vierzehntägiges Prag-Stipendium im Herbst zu bewerben (Termin ist der 15. Juli 2017). Neben freier Unterkunft in der Hauptstadt des Nachbarlandes wird durch den tschechischen Journalistenverband ein Stipendium in Höhe von 500 € gewährt. Im Gegenzug wird ein/e tschechische/r Journalist/in in Dresden erwartet. Übrigens läuft die Einreichungszeit für den diesjährigen Deutsch-Tschechischen Journalistenpreis (DTJP). Bewerbungsschluss für den DTJP ist am 31.7.2017.

Foto[hprfoto]

Fünf Sachsen in den Fachausschüssen

26. Juni 2017

Bei der gestrigen Bundesgesamtsvorstandsstands (25.06.2017) in Hannover sind fünf Mitglieder des DJV Sachsen in die neuen Bundesfachausschüsse gewählt worden. Die Wahl war aufgrund der Neuregelung der Fachausschussarbeit im DJV nötig. Der Bundesverbandstag 2016 hatte beschlossen, dass die Bundesfachausschüsse nicht mehr wie bisher aus Vertretern aller Landesverbände bestehen sondern mit begrenzter Zahl vom Gesamtvorstand gewählt werden.

Gewählt wurden Holger Grigutsch (Tageszeitungen/Betriebsratsarbeit), Jürgen Schmidt (Rundfunk), Anja Mutschler (Presse-/Öffentlichkeitsarbeit), Jana Mundus (Junge/Zukunft) und Reiner Thümmler (Zeitschriften). Katalyn Vales wurde vom Bundesvorstand in die Kommission Chancengleichheit berufen.

Die Besetzungen wurden heute dem Gesamtvorstand mitgeteilt. Alle Gewählten sind Fachausschussverantwortliche im DJV Sachsen und gehören hier dem Landesgesamtvorstand an.

Foto [hprfoto]

Mut, Risiko und Liebe…*

12. Juni 2017

…wie Frauen in und über Afghanistan berichten“

Das ist der Titel einer Kooperationsveranstaltung von DJV Sachsen, Neuen Deutschen Medienmachern und Engagement Global
am Montag, dem 26. Juni 2017 in der Moritzbastei in Leipzig

Afghanistan: Krieg, Terror, Anschläge sind in unseren Köpfen und den Medien ständig präsent. Doch die Lebensläufe der Menschen sind uns aber fremd. Gleichzeitig verändert sich gerade die Situation der Frauen in Afghanistan stetig – denn ein würdiges Leben unter und ohne Burka ist trotz ständiger Belastung möglich. Nur wie?

Wir sprechen mit drei Frauen, die diese Frage aus unterschiedlichen Perspektiven beantworten können:
Nahid Shahalimi – Autorin
Susanne Koelbl – Auslandsreporterin DER SPIEGEL
Shahllah Shaiq – Radiojournalistin

Ablauf:
•von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr Ankommen
•von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Gesprächsrunde & Lesung
•von 20.00 Uhr bis 20.30 Uhr Fragen & Antworten
•anschließend Netzwerken & Ausklang

Ort: Moritzbastei (Ratstonne), Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter dem Betreff „Afghanistan“ bei aussenstelle.leipzig@engagement-global.de bis zum 20.06.2017. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Plätze begrenzt. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

*eine Extra-Veranstaltung des leMoMo! 

Gewählt! …und dann?

15. Mai 2017

Was tun Bundestagsabgeordnete nach der Wahl?
Besuch für junge Journalistinnen und Journalisten im Deutschen Bundestag

1. September 2017 | Deutscher Bundestag Berlin
12.00 Uhr Vortrag/Rundgang
13.00 Uhr Gespräch mit MdB Thomas Jurk (SPD)
15.30 Uhr Imbiss im PLH

Am Abend ist ein Treffen mit Berliner Journalisten geplant. Für die Veranstaltung ist eine verbindliche Voranmeldung nötig! Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.
Bitte melden Sie sich per E-Mail mit Name, Vorname und Geburtsdatum
bis zum 15. August 2017 an: info@djv-sachsen.de (Voranmeldungen sind ab sofort möglich!)
Die Fahrtkosten (Bahn) nach Berlin werden vom Deutschen Bundestag erstattet.

Info 07/2017: Medientage, Seminare, Sommerfest

2. Mai 2017

Newsletter 2014 p
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wenn der Mai verspricht, alles neu zu machen, dann muss da auch etwas geschehen. So sieht das in den nächsten Wochen bei uns aus: Medientage in Leipzig, Hochschuljubiläum in Mittweida, Vergabe der Sächsischen Fotopreise in Dresden, DJV-Stand bei der Dixieland-Maile in Dresden, Seminare für Freie und schließlich das DJV-Sommerfest in der Geschäftsstelle.

Punkt für Punkt:

opunktVom 2. bis 4. Mai ist der DJV Sachsen bei den Medientagen Mitteldeutschland in Leipzig vertreten. Die Geschäftsstelle ist also auf Tour! Sie erreichen uns in dringenden Fällen per E-Mail: info@djv-sachsen.de oder telefonisch: 0177 / 252 74 64.

opunktAm 10. Mai werden in Dresden die Bildautoren der besten sächsischen Pressefotos (Info zur Ausschreibung) des Jahres 2016 ausgezeichnet. Alle Beteiligten und natürlich auch die Nominierten wurden bereits eingeladen. Über die Preisträger informieren wir in unserem blog intern.

opunktAm 11. Mai treffen sich die Senioren zur Führung in der Semperoper.

Am 20. Mai ist der DJV Sachsen mit einem Promostand auf der Dresdner Dixiemeile präsent. Einige Mitglieder nutzen diese Gelegenheit und stellen dabei ihre Publikationen vor, die käuflich erworben werden können.

opunktDer Juni bringt das traditionelle Sommerfest des DJV Sachsen: Am Freitag, dem 16. Juni sind wieder alle Mitglieder das Landesverbandes zum Sommerfest in den Garten der Geschäftsstelle eingeladen. Eintritt und Büfett ist frei, Getränke gibt es zum symbolischen 1-€-Preis auf Vertrauensbasis. Der Erlös kommt dem Sozialwerk des DJV Sachsen zugute. Sie können sich bereits jetzt anmelden.

opunktSeminare für Freie bieten wir am 10. und 17. Juni in Dresden an. Die Themen: Schwarze Zahlen für Freie Journalisten und Excel für Freiberufler. Sie können sich ab sofort anmelden.

opunktIn Vorbereitung der Bundestagswahl gibt’s am 1. September 2017 ein spezielle Angebot für alle jungen Mitglieder (U35): Ein Einladung in den Bundestag in Berlin. Nach einer Info-tour durch das höchste Haus steht uns unter dem Motto „Gewählt und dann…“ das Mitglied des Bundestages Thomas Jurk Rede und Antwort. Für den Abend ist ein Treff mit Berliner Journalisten geplant. Ab 15. Mai können Sie sich verbindlich anmelden. Details zur Veranstaltung finden Sie ab 15. Mai 2017 im blog intern.

opunktErstmals besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, sich für ein vierzehntägiges Prag-Stipendium im Herbst zu bewerben. Neben freier Unterkunft in der Hauptstadt des Nachbarlandes wird durch den tschechischen Journalistenverband ein Stipendium in Höhe von 500 € gewährt. Im Gegenzug wird ein/e tschechische/r Journalist/in in Dresden erwartet. Übrigens wird es auch in diesem Jahr einen Deutsch-Tschechischen Journalistenpreis geben. Bewerbungsschluss ist am 30.6.2017.

Bissl viel? Wir erinnern an alles nochmals terminnah über unser sozialen Medien twitter und facebook! Folgen Sie uns!

opunktAch ja, Hochschuljubiläum in Mittweida. Seit 150 Jahren gibt es die Bildungseinrichtung. Mit den Medienstudienmachern und Studenten verbinden uns enge Bande. Wir gratulieren herzlich zum Jubiläum und wünschen uns bei dieser Gelegenheit auch an der Leipziger Uni endlich wieder mehr Dampf für eine niveauvolle Journalistikausbildung. Der Immatrikulationstopp für den Bereich Journalistik ist dem DJV unverständlich. Wir haben die Fakultät aufgefordert….

opunktIn diesem Sinne: Kommen Sie gut in und durch die hoffentlich heißen Wochen des Jahres und schaun Sie sich doch bitte auch nach neuen Mitgliedern für den DJV um. Bis zur Jahresmitte gilt wieder die 50-%-Regel. Sie begleiten eine Kollegin oder einen Kollegen in den Verband. Die Neumitglieder zahlen bis Dezember dieses Jahres zum Kennenlernen nur die Hälfte des Beitrages und das werbende Mitglied bekommt 2018 den halben Jahresbeitrag (2017) zurückerstattet.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie jederzeit unter www.djv-sachsen.de oder Sie folgen uns via twitter und facebook

Ihr DJV Sachsen


%d Bloggern gefällt das: