Archive for the ‘Mitglieder’ Category

MDR Warnstreiks – starke Tage

7. September 2017

Viermal waren Ende August/Anfang September die festen und freien Mitarbeiter des Mitteldeutschen Rundfunks zu Warnstreiks aufgerufen. Grund waren die unbefriedigenden Angebote des Senders in den monatelangen Verhandlungen. Am 4. September stand erneut ein Verhandlungstermin an. Wiederum ohne zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Die Gewerkschaften riefen die Mitarbeiter erneut zum Warnstreik auf. Zunächst begleitend am Montag in Leipzig und schließlich auch an den Standorten des MDR in Dresden, Erfurt, Halle und Magdeburg. In der Leipziger Zentrale standen am Mittwoch hunderte Mitarbeiter vor der Intendanz, wo MDR-Geschäftsführung und die Vertreter der Gewerkschaften DJV, ver.di und DOV zur Lösung des Konflikts zusammen gekommen waren. Innerhalb von zirka zwei Stunden war die Kuh vom Eis. Mit einer verblüffenden Wende: Die Intendantin sagte zu, dass auch die Freien Krankengeld ab dem ersten Tag bekommen sollen. Es wurde ein weitere Punkte umfassendes Eckpunktepapier vereinbart, dem die Streikenden gegen Mittag an allen Standorten zustimmten.

DJV-Landesvorsitzende Ine Dippmann bedankte sich via Facebook bei den Mitgliedern für die aktive Mitwirkung bei den Warnstreiks: 

„Hallo Leute, das waren starke drei Tage… Danke auch von mir als DJV-Vertreterin für die große Unterstützung in diesen Verhandlungen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre auch in anderen Häusern hatte uns vorsichtig gemacht. Ehrlich, ich habe nicht zu hoffen gewagt, dass ihr so stark auftretet. Kurzentschlossen zum Baumarkt fahrt und Plakate malt. Kräftig über Facebook und Whatsapp mobilisiert. Auch mutig dort streikt, wo kein großer Stand der Gewerkschaften zum Kaffee einlädt und ein Dach bietet.
Dass wir heute dieses Ergebnis erzielen konnten, hat gezeigt, dass wir als Gewerkschafter natürlich nur so stark sind wie die Gruppe, die hinter uns steht. Mehr Menschen bringen mehr Ideen und – wie wir deutlich gespürt haben – auch einen ganz neuen Drive in die Arbeit.
Wir sind weiter für euch da, auch nach diesem Abschluss. Ich würde mich freuen, wenn auch viele von euch weiter für uns da sind. In den nächsten Verhandlungsrunden, aber auch gern als aktives Mitglied.
Prost für heute :-) LG Ine“

Weitere Infos zum Streik und den Ergebnissen: tarifblog

 

Advertisements

Bundestag… und (fast) ganz oben

6. September 2017

Nur wenige Mitglieder hatten Lust (leider) auf einen Ausflug in den Deutschen Bundestag, der im altehrwürdigen Reichstagsgebäude in Berlin sitzt und Ende September dieses Jahres neu „bestückt“ wird. Der DJV Sachsen hatte die Exkursion gemeinsam mit Thomas Jurk (SPD), Mitglied des Bundestages, organisiert. Dieser informierte in einer runden Stunde über das Leben als Bundestagsabgeordneter und seine ganz persönliche Motivation, in die Politik zu gehen. Auf diesem Weg, der für ihn um 1990 begann, lag unter anderem auch schon ein Ministerposten im Freistaat Sachsen. Nun als Bundestagsabgeordneter habe er aber wesentlich mehr zu tun als im Sächsischen Landtag. Dem Gespräch bei dem einige durchaus kritische Nachfragen seitens der Teilnehmer aus der Heimat kamen, deutete Thomas Jurk auch die aktuellen Probleme zur Bundestagswahl an: Mehr Parteien, mehr Sitze im Parlament. Das war auch Thema der Führung durch das oberste Haus, bei dem das Volk ganz oben sein darf – in der luftigen Kuppel, mit Blick auf Berlin und weit ins Land.

Interessante Details aus Architektur und Geschichte des Reichstages bestimmten den Rundgang. Mit dabei war übrigens auch Martyna Radlowska-Obrusnik aus Ostrava (Tschechien), derzeit Gast des DJV Sachsen.

Fotos [hprfoto]2017

Fünf Sachsen in den Fachausschüssen

26. Juni 2017

Bei der gestrigen Bundesgesamtsvorstandsstands (25.06.2017) in Hannover sind fünf Mitglieder des DJV Sachsen in die neuen Bundesfachausschüsse gewählt worden. Die Wahl war aufgrund der Neuregelung der Fachausschussarbeit im DJV nötig. Der Bundesverbandstag 2016 hatte beschlossen, dass die Bundesfachausschüsse nicht mehr wie bisher aus Vertretern aller Landesverbände bestehen sondern mit begrenzter Zahl vom Gesamtvorstand gewählt werden.

Gewählt wurden Holger Grigutsch (Tageszeitungen/Betriebsratsarbeit), Jürgen Schmidt (Rundfunk), Anja Mutschler (Presse-/Öffentlichkeitsarbeit), Jana Mundus (Junge/Zukunft) und Reiner Thümmler (Zeitschriften). Katalyn Vales wurde vom Bundesvorstand in die Kommission Chancengleichheit berufen.

Die Besetzungen wurden heute dem Gesamtvorstand mitgeteilt. Alle Gewählten sind Fachausschussverantwortliche im DJV Sachsen und gehören hier dem Landesgesamtvorstand an.

Foto [hprfoto]

Wochenend mit Dixieland

22. Mai 2017

DSC03142a

Zum zweiten Mal beteiligte sich der DJV Sachsen am vergangenen Samstag mit einem Promostand auf der Jazzmeile beim 47. Internationalen Dixielandfestival. Mit rund 400.000 Besuchern habe die sächsische Landeshauptstadt ihren Ruf als Hauptstadt des Dixielands in Europa verteidigt, konnten die Veranstalter am Sonntag mitteilen. Acht Tage lang spielten 37 Bands größtenteils bei kostenfreien Auftritten für die Dresdner und ihre Gäste. Höhepunkte des Festivals sind alljährlich eine Riverboot Shuffle auf der Elbe, die Jazzmeile auf der Prager Straße und die abschließende Dixieland-Parade.

Am DJV-Stand kamen Mitglieder des Landesverbandes mit zahlreichen Besuchern ins Gespräch. Angelockt von rund zwanzig verschiedenen Titeln in Buch- oder CD-Form, fand da der Ein oder Andere auch ein geeignetes Mitbringsel. Die Geschäftsstellen-Mitarbeiter Kati Mahmoud und Michael Hiller standen für Fragen zu DJV und Journalismus bereit.

Der DJV Sachsen ist offizieller Unterstützer des diesjährigen Dixielandfestivals. Mitglieder konnten ihre Publikationen vorstellen und verkaufen. Der Auftritt des Landesverbandes diente aber auch der Unterstützung des sächsischen DJV-Sozialwerkes.

Foto [hprfoto]

Tausend Dank!

5. April 2017

1000 Interessenten folgen uns jetzt bei twitter…
…und die letzten zehn waren die bisher zögerlichsten

Danke zunächst an unser follower bei twitter. Wir haben die Tausend geschafft und das war durchaus nicht leicht – allein auf die letzten zehn haben wir einige Wochen gewartet;-).
Denn die tweets des DJV Sachsen sind ja nicht 0815, sie sollen sich vorrangig mit der Verbandsarbeit beschäftigen. Gleichzeitig wollen wir natürlich interessant bleiben – nur Verband geht da nicht;-).

Der DJV ist seit 2009 bei twitter. Hier werden alle unsere wichtigen Informationen „ausgespielt“. Mitglieder, die dem DJV Sachsen auf twitter folgen, können sicher sein, dass Sie nichts verpassen. Wir liefern aktuelle Kurzinfos und Retweets ebenso wie Hinweise zu Seminaren, Veranstaltungen oder Themen, die in den blogs aktuell, intern, senioren oder tarifblog behandelt werden. Twitter ist für uns neben dem E-Mail-Versand des Newsletters das schnellste und wichtigste Informationsinstrument geworden.

Die Tausend Follower haben wir mit rund 4400 tweets in acht Jahren geschafft – wir bleiben dran und sagen Danke!

Michael Hiller

…und die Fachausschüsse bleiben!

10. März 2017

Strukturdebatte steht seit rund drei Jahren auf der Tagesordnung aller Gremien des DJV. Beim Bundesverbandstag im November 2016 gab es dazu einen Antrag, der am Ende der Plenartagung verabschiedet wurde, sich gegenwärtig aber noch in einer juristischen Prüfung befindet. Der Bundesgesamtvorstand hat sich in seiner Februar-Sitzung nochmals mit dem Beschluss beschäftigt und eine erneute Abstimmung herbeigeführt. Der Neustrukturierung stimmte die Mehrheit der Landesverbände zu. Es gab eine Gegenstimme und vier Enthaltungen.

Auch die Landesverbände sind von der Neuregelung betroffen. Denn die Bundesfachausschüsse werden nun nicht, wie bisher, von Vertretern aus allen Landesverbänden gebildet, sondern nur noch von wenigen DJV-Mitgliedern, die im Bundesgesamtvorstand gewählt, beziehungsweise bestätigt werden. Zwei Fachausschüsse werden in Kommissionen fortgeführt.

Die Landesverbände gehen mit der Entscheidung unterschiedlich um. In anderen Landesverbänden wurde schon vor einiger Zeit umsortiert oder zusammengelegt. Im Nachbarverband Thüringen sieht man offensichtlich als eine Konsequenz die Abschaffung des Gesamtvorstandes alter Prägung, also ohne die „klassischen“ Fachausschüsse. Der Gesamtvorstand gilt im DJV satzungsgemäß als das höchste Gremium zwischen den Mitgliederversammlungen, Gewerkschafts- bzw. Verbandstagen. In die Gesamtvorstände sind neben den eigentlichen Vorständen (Landesvorstand oder Bundesvorstand) auch die jeweiligen Vertreter der Fachausschüsse und Regionalgruppen eingeschlossen.

Auch im DJV Sachsen hat sich der Gesamtvorstand mit den Neuregelungen beschäftigt. Veränderungen innerhalb des Landesverbandes wird es bei der Fachgruppenarbeit allerdings nicht geben. Wer zukünftig auf Bundesebene in den Fachausschüssen den DJV Sachsen vertreten wird, wurde auf der Gesamtvorstandssitzung am 4. März 2017 diskutiert. Da der weitere Ablauf der Neustrukturierung auf Bundesebene noch unklar ist, fordert der DJV Sachsen einen Zeitplan und klare Aufgabenstellungen für die Bundesfachausschüsse und Kommissionen, um dann die Vertreter vorschlagen zu können. Die derzeitigen Fachausschussvertreter stehen dafür zur Verfügung.(kmh)

 

SORRY: Ausweisdrucker defekt!

3. Februar 2017

ausweisdrucker-defektKleine Panne in der Geschäftsstelle des DJV Sachsen: Am Mittwoch hat unser Drucker für Presseausweise sein Leben ausgehaucht. Obwohl wir sofort Ersatz geordert haben, ist der neue Drucker bisher nicht eingetroffen. Die Firma hat angeblich ins Saarland statt nach Sachsen geliefert;-) Dadurch sind wir bei der Ausstellung der Presseausweise etwas in Rückstand geraten. Das tut uns leid und wir werden selbstverständlich alles tun, um alle noch offenen Anträge so schnell wie möglich zu erledigen – bitten aber um etwas Geduld!
Der DJV Sachsen stellt jährlich rund 1600 Presseausweise für Journalistinnen und Journalisten aus. Wir sind dabei stets bemüht, schnell zu sein. Darauf ist auch unsere Technik ausgerichtet. Normalerweise können wir bei Pannen auf schnelle Hilfe hoffen. Das ging diesmal leider schief.

Doch eins ist sicher:
Wenn alles wieder läuft, gilt für unsere Mitglieder: „Gestern beantragt, heute geliefert!“*

*Vorausgesetzt alles andere macht keine zusätzliche Arbeit;-) (Stichworte: Wohnungswechsel, neuer Familienname, Beitragsschulden…)

DJV-Info 01/2017: Jahresauftakt!

12. Januar 2017

Newsletter 2014 p
opunktSeit 2014 treffen sich die Mitglieder der Kommunikationsverbände/-vereine Sachsens alljährlich zum gemeinsamen Jahresauftakt. Inzwischen hat sich der Jahresauftakt mit ca. 200 Teilnehmern – Pressesprecher, Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Journalisten, PR-Berater, Marketingverantwortliche, Agenturinhaber, Geschäftsführer… als eines der wichtigsten Netzwerktreffen der Kommunikationsbranche im Freistaat etabliert. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie diesmal dabei wären. Neben dem DJV Sachsen sind dabei: BdP Bundesverband deutscher Pressesprecher – LG Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen, die DPRG Deutsche Public Relations Gesellschaft – LG Sachsen, der Presseclub Dresden e.V., der Mitteldeutsche Presseclub e.V. sowie die Marketing-Clubs Dresden, Chemnitz und Leipzig An diesem Abend wollen wir wieder, miteinander ins Gespräch kommen, das neue Jahr begrüßen, netzwerken… Sie sind herzlich eigeladen!

Gemeinsamer Jahresauftakt
am Donnerstag, dem 26. Januar 2017,
Beginn: 18:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr

Eventgewölbe, Hasenberg (Links neben Bärenzwinger)
(mehr Infos)

Bitte beachten Sie, die Teilnehmerzahl ist auf max. 200 begrenzt! Bitte melden Sie sich bis zum 20. Januar 2017 per Mail mit Angabe Ihres Namens, des Unternehmens/der Einrichtung, und über welchen Verband/Verein (Mitglieder, Interessenten, Gäste) Sie eingeladen wurden, über folgende Mail-Adresse an: jahresauftakt@gmx.de Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine angeregte Kommunikation.  So war’s 2016!

opunktBitte denken Sie an die Ausstellung Ihres Presseausweises. Der Presseausweis muss jährlich neu beantragt werden. Sie können das bequem per Internet/E-Mail tun. Hier finden Sie ein Formular und umfangreiche Informationen zum Presseausweis für 2017 Bitte nutzen Sie ausschließlich diese Form der Beantragung, da es bei allen anderen Antragswegen zu unnötigen Verzögerungen kommen kann!

opunktKennen Sie eine Kollegin oder einen Kollegen, der noch nicht Mitglied im DJV Sachsen ist?
Dann sprechen Sie sie/ihn an! Es lohnt sich!
Mitglied werden!

Ihr DJV Sachsen
Beratung | Rechtsschutz | Service
Alle Ihre Fragen und Wünsche: info@djv-sachsen.de

DJV-Mitgliedschaft mit Power

29. Dezember 2016

powerbank-2016-mit-zubehoerDass die DJV-Mitgliedschaft etwas bringt, ist all denen klar, die von Tarifverträgen profitieren, den DJV-Rechtsschutz schon einmal in Anspruch genommen haben oder ganz einfach bei einer kleinen journalistischen Unklarheit per Mail oder Telefon Auskunft erhalten haben. Es lohnt sich auf jeden Fall, als hauptberuflicher Journalist oder als Student einer medienwissenschaftlichen Fachrichtung Mitglied im DJV zu werden.

Beim DJV Sachsen gibt’s bis Ende Juni 2017 für alle Neumitglieder noch etwas Power für den Notfall dazu: Eine kleine Powerbank, falls es mit der Handy-Ladung mal knapp wird.

Und noch ein Extra: Mitglieder, die eine Kollegin oder einen Kollegen für den DJV gewinnen, sparen für ein Jahr die Hälfte ihres Mitgliedbeitrages. Und: Alle so gewonnenen Neumitglieder, die noch bis Ende Juni dem DJV Sachsen beitreten, zahlen bis Dezember 2017 nur 50 % des persönlichen Beitrages…

Jetzt Mitglied werden!

Für Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft können Sie sich jederzeit gern an die Geschäftsstelle oder die Mitglieder des Landesvorstandes wenden. Die Kontakte finden Sie auf www.djv-sachsen.de

Danke für die Grüße – Frohes Fest!

23. Dezember 2016

Herzlichen Dank für alle Weihnachts- und Neujahrsgrüße, die den DJV Sachsen in diesen Tagen erreichen. Wir konnten auch in diesem Jahr nur wenige Karten verschicken und wollen und können daher auf diesem Weg auch alle die erreichen, die dem Journalismus und den Medien wohl gesonnen sind. Bleiben Sie uns treu! Die Journalistinnen und Journalisten geben ihr Bestes!

Frohe Weihnachten sorbDer DJV Sachsen wünscht allen Besuchern seiner Seiten, den Partnern, vor allem aber seinen Mitgliedern und allen Journalistinnen und Journalisten im Freistaat ein friedliches Weihnachtsfest, besinnliche Stunden und die dafür nötige Freizeit und Ruhe. Kommen Sie gut über den Jahreswechsel und machen Sie 2017 zu einem erfolgreichen Jahr! Dazu wünschen wir Ihnen beste Gesundheit, vielfältige Ideen und dankbare Leser, Zuschauer beziehungsweise Hörer.

Der DJV Sachsen steht auch im Jahr 2017 an der Seite der Medienschaffenden im Freistaat und ist für alle Fragen, Wünsche oder Kritiken offen. Alle Kontakte finden Sie auf unserer Internetseite.

Falls Sie noch keinen Presseausweis für 2017 beantragt haben, dann können Sie das hier unkompliziert erledigen. Das gilt auch für den Fall des Verlustes im laufenden Jahr.

Und wenn Sie wollen, dann empfehlen Sie den DJV Sachsen Ihrer Kollegin, Ihrem Kollegen!

Der Planer für die Wand ist da!

3. November 2016

kalender-2017Auch für das kommende Jahr hat der DJV Sachsen seinen Jahresplaner für die Wand aufgelegt. Bestimmt ist er für alle sächsischen Journalistinnen und Journalisten sowie für alle, die mit und für Medien im Freistaat unterwegs sind. Neben den für diverse Planungen wichtigen sächsischen Schulferien, sind die Feiertage des Freistaates aber auch alle für Journalisten wichtige Termine gekennzeichnet. Mitglieder des Landesverbandes erhalten den Wandkalender Anfang Dezember – diesmal gemeinsam mit der Neuauflage des Funkturms. Interessenten können gegen eine Spende für das Sozialwerk des DJV Sachsen den Wandkalender bestellen. Das macht übrigens auch jetzt schon Sinn, denn der Jahresplaner beginnt bereits am 1. Dezember dieses Jahres;-)

Der DJV-Sachsen-Kalender 2017 als PDF

Bei mildem Wetter bis tief in die Nacht…

19. Juni 2016

001 SF

Auch in diesem Jahr hatte der DJV Sachsen wieder zum Sommerfest in die Hospitalstraße geladen. Wegen des unsicheren Wetters waren diesmal weniger Mitglieder als in den zurückliegenden Jahren gekommen. Der Abend blieb aber trocken und mild und so konnten die Mutigen eine fröhliche Party erleben. Es wurde gequasselt, getrunken und gegessen, gelost, gesteigert und getanzt.

AG 20160617_204250

Dem Sozialwerk des DJV Sachsen flossen rund 1000 € Spendengelder zu. Die Party ging bis tief in die Nacht…

(Mehr Bilder)

Mittweida – rundum gut

9. April 2016

Mitgliederversammlung 2016: Ein erster Rückblick

HochschulstadtEin Tag in der Hochschulstadt, in der Hochschule, im Medienzentrum im Zentrum von… Mittweida. In der Mitte von Sachsen gelegen hat dieses kleine Städtchen für alles was sich um „was mit Medien“ rankt allerhand zu bieten. Heute gabs ein Highlight mehr. Der DJV Sachsen hatte zur Mitgliederversammlung geladen und bot im Vorfeld noch eine Gesprächsrunde zum Thema „Mit Sicherheit berichten“ an. Der Rektor der kleinen aber feinen Hochschule, Prof. Ludwig Hilmer, vor „wenigen“ Jahren selbst noch Student der Zeitungswissenschaften konnte rund 60 Interessenten im neuesten Bau seiner Hochschule begrüßen. Angezogen hatte sie nur zum Teile die für den Tag angesagte DJV-Mitgliederversammlung. Ein paar Gäste war auch wegen der vorgelagerten Diskussionsrunde gekommen: „Mit Sicherheit berichten“ versprach ein interessantes Rundum zum gerade in Sachsen besonders aktuellen Themenkreis Demo-Medien-Polizei. Einer der Gesprächspartner: Der Leipziger Polizeipräsident Bernd Merbitz, der mit klaren Worten die Problematik zu fassen weiß und auch hier solche fand. Jane Whyatt vom gerade neu geschaffenen Europäischen Zentrum für Medien- und Pressefreiheit und Matthias Meisner, Redakteur beim Tagesspiegel standen ihm als Praxiskenner zur Seite, ebenso Moderator Tim Deisinger.

DiskussionDem Thema konnten die vier freilich keine endgültiges o.k. geben. Aber so manches dürfte den Zuhörern klar geworden sein. Auch denen aus Niederdorf, die um ihre Teilnahme gebeten hatten. Eine sachliche Runde, der sich eine ebenso sachliche Mitgliederversammlung anschloss. Heftig und kritisch diskutiert wurde dennoch. Die Mitgliederversammlung stimmte dem Geschäftsbericht zu, entlastete den Vorstand, beschloss ein paar Satzungsänderungen und wählte die Delegierten für die Bundesverbandstage der kommenden zwei Jahre (unten in Reihenfolge der Stimmenzahl). Vereinskram, der aber eine intensive Verbandsarbeit erst möglich macht. Ine Dippmann konnte als Vorsitzende des DJV Sachsen eine positive Bilanz ziehen, auf Hightlights verweisen und für die Aufgaben der Zukunft sensibilisieren. Da steht vieles an und das Hauptproblem „sinkende Mitgliederzahl“ macht die zu lösenden Aufgaben nicht leichter. Dennoch und das vermittelt der ganze Tag in der Hochschulstadt geht der DJV Sachsen optimistisch und durchaus kämpferisch die kommenden zwei Jahre an. Mit einem Doppelhaushalt, der die Betreuung der rund 1300 Mitglieder auf hohem Niveau weiter sichert.

MitgliederDass man sich der nicht einfachen Finanzsituation bewusst ist, hatte Schatzmeister Hartmut Weiße in seinem Bericht deutlich gemacht. Sabine Prokscha, die für den Bundesvorstand nach Mittweida gekommen war, nimmt eine schwere Last mit in ihr erst vor wenigen Monaten in Fulda neu gewähltes Gremium: Geld ist knapp! An eine Erhöhung der Umlage zum Bundesverband mag man in Sachsen nicht denken:Die Betreuung der Mitglieder im Landesverband hat Vorrang! (MH-Text und Fotos)

Ein paar Bilder bei facebook  |  Halbsätze vom Tage bei twitter  |  Alles zur MV 2016

Die Delegierten für die Bundesverbandstage 2016 und 2017: Sabine Bachert Mertz von Quirnheim (31), Jana Mundus (27), Lars Radau (27), Andreas Herrmann (23), Nicole Czerwinka (22), Ute Franke (22), Regina Raedler (20), Tilo Berger (15), Anja Mutschler (14), Reiner Thümmler (14), Hartmut Weiße (14), Sigrid Schönfelder (13), Klaus Wilk (12), Karltheodor Huttner (8)
An den Bundesverbandstagen nehmen weiterhin teil: Ine Dippmann als Landesvorsitzende und Michael Hiller als Geschäftsführer.

 

MV in Mittweida – heute noch anmelden!

4. April 2016

MV 2016 Titel mit Plakat
Die Mitglieder des DJV Sachsen sind am kommenden Samstag, dem 9. April 2016, nach Mittweida zur Mitgliederversammlung eingeladen. Am Vormittag gibt es ergänzend zum satzungsgemäßen Mitgliedertreff eine öffentliche Diskussionsrunde zum Thema „Mit Sicherheit berichten“. Die Mitgliederversammlung wird unter anderen über notwendige Satzungsänderungen entscheiden und die Delegierten für die Bundesverbandstage 2016 und 2017 wählen.
Wenn Sie als Mitglied des DJV dabei sein wollen, dann melden Sie sich einfach hier an. Die Anmeldefrist endet am heutigen Abend!
Alle Informationen – auch zur Anreise nach Mittweida – unter http://MV2016.djv-sachsen.de

 

DJV-Rechtsschutz | So geht das!

12. Februar 2016

Gesetzte schmal [hprfoto]Beratung, Rechtsschutz, Service ist ein Slogan des DJV Sachsen. Was verbirgt sich dahinter? Beratung dürfte relative schnell klar sein. Hier ist der DJV Sachsen der erste Ansprechpartner für seine Mitglieder in Bezug auf alle Fragen rund um den Beruf, den Berufseinstieg sowie alle steuerlichen und sozialrechtlichen Fragen. Unter Rechtsschutz verstehen wir alle Fragen mit juristischer Relevanz (Arbeitsrecht, Urheberrecht, Sozialrecht). Eingeschlossen ist hier ggf. auch die Rechtsvertretung inklusive der Übernahme der Rechtsschutzkosten. Wichtiger Hinweis hierzu: Der DJV Sachsen ist keine Rechtsschutzversicherung!!! Bei allen Angelegenheiten ist immer zuerst der Kontakt zum DJV zu suchen. Ansonsten ist die Frage der Kosten nicht geklärt. Eine nachträgliche Kostenübernahme ist nicht vorgesehen.

Die umfangreichen Leistungen des DJV auf dem Gebiet des Rechtsschutzes sind in der Rechtsschutzordnung geregelt. Mitglieder des DJV Sachsen können sich rechtlich beraten lassen und nach Prüfung umfassenden juristischen Beistand in allen beruflichen Fragen in Anspruch nehmen. Rechtsberatung erhalten Mitglieder jeweils montags von 9 bis 17 Uhr durch Rechtsanwalt Carsten Lommatzsch in der Geschäftsstelle in Dresden.

Rechtsschutzordnung  |  Mitglied werden

Ach ja, der Service? Wir sind als DJV Sachsen im Fall der Fälle einfach da; für schnelle Presseausweisausstellung, die Kontakte zu den Verwertungsgesellschaften sowie zu unseren Partnern bei der Presseversorgung und der Künstlersozialkasse sowie der DKV. Und wir sind auch da für Beratung auch vor Ort, da wo unsere Mitglieder sind… und eben für den umfänglichen Rechtsschutz;-)

DJV-Info 11/2015: Frohes Fest!

23. Dezember 2015

[hprfoto2015]

Herzlichen Dank für alle Weihnachts- und Neujahrsgrüße, die den DJV Sachsen in diesen Tagen erreichen. Wir konnten auch in diesem Jahr nur wenige Karten verschicken und wollen auf diesem Weg auch alle die erreichen, die dem Journalismus und den Medien wohl gesonnen sind. Bleiben Sie uns treu! Die Journalistinnen und Journalisten geben ihr Bestes.

Frohe Weihnachten sorbDer DJV Sachsen wünscht allen Besuchern dieser Seite, seinen Mitgliedern und allen Journalistinnen und Journalisten im Freistaat ein friedliches Weihnachtsfest, besinnliche Stunden und die dafür nötige Freizeit und Ruhe. Starten Sie gut ins neue Jahr und machen Sie es zu einem erfolgreichen! Dazu wünschen wir Ihnen beste Gesundheit, vielfältige Ideen und dankbare Leser, Zuschauer beziehungsweise Hörer.

Der DJV Sachsen steht auch im Jahr 2016 an der Seite der Medienschaffenden und ist für alle Fragen, Wünsche oder Kritiken offen. Alle Kontakte finden Sie auf unserer Internetseite. Hier erfahren Sie auch, welche Weiterbildungsveranstaltungen der DJV aktuell anbietet. Falls Sie noch keinen Presseausweis für 2016 beantragt haben, dann können Sie das hier unkompliziert erledigen. Das gilt auch für den Fall des Verlustes.

Eine Bitte hat der DJV Sachsen zum Jahresende: Empfehlen Sie den DJV Sachsen, Ihrer Kollegin, Ihrem Kollegen!
Mit der alljährlichen Aktion Mitglieder+20.16 profitieren auch Sie!

Ihr DJV Sachsen

Kalender: Sone und sone

28. November 2015

Es gibt Kalender, die geheimnisvolles verbergen und solche, die ihre Informationen permanent preisgeben und zum Planen einladen… Ab 1.12. hängen sie vielleicht für kurze Zeit ganz dicht beieinander: Adventskalender und DJV-Sachsen-Jahresplaner 2016*. Wer letzteren noch nicht hat, der kann ihn bis zum 30. November noch ordern und bekommt ihn garantiert gratis zugeschickt. Drauf ist alles was ein/e sächsische/r Journalist/in wissen muss. Von November bis Januar. Mehr Jahr geht kaum: (Sächsische) Feiertage, wichtige Termine, die Ferien der Kinder …und der P/L-Tag ist jeweils mit „Mo“ gekennzeichnet;-)
*Mitglieder des DJV Sachsen haben ihn immer!

Bestellen: bis 30.11.2015 über info@djv-sachsen.de

Vorsicht Falle!

24. November 2015

Da gibt es ein „Europäisches Zentralverzeichnis zur Erfassung und Veröffentlichung von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“, was zurzeit mit einem Formular die Daten von Unternehmen abfragen und diese dann im Internet veröffentlichen will. Hier ist Vorsicht geboten! Der Spaß, denn mehr ist es nicht, könnte teuer werden! Der Trick scheint immer wieder zu funktionieren: Füllt man das Formular aus und bestätigt dies mit der Unterschrift, dann ist eine Gebühr von 760 Euro fällig. Daraus werden dann schnell 2280 Euro, denn die Laufzeit beträgt 36 Monate. Und Achtung: „Der Auftrag zur Eintragung verlängert sich um jeweils ein Jahr, wenn er nicht mindestens drei Monate vor Ablauf der jeweiligen Vertragsdauer gekündigt wird.“ Wer sich nicht abzocken lassen will, sollte die ominöse Aufforderung ignorieren! Ein Vertragsrücktritt ist für Unternehmer, dazu zählen auch freie Journalisten, nicht möglich!

Alle Informationen zur USt-IdNr.

Presseausweis 2016 jetzt beantragen

9. November 2015

Mitglieder des DJV Sachsen können ab sofort ihren Presseausweis für das kommende Jahr beantragen. Dazu gibt es ein neu gestaltetes Formular auf der ebenfalls neuen Webpräsenz des Landesverbandes. Die vereinfachte Beantragung geht so nur beim DJV Sachen und ist nur möglich, wenn bereits ein Presseausweis beantragt und 2015 durch den Landesverband ausgestellt wurde. Mitbeantragt werden kann auch das Autopresseschild für 2016. Das Formular ermöglicht auch eine Spende für das Sozialwerk des DJV Sachsen.

Journalistinnen und Journalisten, die kein DJV-Mitglied sind, können beim DJV Sachsen den Antrag für den Presseausweis 2016 ebenfalls unter www.djv-sachsen.de aufrufen.

PA-Antrag für Mitglieder   |   PA-Antrag Nichtmitglieder

DJV-Info 09/2015: Termine, Termine

22. September 2015

Newsletter 2014 pLiebes Mitglied, 

die Freien beim Mitteldeutschen Rundfunk können sich freuen. Am Freitag ist es gelungen, den MDR endlich davon zu überzeugen, dass auch Honorare dynamisch wachsen müssen. Dank eines mehrstündigen Warnstreikes am Standort Leipzig und intensiver Verhandlungen gelang es, dem MDR eine entsprechende Zusage abzuringen. Erstmals haben damit auch alle MDR-Freien nachhaltig etwas von den vereinbarten linearen Vergütungserhöhungen. (Details dazu in unserem tarifblog) 

Zukunft ist für alle wichtig. Deshalb die folgenden Termine:  

opunktOptimierung der Altersvorsorge am 26. September 2015, 11 bis 12 Uhr, Leipzig, Mediacity
(geeignet für Feste und Freie – mit einem Berater der Presseversorgung, persönliche Beratung ist möglich)
 

opunktTag der Freien beim MDR am 26. September 2015, ab 12 Uhr, Leipzig, Mediacity

opunktleMoMo mit der Intendantin des Leipziger Dokfilm-Festivals am 28. September, 20 Uhr in Leipzig, Cafe Grundmann

opunktWebpräsenz oder Webblog mit WordPress am 9./10. Oktober 2015 in Dresden, Sozialwerk des DJV Sachsen
(Referent ist Karl-Heinz Schmidt, Dresden)

opunktFreiberuflich! …und alles bedacht? am 24. Oktober 2015, 10 bis 15 Uhr
(Ein Check up für frische Freiberufler und solche, die es werden wollen. Referentin ist die Dresdner Unternehmensberaterin Barbara Rauthe-Reichenbach.)
 

Bitte melden Sie sich an und beachten Sie auch die aktuellen Weiterbildungsangebote auf unseren Internetseiten sowie bei twitter und facebook.
Bei Fragen zu den Seminaren kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle. Wundern Sie sich bitte nicht über die extrem langen Links – sie führen zu unserer im Aufbau befindlichen neuen Internetpräsenz.

Ihr DJV Sachsen

 

…in Arbeit: www.djv-sachsen.de

8. September 2015

Neue Seite in Arbeit 2015
Wir arbeiten an einem neuen Auftritt!
Für Hinweise und Wünsche sind wir dankbar!

DJV-Elterncafé: Sorgen. Freuden. Lösungsansätze.

16. Juli 2015

Eine Initiative für alle interessierten (werdenden) Eltern im DJV Sachsen!

Elterncafe 2 m TextWie vereinbaren Journalistinnen und Journalisten Familie und Beruf? Welche Probleme bereiten Ihnen Sorgen und welche Chancen bietet das Berufsfeld Journalismus im Gegensatz zu vielen anderen? Wie arbeitet es sich in einem Eltern-Kind-Büro? Wo gibt es so etwas in Dresden und Leipzig? Was gibt´s Neues zum Thema Elterngeld? Wohin mit den Kids, wenn es unerwartete, aktuelle Termine gibt? Wie haben andere Eltern das für sich geschafft? Welche Lösungsansätze bietet der DJV? Soll ich während der Elternzeit den Kontakt zu meinen Redaktionen und Auftraggebern halten oder kann ich es auch ruhigen Gewissens lassen? Sie und Ihre Fragen sind uns als DJV Sachsen wichtig! Gerne würde der Fachbereich Chancengleichheit des DJV einen Austausch für junge, erfahrene und (evtl. bald) werdende Eltern im Verband ermöglichen – sowohl für feste oder freie Journalistinnen und Journalisten. Haben Sie Interesse? Teilen Sie es uns mit!

Ein Termin, der zu Ihnen passt

Gerade bei diesem Thema wollen wir auf ihre zeitlichen und familiären Bedürfnisse eingehen. Bitte nehmen Sie deshalb bei Interesse an unserer Umfrage teil. Möchten Sie lieber zu einem Termin unter der Woche oder am Wochenende kommen, abends oder tagsüber, mit oder ohne Kinder? Wenn Sie Ihre Kinder mitbringen möchten, findet der Termin an einem Ort mit Spielzimmer und Stillmöglichkeiten statt und evtl. kann auch eine Kinderbetreuung organisiert werden. Die Umfrageergebnisse sind nur für das Organisationsteam sichtbar. Bitte schreiben Sie in die Kommentarfunktion ihre Kontaktdaten (E-Mail, Telefon) und die Anzahl der Kinder und Alter). Diese Angabe ist freiwillig, hilft aber bei der Vorbereitung und erleichtert die Planung, wenn Sie Ihr[e] Kind[er] mit dabei haben möchten. Auch die Antworten, die Sie in die Kommentarfunktion eintragen sind nur für den Organisator sichtbar, nicht für andere Teilnehmer. Wir gehen selbstverständlich mit Ihren Angaben vertraulich um.

Hier geht’s zur Umfrage:
http://doodle.com/yimfai9fwsu4ty27

Bitte sagen Sie es interessierten Kollegen und Kolleginnen weiter. Die Einladung richtet sich auch an Journalistinnen und Journalisten, die (noch) nicht im DJV Sachsen Mitglied sind.

Ich freue mich auf Sie!

Katalin Vales
Fachausschuss Gleichstellung

Sozialwerk tagte in Berlin

13. Mai 2015

Foto Rolf Dvoracek Mitgliederversammlung des Sozialwerkes

Die Mitgliederversammlung des DJV-Sozialwerkes tagte am 12. Mai 2015 in Berlin – unmittelbar vor der Eröffnung der Ausstellung „Pressefotos aus Sachsen“. In der Vertretung des Freistaates, wo auch die Bilder sächsischer Bildjournalisten zu sehen sind, zogen die Mitglieder des Sozialwerkes eine insgesamt positive Bilanz. Besonders hervorzuheben ist die Spendenbereitschaft der Mitglieder des Landesverbandes, die in den zurückliegenden Monaten deutlich zugenommen hat. Das Sozialwerk unterstützt satzungsgemäß und auf Antrag unverschuldet in Not geratene Journalistinnen und Journalisten.

Foto: Rolf Dvoracek

Nachruf Prof. Günter Raue

28. März 2015

DSC06609 Günter RaueGünter Raue ist tot! Er war der Gründungsvorsitzende des DJV-Landesverbandes Sachsen, wurde beim 1. Gewerkschaftstag im November 1990 erneut gewählt und erklärte im Januar 1991 seinen Rücktritt.

Günter Raue wurde am 24. Dezember 1938 in Leipzig geboren. Der beginnende Krieg raubte ihm wie seinen Altersgenossen die frühe Kindheit. Zugleich erlebte er in seiner Kindheit die entbehrungsreichen Jahre des ersten Wiederaufbaus. Es ist nachvollziehbar, dass Günter Raue nach diesen ersten Lebenserfahrungen nach einem radikalen Bruch mit der Vergangenheit suchte.
(more…)

Kooperation wird fortgesetzt

20. März 2015

lustige Truppe sDie Vorstände der DJV-Landesverbände sind sich einig und wollen weiter zusammenarbeiten. Symbolträchtig trafen sie sich gestern Abend unter dem Dach des Flughafens Leipzig-Halle, also quasi auf der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Freistaat Sachsen. Vor einem Jahr hatten die Landesverbände die Zusammenarbeit der Geschäftsstellen beschlossen. Bei der gemeinsamen Vorstandssitzung wurde Bilanz gezogen und über weitere Gemeinsamkeiten nachgedacht. Die Zusammenarbeit kommt unmittelbar den rund 1800 Mitgliedern beider Landesverbände zugute. Berührungspunkte gibt es besonders im Großraum Leipzig-Halle und bei der Mitgliederbetreuung beim Mitteldeutschen Rundfunk. (MH)

Foto: Jörg Bönisch


%d Bloggern gefällt das: