Archive for Juli 2012

Honorarumfrage bei Fotojournalisten

28. Juli 2012

Der DJV benötigt für seine Verhandlungsführung in Sachen angemessene Honorare aktuelle Informationen von Bildjournalisten und bittet alle Bildjournalistinnen und Bildjournalisten, ihm aktuelle Honorarwerte aus ihrem Tagesgeschäft mitzuteilen. Diese Daten werden bereits bis zum 27. Juli 2012 benötigt: http://www.djv.de/startseite/infos/beruf-betrieb/bildjournalisten.html

Bitte auch an den Sächsischen Fotopreis denken…..

Advertisements

leMoMo ?????????

27. Juli 2012
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
 
der Journalisten-Stammtisch LeMoMo* legt eine kurze Sommerpause ein: Wir tanken jetzt Kraft und Energie und sind am 27. August mit neuem Schwung und einem spannenden Thema + Talkgast wieder für euch da.
Bis dahin schöne Sommertage & beste Grüße
Ine Dippmann und Regina Raedler
 
PS: Wenn ihr Ideen oder/ und Wünsche habt, was den LeMoMo in der zweiten Jahreshälfte betrifft: Bitte gerne!
 
*LeMoMo – der Stammtisch für Journalisten in Sachsen, immer am letzten Montag im Monat. Super, wenn ihr DJV-Mitglied seid, aber auch alle anderen jungen und junggebliebenen Kollegen sind herzlich willkommen.

Nicht nur in die Nacht getanzt…

21. Juli 2012

Das traditionelle Sommerfest des DJV Sachsen fand auch in diesem Jahr wieder regen Zuspruch. Neben Mitgliedern des Landesverbandes aus allen Ecken des Freistaates waren am Freitag (20.7.2012) auch viele Gäste aus befreundeten Landesverbänden nach Dresden gekommen. Grund war die lang angekündigte offizielle Verabschiedung der langjährigen Vorsitzenden Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim. Sie hatte im Mai dieses Jahres den Landesvorsitz an Ine Dippmann abgegeben. Der offizielle Teil nahm der Sommerparty jedoch nicht die Frische, die wesentlich auch von der Zwei-Frau-Mann-Band nightshine (Foto) verbreitet wurde.

Zeit für Lobesworte gab es dennoch. Berechtigt, denn zwanzig Jahre stand Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim an der Spitze des DJV Sachsen. Der frühere Landesvorsitzende des DJV Baden-Württemberg Charly (Karl) Geibel zog dabei den für ihn typischen politisch-gewerkschaftlich-persönlichen Bogen. Geibel ist der Gründervater des sächsischen Landesverbandes und war auch später noch stets ein treuer Begleiter des DJV Sachsen. Michael Anger brachte als Vertreter des Bundesvorstandes nicht nur goldene Worte, sondern auch eine ebensolche DJV-Ehrennadel für Sabine Bachert mit.  Nach deren Dankesworten wurde dann kräftig und lange in die Nacht getanzt. Wer das nicht wollte, konnte sich von Axel Fichtner aus Schwarzenberg mal schnell malen lassen… oder bei der Tombola sein Glück versuchen. Ganz nebenbei wurde  so auch noch etwas für das DJV-Sozialwerk und damit für bedürftige Kolleginnen und Kollegen getan.

Im Gespräch: die aktuellen Projekte des Landesverbandes

Beim Sommerfest gab es auch reichlich Gelegenheit über aktuelle Projekte im Landesverband zu sprechen. So wurde ebenfalls am Freitag eine erfolgreiche Mentoringrunde abgeschlossen und eine neue eröffnet. Der erste sächsische Fotopreis wartet auf Einsendungen der Bildjournalisten des Freistaates und das internationale Projekt Grenzerfahrungen auf Teilnahmemeldungen junger Medienmacher aus Sachsen, dem Saarland, aus Tschechien und Frankreich. Gesprächsthema war auch der Erste Ostdeutsche Journalistentag, der im Oktober in Berlin stattfinden wird. kmh/hprfoto

Bilder vom Fest

DJV-Bundesverband relauncht Homepage

16. Juli 2012

Nach intensiven Vorarbeiten hat der Deutsche Journalisten-Verband am heutigen 16. Juli 2012 die modernisierte Version seiner Homepage www.djv.de frei geschaltet. Gegenüber der alten Website aus dem Jahr 2006 bietet sie den Nutzern einen besser strukturierten Überblick über den DJV wie auch über das gesamte Spektrum von Journalismus und Medien, vielfältige Informationen über die Leistungen von Deutschlands größter Journalisten-Organisation, eine einfachere Navigation und insbesondere die Möglichkeit zum Online-Dialog.

Die einzelnen Bestandteile der DJV-Homepage werden in einem modernen und an den Anforderungen der Nutzer orientierten Design präsentiert. Teil der digitalen DJV-Familie wird ab Herbst 2012 erstmals der Online-Auftritt des DJV-Magazins journalist sein. Oberste Maxime beim Relaunch der DJV-Homepage war für uns das Kommunikationsverhalten von Journalistinnen und Journalisten“, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Insbesondere jüngere Kollegen legen großen Wert auf den Austausch im Web. Gute Dialogfunktionen werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Dem trägt unsere neue Website Rechnung.“ Stärker als bisher setze der DJV auf Fotos und Filme als Medien. Ein weiteres Plus der neuen Homepage bestehe darin, dass Basisgliederungen des DJV mit geringem Zeitaufwand eigene Aktionsseiten erstellen könnten. Diese Möglichkeit wird bei Arbeitskämpfen und Aktionen vor Ort eine wichtige Hilfe für aktive Kollegen darstellen“, betonte Konken.

Um die Service- und Vernetzungsfunktionen für freie und angestellte Journalisten praxisnah auszugestalten, erfolgten Vorbereitung und Durchführung des Relaunches der Typo3-basierten DJV-Homepage durch ein Team in der DJV-Geschäftsstelle unter der Leitung von Michael Hirschler, Referent für freie Journalisten. Mit Konzeption und technischer Umsetzung wurde nach einer Ausschreibung die Raphael GmbH in Dortmund beauftragt. In den kommenden Monaten werden mehrere DJV-Landesverbände ihre Homepages in die neue Seite des Bundesverbandes integrieren.

www.djv.de

Grenzerfahrung

3. Juli 2012

Wir leben an der Grenze. Aber wir nehmen sie hierzulande nur wahr, wenn mal wieder kontrolliert wird. Ansonsten genießen wir den freien Grenzverkehr nach Frankreich und Luxemburg. Aber sind damit wirklich alle Grenzen überwunden? Welche Rolle spielt die Grenze in unserem Alltag, welche in unseren Medien? Und welche im Leben der Jüngeren?

Wie sieht es an anderen Grenzen aus: zum Beispiel an der zwischen Deutschland und Frankreich? Wie läuft da das „rüber und nüber zum Einkaufen, Flanieren oder Tanken?

Schon lange planen die DJV-Landesverbände in den Grenzländern Sachsen und Saarland einen Begegnungsworkshop für junge und angehende Journalistinnen und Journalisten aus Deutschland, Tschechien, Frankreich und Luxemburg rund um Grenzerfahrung, welcher Art auch immer. Grenzerfahrung ist auch das Motto dieses gemeinsamen Europaworkshops, den wir im Oktober anbieten. Das Seminar findet in Dresden und Saarbrücken statt, es gibt Exkursionen nach Tschechien, Frankreich und Luxemburg.

Näheres unter www.grenzerfahrung.eu.

 

 


%d Bloggern gefällt das: