Archive for Mai 2012

erMoMo – Hebammen-Check au jardin

30. Mai 2012

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
 
ihr Romandebüt wurde zum Überraschungserfolg und inzwischen sind alle „Hebammen“-Bücher Bestseller. Wie ist Sabine Ebert der erfolgreiche Schritt vom Journalismus zum Schreiben historischer Romane gelungen? Ermöglicht ihr gerade das journalistische Handwerkszeug, Fakten zu checken, die sich nicht einfach googlen lassen? Wie spannend ist die Recherche zu ihrem neuen Buch über die Völkerschlacht?
Und möchte sie vielleicht doch mal wieder als freie Journalistin arbeiten?
Dieses und vieles mehr erfahrt ihr beim LeMoMo* (wegen Pfingsten ausnahmsweise am ersten Montag des MonatsJ)
am 4. Juni um 20 Uhr im Französischen Garten der media city leipzig.
Wir bereiten einen leckeren Grillimbiss vor, Getränke stehen (gegen einen geringen Obolus) zur Verfügung.
Freut Euch auf einen ganz speziellen Abend – wir freuen uns auf Euch!
 
Beste Grüße,
Ine Dippmann und Regina Raedler
 Damit wir in jeder Hinsicht gut planen können: Unbedingt eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de. Danke!
 
* LeMoMo – der Stammtisch für Journalisten in Sachsen, immer am letzten Montag im Monat. Super, wenn ihr DJV-Mitglied seid, aber auch alle anderen jungen und junggebliebenen Kollegen sind herzlich willkommen.
 
Advertisements

Geburtstagsfeier in der „Anstalt“

30. Mai 2012

Das Dresdner MDR-Landesfunkhaus Sachsen wurde 20

Assistiert von Sachsens Landesfunkhauschef Sandro Viroli schnitt am gestrigen Dienstagabend (29. Mai) MDR-Intendantin Prof. Karila Wille die Geburtstagstorte an. Neben herzlichen Worten des Dankes für engagierte Mitarbeit eine süße Anerkennung für alle, die vor 20 Jahren „an Bord“ waren und diejenigen, die den Machern der ersten Stunden nachfolgten. Man tue es der englischen Königin gleich, die ihren Geburtstag auch erst feiere, wenn die Sonne mit im Bunde ist, erklärte Sandro Viroli den Termin. Der Mitteldeutsche Rundfunk nahm am 1.1.1992 den Sendebetrieb auf. Das war auch die Geburtsstunde des Landesfunkhauses Sachsen. Gern erinnern sich Mitarbeiter an die aufregenden Zeite, als am Wilden Mann viel improvisiert werden musste, um Hörer und Zuschauer vom MDR zu überzeugen. Heute, so Viroli, ist die Drei-Länder-Anstalt für viele unentberhlicher Tagesbegleiter.
(sbm) Foto: MDR/Katrin Pommrich

Arbeitsmöglichkeit beim Mediendienst Ost

24. Mai 2012

Mediendienst Ost
Wir suchen zwei neue Kollegen aus Print, TV , Hörfunk oder mit Web-Kompetenz, die motiviert sind, das Journalistenbüro weiter zu entwickeln, die aber auch von unseren Kontakten profitieren können. Der Preis für einen Arbeitsplatz beträgt 120 Euro inkl. Telekommunikation, Nutzung der Sprecherkabine und Nebenkosten. Beim Mediendienst Ost arbeiten Print-, Hörfunk- und TV-Journalisten für renommierte Sender und Medien.
Kontakt über Michael Kraske,  Tel: +49 341 3067988

Job-Börse hier im blog intern

24. Mai 2012

Der DJV Sachsen startet hier im blog intern eine Jobbörse, die vor allem Arbeitsangebote an Journalistinnen und Journalisten in Sachsen vermitteln soll. Wenn Sie also Aufträge zu vergeben haben oder gar eine Festanstellung anbieten können, dann ist das hier unkompliziert möglich. Eine Voraussetzung gibt es allerdings: Das Angebot sollte seriös und ordentlich bezahlt werden. Wenn Sie dazu oder allgemein eine Beratung wünschen steht Ihnen die Geschäftsstelle gern zur Verfügung.

Jetzt Mitglied werden… im DJV Sachsen

21. Mai 2012

Sie arbeiten im Freistaat Sachsen als Freier oder Festangestellter hauptberuflich im Journalismus und suchen nach einem kompetenten Partner bei allen Fragen rund um den Journalistenberuf? Sie sind an sozialer Sicherheit und auf Sie zugeschnittenen Serviceleistungen interessiert?
Dann sind Sie beim DJV Sachsen genau richtig. Wir sind rund 1400 Mitglieder im Freistaat – Journalistinnen und Journalisten in allen Medien sowie in Pressestellen von Wirtschaft und Verwaltung.

Der Deutsche Journalisten-Verband bietet seinen rund 37.000 Mitgliedern Berufsrechtsschutz im juristischen Notfall und Praxistipps für alle beruflichen Lebenslagen, aktuelle Medien- und Berufsinfos über viele Kanäle, den Presseausweis als Hilfsmittel bei der Recherche und eine Plattform fürs Networking. Das alles und mehr bekommen freie wie festangestellte Journalistinnen und Journalisten beim DJV als all inclusive-Paket aus einer Hand. Denn beim DJV arbeiten Profis für Profis, Experten, die den Alltag hauptberuflicher Journalisten kennen und die verstehen, was Sie brauchen. Wir wollen Ihnen Ihren Alltag erleichtern, treten für Ihre soziale Sicherheit und angemessene Bezahlung ein und kämpfen dafür, dass Pressefreiheit nicht nur auf dem Papier besteht.

Der DJV die größte Journalistenorganisation Deutschlands. Wir sind basisdemeokratisch, politisch unabhängig und besitzen über 60 Jahre Erfahrung, wenn es um Mitgliederbetreuung und Interessenvertretung geht. Da der DJV eine eigenständige Gewerkschaft ist, werden Sie durch konkurrierende Arbeitnehmerinteressen oder politisches Kalkül nicht in Ihrer publizistischen Arbeit eingeschränkt. Im DJV stehen allein Sie als Journalist im Mittelpunkt!

Sie können mehr über den sächsischen Landesverband des DJV erfahren – hier im Netz, in unseren blogs oder bei einem persönlichen Gespräch!
Die Geschäftsstelle des DJV Sachsen steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung per Mail info@djv-sachsen.de und zu unseren Geschäftszeiten auch telefonisch: +49 351 252 74 64. Sprechen Sie uns an!

Fakten – kleiner Nachtrag zur MV 2012

18. Mai 2012

Wie ist das mit den Abführungen an den Bund? Zahlen wir da immer mehr? 

Die Höhe der an den Bundesverband abzuführenden Beträge wird im Bundesgesamtvorstand festgelegt. Die abzuführenden Beträge umfassen den Beitrag des Landesverbandes an den Bundesverband, einen Betrag für den Streikfonds und einen Betrag für den Bezug des Journalisten. Alle Beträge werden pro Mitglied erhoben. Der Anteil der Abführungen betrug 2011 33,56 Prozent der Beitragseinnahmen. (2010: 32,85 %, 2005: 43,63 %, 2000: 47,36 %). Extreme Beitragerhöhungen fanden also nicht statt.

Im Berichtszeitraum 2010/2011 betrug der Anteil der Abführungen an den Gesamtkosten des Landesverbandes 27,81 Prozent. Der DJV Sachsen schied 2008 aus dem Länderfinanzausgleich aus und zahlt seitdem auch nicht mehr in den Länderfinanzausgleich ein. Der DJV Sachsen muss also weniger als die anderen Landesverbände von seinen Einnahmen abgeben. Der Länderfinanzausgleich wird seit 2011 über eine FinanzierungsgbR außerhalb des Bundesverbandes reguliert, der der DJV Sachsen aufgrund eines Beschlusse des Landesvorstandes (mit Annahme des Antrages Nr. 1 durch die Mitgliederversammlung 2012 bestätigt) nicht beigetreten ist. Zum Bundesverbandstag 2011 hat der DJV Sachsen deshalb das Modell einer Beitragsordnung vorgeschlagen, die die Finanzbeziehungen der DJV-Landesverbände wieder in den DJV einordnet und die es auch kleineren Landesverbänden möglich macht, ihren Pflichten gegenüber dem Bund nachzukommen. Der Bundesverband ist für die Existenz des DJV Sachsen wichtig. Die finanzielle Hilfe der im DJV vereinten Landesverbände hat dem DJV Sachsen achtzehn Jahre lang Planungssichereiheit gegeben, die auch heute noch nachwirkt.
(more…)

Hinter den Kulissen des SACHSENSPIEGELs

15. Mai 2012

Monatlich einmal trifft sich die Seniorengruppe des DJV. Am morgigen 16. Mai besuchen die DJV-Senioren die Landesgartenschau in Löbau. Treffpunkt ist 11 Uhr am Haupteingang. Im April warfen die „Ehemaligen“ im MDR-Landesfunkhaus Sachsen einen Blick hinter die Kulissen von Radio und Fernsehen.

Im Reich der Radiomacher erfuhren wir viel über neue Technik und übergreifende Zusammenarbeit, doch wegen Bauarbeiten konnten wir nur einen Blick durch Scheiben riskieren. Ganz anders erlebten wir den Bereich Fernsehen. Wir konnten uns – da am Vormittag die  Macher noch nicht im Hause waren – in der Bildregie umsehen und im Fernsehstudio, in dem der tägliche Sachsenspiegel produziert wird. Ein großes Dankeschön an Stefanie Jacobi, die geduldig alle Fragen beantwortete und uns  unterhaltsam durch die  gegenwärtigen Bereiche und durch die Geschichte des Hauses begleitete. Bevor am 9.9.1999  der MDR Sachsen Hausherr wurde, war der Gebäuderkomplex unter anderem königlich-sächsische Kaserne, ab 1920 Domizil der sächsischen Bereitschaftspolizei und nach 1945 bis 1992 Standort eines russischen Nachrichtenregimentes.

Text: Sabine Bachert
Foto: Rolf Dvoracek

Die Termine der Seniorengruppe

Amtsübergabe in Zwickau

12. Mai 2012



Nach zwanzig Jahren an der Spitze des sächsischen Journalistenverbandes hat Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim (links im Bild) heute ihre Funktion an ihre Nachfolgerin Ine Dippmann übergeben. Die Leipziger Rundfunkjournalistin war zuvor auf der Mitgliederversammlung des DJV Sachsen mit großer Mehrheit zur 1. Vorsitzenden gewählt worden.

Anläßlich der geplanten Amtsübergabe waren zahlreiche Gäste in Zwickau erschienen, unter ihnen der Chef der Sächsischen Staatskanzlei Dr. Johannes Beermann. Er würdigte das gesellschaftliche Engagement der scheidenden Vorsitzenden.

Foto. hprfoto

Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung 2012 unter: http://www.djv-sachsen.de/MV2012/

DJV Sachsen plant neue Mentoringrunde

11. Mai 2012

Nach einer ersten erfolgreichen Mentoringrunde plant der DJV eine Neuauflage. Bis zum 15. Juni 2012 können sich interessierte Journalistinnen und Journalisten bewerben. Beim Sommerfest des DJV Sachsen, am 20. Juli 2012, soll es ein erstes Kennenlernen geben. Der offizielle Start ist für Herbst geplant. 

Bewerbungsbogen

DJV erwartet zahlreiche Gäste

10. Mai 2012

Mitgliederversammlung des DJV Sachsen am 12. Mai

Bei der Vollversammlung des DJV Sachsen werden am Samstag (12.5.12) in Zwickau neben den Mitgliedern des Berufsverbandes auch zahlreiche Gäste erwartet. Angesagt hat sich der Staatsminister und Chef der Staatskanzlei Dr. Johannes Beermann, die Oberbürgermeisterin Zwickaus Pia Findeiß sowie Vertreter befreundeter Landesverbände, aus Parteien und anderen Organisationen. Für den Bundesvorstand des DJV wird dessen Stellvertretende Vorsitzende Ulrike Kaiser nach Zwickau kommen.
In der sächsischen Journalistenorganisation steht am Wochenende ein Führungswechsel an. Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim tritt nach genau zwanzig Jahren von der Spitze des Landesvorstandes wie geplant zurück. Einzige Kandidatin für die Nachwahl in der Spitzenfunktion ist die Leipziger Rundfunkjournalistin Ine Dippmann, die dem Landesvorstand bereits seit dem Jahr 2006 als Beisitzerin angehört. 

Alle Informationen zur Mitgliederversammlung 2012 aktuell in unseren blogs und unter: http://www.djv-sachsen.de/MV2012/

Alles neu macht der Mai?

1. Mai 2012

Mitgliederversammlung des DJV Sachsen im Mai in Zwickau

Seit genau zwanzig Jahren steht Sabine Bachert Mertz von Quirnheim (auf dem Foto mit dem DJV-Bundesvorsitzenden Michael Konken 2010 während der 20-Jahre-Party in der Leipziger Moritzbastei) an der Spitze des nach wie vor größten ostdeutschen Landesverbandes des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV) außerhalb von Berlin. Im Jahr 1992 trat die damals 45jährige Redakteurin bei der Sächsischen Zeitung in Pirna an, um den gerade zwei Jahre jungen DJV Sachsen in die „rauhe“ Medienwelt zu führen. Die größte Veränderung für den DJV selbst war, dass da eine Frau an der Spitze eines Landesverbandes stand. Das hatte der damals bereits vier Jahrzehnte bestehende Bundesverband noch nicht erlebt.
(more…)


%d Bloggern gefällt das: