Archive for Oktober 2011

Wir können mehr als nur Presseausweis

16. Oktober 2011

Der DJV Sachsen nimmt als Vereinigung für Journalistinnen und Journalisten auch die Aufgabe wahr, Presseausweise als Bestätigung für aktive journalistische Arbeit auszustellen. Nicht alle Ausweisinhaber sind auch Mitglied des Landesverbandes. Um auch diese Kolleginnen und Kollegen für eine Mitgliedschaft zu interessieren, wirbt der Landesverband mit einer Postkarte, die erstmals zur gegenwärtig in Leipzig stattfindenden Fernsehmesse eingesetzt wird. Die Postkartenidee schließt sich an die diesjährige Aktion Mitglieder+2011 an. Als ein erster Erfolg der Werbeaktionen für den DJV Sachsen ist eine Stabilisierung der Mitgliedschaft im Sommer dieses Jahres zu werten. Die Veränderungen im Medienbereich hatten in den vergangenen Jahren ein Sinken der Mitgliederzahl zur Folge. Zählte der DJV Sachsen im Jahr 2003 noch etwas mehr als 1600 Mitglieder, so sind es gegenwärtig nur rund 1400.  Das Motiv für die Karte stammt übrigens von Karikaturist Norbert Scholz. 

Advertisements

Im V+S Shop: DJV-Taschenkalender für 2012

14. Oktober 2011

Für Smartphone-Muffel – aber nicht nur für sie – hat der DJV auch für 2012 seinen Taschenkalender aufgelegt. Das handliche Teil verfügt neben einem übersichtlichen Kalendarium für das Medienjahr über zahlreiche sonstige praktische  Informationen. So sind mehrere Seiten mit wichtigen Kontaktdaten speziell für Journalisten eingefügt. Auch eine Übersicht über Schulferien und Feiertage sowie die wichtigsten Vorwahlen ins Ausland sind enthalten. Selbstverständlich ist auch der Pressekodex zu finden.

Der DJV-Taschenkalender 2012 bietet Information und Erinnerungshilfe in einem. Er eignet sich auch gut als Geschenk für Journalistinnen und Journalisten.  Der Kalender passt in jede Handtasche und ist auch unterwegs eine echte Stütze. Platz für Notizen ist sowohl im Kalendarium als auch auf mehreren, eigens dafür vorgesehenen Seiten reichlich vorhanden.

Der DJV-Taschenkalender wird über die DJV-Verlags- und Service-GmbH vertrieben und wird zum Preis von 4 Euro (Nichtmitglieder 7,50 Euro) angeboten. (PR/kmh)

Auf zum Bundesverbandstag in Würzburg…

11. Oktober 2011

Am Samstag, dem 15. Oktober 2011, gibt’s in Dresden schon mal BVT-Feeling. Die sächsischen Delegierten für den Bundeskongress treffen sich mit den Mitgliederern von Landes- und Gesamtvorstand des DJV Sachsen.

Beim diesjährigen Bundesverbandstag, der vom 7. bis 9. November 2011 in Würzburg stattfindet, wollte der DJV Sachsen ein ungeliebtes Thema angehen: Die Beiträge der Landesverbände an den Bundesverband. Zwei Anträge wurden dazu zunächst eingereicht. Der erste beinhaltet ein neues Beitragsmodell, der zweite den Auftrag an den Gesamtvorstand, ein neues Beitragsmodell einzuführen. Das Problem ist äußerst diffizil. Denn wegen des bereits Jahre bestehenden Problemfalls DJV Brandenburg mit seinem Vorsitzenden Conen an der Spitze, mag niemand so richtig ran an die Moneten. Conen attackiert seit Jahren den DJV und seine Vertreter, auch mit Streitigkeiten vor Gericht, und natürlich auch wegen des Geldes. Das sächsische Beitragsmodell wird daher auf dem Bundesverbandstag offiziell kein Thema sein. Dafür stehen erneut mehr als 100  Anträge zur Verhandlung und Verabschiedung an. Die Antragkommission, Mitglied ist seit vielen Jahren auch Dr. Jürgen Schlimper aus dem DJV Sachsen, hat seit Wochen damit zu tun, die aus Bundesvorstand, Landesverbänden und Fachausschüssen eingereichten Anträge zu sichten, Hinweise zu formulieren und gegebenenfalls zusammenzuführen was zusammen gehört. Beim Bundesverbandstag selbst werden die Anträge dann in mehreren Arbeitsgruppen diskutiert bevor schließlich im Plenum abgestimmt wird. Ein Prozedere, das in diesem Jahr wieder von elf sächsischen Teilnehmern mitgetragen wird. Gewählt wurden sie auf der Mitgliederversammlung anlässlich des 20jährigen Bestehens im Jahr 2010 in Leipzig.
Foto: Stadt Würzburg


%d Bloggern gefällt das: