Kinderbetreuung beim Sommerfest 2015

1. Juli 2015

…denn die Kleinen von heute sind die Großen von morgen! 

Kinderbetreuung kBeim DJV-Sommerfest am Freitag (03. Juli 2015 ab 18 Uhr) kommen auch die Kleinsten nicht zu kurz! Der Fachbereich Gleichstellung hat für die Kinder unser Mitglieder und Gäste eine Betreuung organisiert! Basteln, Spielen, Toben, Spaß haben – und das unter liebevoller Aufsicht, während sich die Eltern in Sichtweite unter Kollegen austauschen können. Das Zubehör wird gestellt. Für eine bessere Planbarkeit der Spielmaterialien bitten wir um eine kurze Rückmeldung zu Alter (auch für Babys) und der Anzahl der zu betreuenden Kinder. Bitte nutzen Sie diese Chance der Anmeldung – bei großen Interesse und starken Altersunterschieden macht es für uns ggf. Sinn das Betreuungspersonal aufzustocken, ebenso das Spielzeugangebot. Über eine Rückmeldung (info@djv-sachsen.de) bis spätestens Donnerstagabend 16 Uhr freuen wir uns!

Herzliche Grüße
Katalin Vales
Fachausschuss Chancengleichheit

 

Bitte füllen Sie den unten stehenden Text aus und schicken ihn an uns zurück:          info@djv-sachsen.de

*********************************************************************************************

Guten Tag, 

ich komme zum Sommerfest und freue mich über eine Betreuungsmöglichkeit für … [Anzahl der Kinder] im Alter von ….. [Angabe des Alters]. 

 

…………………………………………………………………………………………………….……

(bitte Namen und Handynummer für evtl. Rückfragen)

 

VG Bild-Kunst: Jetzt Mitglied werden!

21. Juni 2015

logo vg bild kunstBildjournalisten und Fotografen, die Mitglied in der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst sind, erhalten in diesen Tagen die Einladung zur ordentliche Jahresmitgliederversammlung. Sie findet am 11. Juli 2015 in München statt. Wer nicht mit in München dabei sein kann, sollte die Möglichkeit der Stimmübertragung nutzen. Ein entsprechendes Formular liegt der Einladung bei. Sie können aber auch die Stimmübertragung des DJV nutzen: Stimmuebertragungsformular Ihre Stimme ist wichtig!

Sie haben keine Einladung der VG Bild-Kunst bekommen? Dann sind Sie vielleicht noch kein Mitglied. Als Bildjournalist können Sie sich jederzeit anmelden und so jährlich von der Zweitvergütung Ihrer Arbeit profitieren.

Interessante Veranstaltungen unserer Partner

5. Juni 2015

Drei interessante Veranstaltungen stehen in den kommenden Tagen an – Anmeldungen sind soweit nötig direkt beim Veranstalter noch möglich!

opunkt Spätestens nach dem Anschlag auf das französische Satiremagazin “Charlie Hebdo” stellen sich Medien die Frage, ob sie aus Angst vor Islamisten Selbstzensur üben müssen.

Das Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) der TU Dresden greift dieses Thema jetzt mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion auf. Gemeinsam mit seinem Förderverein lädt es am 8.6.2015 um 19 Uhr ins Forum am Altmarkt (Dr.-Külz-Ring 17, 01067 Dresden) ein.

Titel der Veranstaltung: “Mohammed-Karikaturen – Religiöse Werte als Schranken der Presse- und Meinungsfreiheit?”
mehr…

 

opunkt Von der Uni in die Selbständigkeit – Studentische PR-Agenturen berichten ist eine Veranstaltungsreihe der dprg
An vielen Universitäten unterstützen Gründerinitiativen Studenten auf dem Weg in die Selbständigkeit. Wie man bereits während der Uni praktische Erfahrungen in der Kommunikationsbranche sammeln kann und sich dabei spannende Karrierewege aufbaut, berichten Mitglieder der studentischen PR-Agenturen Goldene Zwanziger aus Jena und mindhaft aus Dresden. Wie arbeiten studentische PR-Agenturen? Wie akquirieren sie ihre Projekte? Und was bringt die Mitgliedschaft für die eigene Karriereplanung? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus der Veranstaltung.

Termin/Zeit: 10. Juni 2015, 18:00 Uhr
Ort: Männernetzwerk Dresden e.V., Schwepnitzer Straße 10, 01097 Dresden

Bitte meldet Euch bis zum 8. Juni 2015 unter annika.ballin@dprg.de oder ellen.schaller@gmx.net an.
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.
mehr…

 

opunkt Unter dem Druck von Neo-Nazis recherchieren und berichten? Das geht. Umgang und Arbeiten mit politischen Extremisten lässt sich erlernen. Das nimmt die Angst vor dem sperrigen Thema und bekämpft das Wegschauen. Deshalb bietet das Journalisten-Zentrum Haus Busch in Hagen in Kooperation mit dem DJV-Landesverband NRW ein Tagesseminar an:

Bedroht durch Rechte – Praxis-Workshop zum sicheren journalistischen Arbeiten über Extremisten

Dienstag, 16. Juni – 10 bis 17 Uhr, Journalistenzentrum Haus Busch in Hagen
mehr…

 

DJV-Info 05/2015: VG Bild-Kunst… Sommerfest, Tarifverhandlungen, Mitgliederaktion und Bloggerstammtisch

1. Juni 2015

Newsletter 2014 p
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

opunkt auch im 25. Jahr unseres Bestehens haben Sie wieder die Möglichkeit, die Reihen des Verbandes zu stärken. Wie bisher können Sie auch bei unserer Aktion Mitglieder+20.15 den DJV empfehlen und selbst profitieren. Gewinnen Sie ein Mitglied, dann erhalten Sie am 25. Januar 2016 die Hälfte Ihres im Jahr 2015 gezahlten DJV-Mitgliedsbeitrages zurück. Das neue DJV-Mitglied zahlt in diesem Jahr (also bis zum 31. Dezember 2015) nur die Hälfte des Beitrages entsprechend unserer Beitragsordnung. Wenn Sie den DJV Sachsen empfehlen wollen, dann handeln Sie bitte schnell. Das Angebot gilt nur noch bis Ende Juni. In den zurückliegenden Jahren kamen durch diese kollegiale Mitgliedergewinnung mehr als 50 Journalistinnen und Journalisten zum DJV Sachsen. Bei allen, die daran mitgewirkt haben, bedanken wir uns bei dieser Gelegenheit.

opunkt Versorgungsfragen der Mitglieder sind dem DJV sehr wichtig. Wir verweisen daher an dieser Stelle erneut auf die Verwertungsgesellschaften (VG Wort, VG Bild-Kunst) und das Presseversorgungswerk. Lebensversicherungen haben derzeit kein allzu gutes Image. Dennoch sind sie die beste Vorsorgelösung für Alter, Berufsunfähigkeit und die Angehörigen im Fall der Fälle. Die Gesamtverzinsung der Presseversorgung ist übrigens seit Jahren Spitze: aktuell 4,6 Prozent. Bei der Presseversorgung versicherte Mitglieder erhalten in diesen Tagen ihre Standmitteilung. Wenn Sie dazu oder insgesamt zur Altersvor sorge Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Wir helfen gern weiter und vermitteln ggf. auch kompetente Ansprechpartner. Für Mitglieder der VG Bild-Kunst an dieser Stelle noch der Hinweis auf die alljährliche Jahresversammlung am 11. Juli 2015. Bitte übertragen Sie dem DJV Ihre Stimme! Die Unterlagen dazu finden Sie im Anhang sowie in unserem blog intern. Bitte vergessen Sie nicht, diese auch abzusenden. Ihre Stimme ist wichtig!

opunkt Vor allem an unsere jungen Mitglieder richtet sich das Angebot zu einem Ausflug gemeinsam mit tschechischen Kolleginnen und Kollegen zum EU-Parlament nach Brüssel. Vorgesehen sind Besuche im Parlament und Gespräche mit sächsischen und tschechischen Abgeordneten. Natürlich wird die Interessenvertretung von Tschechen und Deutschen in der EU im Mittelpunkt stehen. Die Teilnehmer haben auch Gelegenheit für individuelle Recherchen. Der Aufenthalt in Brüssel ist kostenfrei. Nach langer Ankündigung ist die Exkursion nun für 7. Bis 9. September 2015 geplant. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung: info@djv-sachsen.de

opunkt Beim Mitteldeutschen Rundfunk haben im Mai die Verhandlungen für einen Vergütungstarif begonnen. Der DJV Sachsen ist der Tarifkommission mit mehreren Kollegen vertreten. Alle aktuellen Informationen finden Sie in unseren tarifblog bzw. am Tag der Verhandlungen auch über twitter. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 10. Juni 2015 statt.

opunkt Die sächsischen Blogger treffen sich nach einem Abstecher nach Leipzig am 11. Juni zum 3. Stammtisch wieder in Dresden.

opunkt Alle Senioren sind zu den nächsten Veranstaltungen der Seniorengruppe am 25. Juni 2015 auf Schloss Klippenstein in Radeberg eingeladen. Nähere Informationen gibt’s im Seniorenblog.

Alle Informationen auch zu Veranstaltungen wie Dresdner Dialog und LeMoMo in Leipzig sowie zu DJV-Seminaren finden Sie im Internet – aktuell immer über twitter und facebook  sowie in unseren blogs…

Ach ja: Unser Sommerfest im 25. Jahr! Wir treffen uns wieder im Garten der Geschäftsstelle und zwar am Freitag, dem 3. Juli 2015, ab 18 Uhr.

Ihr DJV Sachsen

mitglieder2015-v1 m lang

Presseversorgung macht Sinn!

29. Mai 2015

 

pvw [hprfoto]Alle beim Versorgungswerk der Presse versicherten Mitglieder sowie ggf.  deren Angehörige erhalten in diesen Tagen ihre jährliche Standmitteilung. Obwohl auch die Presseversorgung unter der aktuellen Niedrigzinsphase zu leiden hat, fällt eine Zahl ins Auge: 4,6 Prozent. Das ist die aktuelle Gesamtverzinsung für alle bei der Presseversorgung laufenden Lebensversicherungen. Angesichts der Zinssätze, die Banken, verschiedene Geldanleger aber auch Bundesanleihen zu bieten haben, äußerst beachtlich. Auch im Vergleich mit anderen Lebensversicherungen schneidet die Presseversorgung gut ab. Seit Jahren rangiert die berufsständische Versorgungseinrichtung an der Spitze. Das ist  e i n  Argument für die Presseversorgung. Für die Lebensversicherung insgesamt spricht darüber hinaus, dass sie nach wie vor die beste und sicherste Altersvorsorge ist. Sie sichert auch wirkungsvoll die Angehörigen des Versicherten ab und gibt Sicherheit im Falle der Berufsunfähigkeit. Versicherbar sind beim Versorgungswerk der Presse alle in Medienberufen tätige sowie deren Partner und minderjährige Kinder.

Am 11. und 12. Juni 2015 findet in München die Jahreshauptversammlung der Presse-Versorgung statt. Der DJV Sachsen ist Gesellschafter des Versorgungswerkes.

Faktencheck   Versicherungen im Vergleich

Für Fragen rund um die Presseversorgung, ihre Produkte und ganz individuell zur Altersvorsorge steht allen Mitgliedern, Versicherten und Interessenten die DJV-Geschäftsstelle in Dresden zur Verfügung: MH@djv-sachsen.de. Wir beraten Sie auch gern bei Fragen zur Künstlersozialkasse sowie zu den Verwertungsgesellschaften Wort und Bild-Kunst.

Stimme weg?

29. Mai 2015

logo vg bild kunstAm 11. Juli 2015 findet die nächste Mitgliederversammlung / Berufsgruppen- versammlung der VG Bild‑Kunst statt. Nach der Satzung der VG Bild‑Kunst hat jedes Mitglied der Verwertungsgesellschaft eine Stimme. Die Urheber von Lichtbildwerken oder Lichtbildern bilden als Mitglieder die Berufsgruppe II der VG Bild‑Kunst. In dieser Berufsgruppe sind also Fotografen, Bildjournalisten, Bildagenturen, Grafikdesigner und Fotodesigner sowie deren Verleger vertreten. Die Stimme der aktiven Fotografen ist also wichtig. Jedes Mitglied kann sein Stimmrecht auf ein anderes Mitglied oder auf den Deutschen Journalisten‑Verband übertragen.

Stimmuebertragungsformular

Traumberuf Journalistin?! Berufswahlmotive untersucht

29. Mai 2015

covercover2

Frauen im Journalismus sind heute keine Exotinnen mehr. Längst haben sie sich ihren Platz in einer einstigen Domäne der Männer erobert. Ungefähr zwei Drittel der Bewerbungen um journalistische Ausbildungsgänge stammen von Frauen. Worin die Anziehungskraft des Journalistenberufs besteht und wie sich die Berufswahlmotive zwischen den Geschlechtern unterscheiden, beschreibt ein jetzt erschienenes Fachbuch.

In einem mehrstufigen Verfahren wurden 250 angehende Journalistinnen und Journalisten zu den Motiven befragt, die ihre Berufswahl beeinflusst haben. Was sind die Träume, Hoffnungen und Vorstellungen angehender Journalistinnen und Journalisten? Wie wichtig ist journalistisches Selbstverständnis? Welche Rolle spielen Bezahlung, Arbeitszeiten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Was bedeutet das für die Qualität im Journalismus? Warum wollen heute immer mehr Frauen in einem Berufsfeld arbeiten, das noch vor wenigen Jahrzehnten eine Domäne der Männer war? Welche Rolle spielen und spielten Frauen im Journalismus? Auf diese und weitere Fragen präsentiert dieses Buch wissenschaftlich fundierte Antworten. Es wurde unterstützt und gefördert von der Aus- und Fortbildungsredaktion des Westdeutschen Rundfunks.

Details
Katalin Vales (2015): Traumberuf Journalistin?! Berufswahlmotive im Journalismus. Disserta Verlag, ISBN: 978-3-95425-918-2 / EAN: 9783954259182, 228 Seitenzahl

 

Wie kann ich beim Bloggen Geld verdienen?

28. Mai 2015

IMG_80213. DJV-Bloggerstammtisch in Dresden

Jetzt geht es erst richtig los! Nach den ersten Kennenlernrunden in Dresden und Leipzig wollen wir die DJV-Bloggerstammtische nun thematisch ausrichten und dazu Gastblogger einladen, die für uns ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Beim 3. DJV-Bloggerstammtisch am 11. Juni, 19 Uhr in der Lindenschänke in Dresden (Altmickten 1) wird Thema Nummer eins auf der Agenda stehen: das liebe Geld. Kann man mit einem Blog überhaupt Geld verdienen? Welche Möglichkeiten gibt es? Kann man vielleicht sogar vom Bloggen leben?

Über all diese Fragen wollen wir uns gemeinsam unterhalten. Als Gastblogger eröffnet Jan Frintert alias Anton Launer vom Dresdner Neustadtgeflüster mit einem kurzen Vortrag über sein Projekt und seine persönlichen Erfahrungen zum Thema Geld verdienen mit dem Blog den Abend. Anschließend dürfen die Teilnehmer dann wie gehabt nach Lust und Laune untereinander ins Gespräch kommen, Online-Netzwerke spinnen, Erfahrungen tauschen, Kooperationen anschieben und diskutieren.

Mitmachen kann wie immer jeder, der gern bloggt oder als Onlinejournalist arbeitet, ganz egal wo, wie und warum. Auch die Mitgliedschaft im DJV ist keine Voraussetzung. Damit alle Teilnehmer einen Platz in der Lindenschänke haben, bitten wir allerdings eine kurze Anmeldung bis zum 8. Juni per E-Mail an: NC@djv-sachsen.de

Zwischen Abendbrot und Internetwährung

21. Mai 2015

Bloggerstammtisch-LEI-1Rückblick auf den 2. DJV-Bloggerstammtisch

Bei Bier und leckeren Speisen traf sich ein buntes Grüppchen aus 15 Bloggern am 13. Mai im Café Waldi beim 2. DJV- Bloggerstammtisch in Leipzig. Das Essen ist hier nicht ganz zufällig im ersten Satz erwähnt, denn dieses Mal waren die „Food-Blogger“ eindeutig in der Überzahl. Zum Beispiel Stefanie Bamberg, die nicht nur in der Leipziger Kreativwirtschaft mitmischt, sondern auch leidenschaftlich gern backt. Auf ihrem Blog „Schön und Fein“ schreibt sie die dazugehörigen Rezepte auf. Ebenso wie die Studentin Liv Rothhaar, die sich vor allem vegetarischer und veganer Kost widmet. Daniel Bäzol setzt zwar auf den Trend zum Zweit- und Drittblog, schreibt aber am liebsten als Restaurant- und Kochspezialist auf Gastro L.E. und Sebastian Göschel sammelt alle Infos rund um das Bier in Leipzig.

Die zweitgrößte Gruppe waren die Hyperlokalblogger von Leipzig, in Persona Frank Schütze von den Stötteritzer Storys und Martin Meißner, der sich spitzzüngig über den Stadtteil Reudnitz auslässt. Es gibt aber noch ein paar andere, die online bekennend gegen lokale Schwächen der Leipziger Volkszeitung anschreiben, allerdings alle samt wohl schon im Himmelfahrtsurlaub relaxten. Generell scheinen die Leipziger (Lokal-)Blogger aber schon recht gut vernetzt zu sein, anders als in Dresden. Am Tisch saßen unter anderem auch die Reisebloggerin Mandy Decker, der Kulturkenner Steffen Peschel, Zweitleben-Gründerin Jane Pabst, Neuleipziger Willi Thomas und Heldenstadtbewohnerin Juliane Klingler, die anschließend gleich einen sehr schönen Bericht über den Stammtisch getippt hat. Weitere Bilder und Kommentare zum Abend findet man bei Facebook und Twitter unter dem Hashtag #bsle

Ein Thema, das die Blogger weiterhin umtreibt, ist die Frage, wie man den Blog zu Geld machen kann. Vor allem die Freiberufler am Stammtisch setzen inzwischen weniger auf klassische Anzeigenkunden oder bezahlte Gastbeiträge (weil die das Inhaltsbild der Blogs verwässern), sondern eher darauf, dass ihr Bloggerengagement dank thematischer Spezialisierung neue Aufträge nach sich zieht. Der Blog als virtuelle Visitenkarte sozusagen. Friedemann Brenneis hingegen bloggt als einer von ganz wenigen deutschlandweit über die Internetwährung Bitcoin und sieht darin auch ein zukunftsträchtiges Bezahlmodell für starke Inhalte im Netz.

Die Sache mit dem lieben Geld wird nun auch Thema des nächsten Bloggerstammtisches in Dresden sein. Dieser findet am 11. Juni, 19 Uhr im Wirtshaus Lindenschänke (Altmickten 1) statt. Als Gastblogger haben wir Jan Frintert, den Gründer vom Neustadtgeflüster, eingeladen. Er wird zum Thema Geld verdienen mit dem Blog ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. (NC)

Foto: Nicole Czerwinka

Am Wochenende: DJV trifft Dixie

15. Mai 2015

logo2Mit einem Info-Stand ist der DJV Sachsen am Wochenende erstmals beim Internationalen Dixielandfestival vertreten. Bei der Dresdner Jazzmeile auf der Prager Straße können sich Interessierte über Aufgaben und Engagement des Verbandes sowie Medien und journalistische Arbeit im Freistaat informieren. Einige Mitglieder des Verbandes werden dabei ihre journalistischen Produkte ganz persönlich vorstellen. Sie sind mit ihren Buchpublikationen präsent, die auch käuflich erworben werden können. Das Sortiment reicht passend vom Dixie-Buch bis zu Leipziger Krimis, vom Sachbuch bis zum Bildband.
Die Jazzmeile beginnt Samstag und Sonntag jeweils 10 Uhr.
Das Dresdner Dixielandfestival findet in diesem Jahr zum 45. Mal statt, es zieht jährlich Tausende Dixiefreunde in die Elbestadt.

http://www.dixielandfestival-dresden.com/ 

Sozialwerk tagte in Berlin

13. Mai 2015

Foto Rolf Dvoracek Mitgliederversammlung des Sozialwerkes

Die Mitgliederversammlung des DJV-Sozialwerkes tagte am 12. Mai 2015 in Berlin – unmittelbar vor der Eröffnung der Ausstellung “Pressefotos aus Sachsen”. In der Vertretung des Freistaates, wo auch die Bilder sächsischer Bildjournalisten zu sehen sind, zogen die Mitglieder des Sozialwerkes eine insgesamt positive Bilanz. Besonders hervorzuheben ist die Spendenbereitschaft der Mitglieder des Landesverbandes, die in den zurückliegenden Monaten deutlich zugenommen hat. Das Sozialwerk unterstützt satzungsgemäß und auf Antrag unverschuldet in Not geratene Journalistinnen und Journalisten.

Foto: Rolf Dvoracek

Auf nach Berlin!

9. Mai 2015

Fotos warten auf Abfahrt nach Berlin [hprfoto]Genau 41 gerahmte Pressefotos warten derzeit auf ihre große Reise nach Berlin. Einen Monat lang werden sie in der Vertretung des Freistaates Sachsen zu sehen sein. Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Vertretung vom DJV Sachsen zusammengestellt wurde, zeigt Arbeiten von sechszehn Bildjournalisten aus den zurückliegenden Jahren. Das früheste Foto stammt aus dem Jahre 1993, das jüngste ist vor etwa einem Monat entstanden.

Anfang dieses Jahres hatte der Landesverband seine Mitglieder um Einsendung der Fotos gebeten. Aus den rund 50 Bilden entstand die aktuelle Ausstellung. Mit dabei sind auch die Siegerfotos der zwei vom DJV Sachsen gemeinsam mit der Mauritius-Brauerei Zwickau veranstalteten Fotowettbewerbe (2012 und 20014). Am 12. Mai wird die Ausstellung in Berlin eröffnet. In einer kurzen Gesprächsrunde geht es um die Rolle von Fotos in den Medien heute und der Zukunft. Gesprächpartner sind Sera Cakal (Fotoreporterin in Berlin),  Sandro Viroli (MDR-Funkhauschef in Dresden) und Peter Stawowy (Medienjournalist und Blogger, Dresden).

http://fotografen.djv-sachsen.info

MDR-Zentrale hat neuen Freienrat

8. Mai 2015

mdr-leipzig-sonnig-p [hprfoto]Beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) wurden in den vergangenen Tagen neue Freien-Sprecherräte gewählt. Aufgerufen waren so auch in Leipzig alle Freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Drei-Länder-Anstalt.
Mehr als 200 Freie beteiligten sich hier. Damit lag die Beteiligung wesentlich über der bei der letzten Wahl. Der Freienrat spricht von einer 50 Prozent höheren Wahlbeteiligung. Insgesamt wurden 206 Stimmzettel abgegeben. Alle neun Kandidaten wurden gewählt. Die meisten Stimmen erhielt Carsten Dieckmann, gefolgt von Petra Böhm und Rüdiger Trojok. Weitere Mitglieder des Sprecherrates sind Jan-Markus Holz, Ronny Krappmann, Jörg Schwulst, Floria Weichert, Tom Wohlrabe und Christian Wolf.

Der DJV Sachsen gratuliert allen Gewählten und wünscht viel Erfolg bei der Vertretung der Interessen der Freien.

http://www.mdr-freie.de

Rösslers Genialität des Augenblicks

1. Mai 2015

5.0.2150 Bilder des im Jahr 2012 verstorbenen Leipzigers Fotografen Günter Rössler sind ab 13. Mai 2015 im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Für Pressevertreter besteht am 12. und 13. Mai die Möglichkeit mit Kirsten Schlegel, Kuraturin der Ausstellung, Witwe und Model des Fotografen, ins Gespräch zu kommen. Sie weiß: Was für ein Mensch war Günter Rössler? Welche Motive und welche Motivation bewegten ihn als Fotografen? Welche Bilder lagen ihm besonders am Herzen und warum?

Gesprächstermine können telefonisch (037291/38017) oder per E-Mail (presse@die-sehenswerten-drei.de) vereinbart werden.

Die Ausstellung wird am 13. Mai 2015 um 19:00 Uhr eröffnet. Anwesend sind Kirsten Schlegel und Wegbegleiter wie der Dokumentarfilmer Fred R. Willitzkat mit seinem authentischen Film über Rössler und seine schöpferische Arbeit.Leitmotiv aus GUENTER ROESSLER

Günter Rössler war der wohl bekannteste Aktfotograf der DDR. Sein Leipziger Kollege Roger Rössing sagte: “An den Traum glauben, aber das Leben aufmerksam beobachten – das ist wohl eines der Geheimnisse, die Rösslers Bilder so unverwechselbar werden ließen.”

Fotos: Günter Rössler, www.gueterroessler.de

DJV-Bloggerstammtisch zieht nach Leipzig

30. April 2015

IMG_80222.  Treffen zum „Bloggerbier“

Sachsens Bloggerszene vernetzt sich weiter: Nach der erfolgreichen Premiere des DJV-Bloggerstammtisches mit rund 30 Teilnehmern in Dresden, treffen wir uns nun erstmals in Leipzig.

Die Messestadt darf sich – auch in journalistischer Hinsicht – ganz klar als Sachsens Bloggerhochburg bezeichnen. Nirgendwo im Freistaat ist die Dichte an Lokal-Blogs so hoch wie in Leipzig, ergänzt wird sie von einer Vielzahl kreativer, sehr aktiver Blogprojekte verschiedenster Sparten. Nun geht es darum, die Blogger dahinter (auch mit Bloggern anderen Städten) am Stammtisch bekannt zu machen.

Der DJV Sachsen lädt daher am 13. Mai, 19 Uhr ins Café Waldi (Peterssteinweg 10, in Leipzig) zum 2. Bloggerstammtisch ein. Auch in Leipzig sollen zunächst das gegenseitige Kennenlernen und die Vernetzung im Mittelpunkt stehen. Eingeladen sind interessierte Journalisten, Onliner und Blogger. Zusammen wollen wir in lockerer Atmosphäre, bei Bier, Limo oder Wein miteinander ins Gespräch kommen, Erfahrungen austauschen, Gleichgesinnte treffen.

Mitmachen kann jeder, der gern bloggt. Die Mitgliedschaft im DJV ist keine Voraussetzung zur Teilnahme. Wir bitten allerdings um vorherige Anmeldung* bis zum 8.5., damit wir ausreichend Plätze reservieren können.

*Anmeldung an nicole.czerwinka[at]freenet.de

4 Maja 2015 roku: Biuro Łącznikowe Saksonii

28. April 2015

polnische Grenzsäule aPierwszy poniedziałek maja już za pasem. Dlatego najwyższy czas na zaproszenie –  pierwsze spotkanie polsko-niemieckiej inicjatywy Media-Lounge Wrocław. Zapraszamy do siedziby Biura Łącznikowego Saksonii. Podczas inauguracji naszej inicjatywy oczekujemy obecności licznych przedstawicieli branży mediów z naszych regionów. Gośćmi specjalnymi będą Christian Hoose, Rzecznik Prasowy Rządu Saksonii oraz Ralph Schreiber, Rzecznik Prasowy Kancelarii Premiera Saksonii. Podczas pierwszego spotkania przedstawimy Państwu nasz nowy cykl comiesięcznych spotkań.

Zapraszamy serdecznie Poniedziałek, 4 maja 2015 roku, o godz. 20.00 (wejście od 19.30) Biuro Łącznikowe Saksonii, Rynek 7, 50-106 Wrocław Nasz zespół z radością oczekuje licznej obecności gości! Możecie Państwo zaprosić na wydarzenie swoich znajomych z branży medialnej, którzy nas jeszcze nie znają. Uprzejmie proszę o potwierdzenie udziału poprzez odpowiedź na tego maila, podając imię i nazwisko oraz reprezentowaną instytucję. Każdy uczestnik Media-Lounge poprzez swoją obecność wyraża zgodę na publikację zdjęć oraz nagrań filmowych z wydarzenia. Z naszej strony wydarzenie będzie obsługiwane przez fotografa. Zdjęcia zostaną opublikowane na facebooku oraz stronie internetowej: www.landskron-media-lounge-wroclaw.eu. Oprócz tego zdjęcia nie będą nigdzie indziej wykorzystywane. Oczywiście będziemy zobowiązani za prezentowanie relacji z wydarzenia w Państwa mediach.

Chętnie odpowiem na wszelkie Państwa pytania: Peter Dyroff
Funk: +49 177 8871273
peter.dyroff@landskron-medien-lounge-breslau.de
peter.dyroff@landskron-media-lounge-wroclaw.eu
Skype: peter.dyroff
twitter.com/peterdyroff
twitter.com/medienkontor

 

Deutsch-polnische Medienlounge im Mai in Breslau/Wroclaw

28. April 2015

polnische Grenzsäule aDer erste Montag des Monats Mai steht unmittelbar vor der Tür. Damit wird es jetzt Zeit für die Einladung zur deutsch-polnischen Medien-Lounge Breslau. Zur 1. Lounge dieser Art laden wir ein ins Verbindungsbüro des Freistaats Sachsen. Zur Eröffnung erwarten wir neben zahlreichen Kollegen  aus dem Medienbereich auch den sächsischen Regierungssprecher Christian Hoose und den Pressesprecher der Sächsischen Staatskanzlei, Ralph Schreiber. Im Rahmen einer kurzen Eröffnung werden Sie alles zu unserer neuen monatlichen Veranstaltungsreihe erfahren.  Sie sind herzlich eingeladen am

Montag, 4. Mai 2015, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) ins Verbindungsbüro des Freistaats Sachsen, Rynek 7 in 50-106 Breslau.

Das Büro-Team freut sich auf zahlreiche Gäste! Es wäre schön, wenn Sie einen Geschäftspartner aus dem Medienbereich mitbringen, der uns bislang noch nicht kennt. Bitte informieren Sie uns, indem Sie diese Mail ganz normal beantworten und uns Ihre Teilnahme bestätigen sowie Name und Medium des entsprechenden Geschäftspartners nennen.

Teilnehmer der Lounge erklären sich durch ihre Anwesenheit zur Veröffentlichung aller von ihnen gemachten Fotos und Filmaufnahmen bereit.  Unsererseits wird ein Fotograf die Veranstaltung festhalten und diese Bilder bei Facebook und auf die Lounge-Seite www.landskron-media-lounge-wroclaw.eu posten. Weiter wird mit diesen Fotos nichts geschehen!   Selbstverständlich freuen wir uns auch über eine Berichterstattung im Nachgang der Veranstaltung.

Bei Rückfragen können Sie sich täglich jederzeit vertrauensvoll an Peter Dyroff* wenden.

P.S. Eintritt, Landskron-Bier und -fassbrause sowie ein kleines Buffet für jeden wie immer frei! P.P.S. Anreise mit Auto-Navi bis Hotel Sofitel, dort Parkhaus empfehlenswert – von dort 5 Min zu Fuß.

* Funk: +49 177 8871273
peter.dyroff@landskron-medien-lounge-breslau.de
peter.dyroff@landskron-media-lounge-wroclaw.eu
Skype: peter.dyroff
twitter.com/peterdyroff
twitter.com/medienkontor

Erst Mittwoch: leMoMo mit Martin Machowecz

27. April 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

„ZEIT“-Lesern ist Martin Machowecz ein Begriff: der 27-Jährige schreibt regelmäßig für die Rubrik „ZEIT im Osten“. Beim LeMoMo* verrät uns der gebürtige Meißener, wie er seinen Weg in den Journalismus fand, welche Themen ihn wirklich begeistern und wie er derzeit seine Montagabende verbringt.

Deshalb treffen wir uns am Mittwoch (!), dem 29. April, um 20 Uhr in unserem Stammlokal Café Grundmann (diesmal im Café hinten), August-Bebel-Straße 2.

Wir freuen uns auf euch und einen spannenden Abend!

Beste Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

strichle 2 hint
Noch kein Mitglied 
im DJV Sachsen?????

Ausschreibung für MDR-Volontariate

22. April 2015

mdr-leipzig-sonnig-p [hprfoto]Für sein Redaktionsvolontariat schreibt der MDR ab sofort wieder zehn Plätze aus. Wer die regionale Berichterstattung genauso liebt wie die Überlegung, welches Social Media Tool sich am besten für das Erzählen einer Geschichte eignet, wer gern in einem Team Projekte umsetzt, wer gern auf Leute zugeht und ein ernsthaftes Interesse an deren Fragen hat, wer Lust hat, hartnäckig nachzuhaken und die Ergebnisse spannend erzählen will, der ist hier richtig. Das alles sind wichtige Voraussetzungen, um es in das Auswahlverfahren zum 22. Redaktionsvolontariat des MDR zu schaffen. Start ist am 01.03.2016.

Weiterhin schreibt der Mitteldeutsche Rundfunk wieder zehn Plätze für sein trimediales Volontariat aus. Es dauert 24 Monate. Den Nachwuchsjournalisten wird eine fundierte Ausbildung geboten, die sich aus Seminaren, Trainings, Projekten und Praxisstationen bei Radio und Fernsehen sowie den Telemedien zusammensetzt. Die Ausbildung verknüpft nicht nur die drei Medien, sondern findet auch in allen drei Ländern des MDR-Sendegebiets Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt.

Bewerbungsschluss ist der 30.04.2015

Das Volontariat richtet sich an Hoch- oder Fachschulabsolvent/innen, die bereits über erste journalistische Erfahrungen verfügen – vorzugsweise in den elektronischen Medien. Der Umgang mit Internet und Social Media sollte ihnen vertraut sein. Voraussetzungen sind außerdem eine sehr gute Allgemeinbildung, Interesse am aktuellen Geschehen sowie am MDR und seinen Angeboten, sichere Deutsch-,

Fremdsprachen- und PC-Kenntnisse. Interessenten senden ihre Bewerbung für das Redaktionsvolontariat schriftlich mit klassischen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien,

Praktikumsnachweise) an folgende Anschrift:  

MDR, HA Personal und Organisationsentwicklung, BildungsCentrum, 04360 Leipzig.  

Weitere Informationen zur Ausbildung und zu den inhaltlichen Anforderungen unter www.mdr.de/volontariat.

 

 

Rolf Dvoracek wird 80!

11. April 2015

Rolf DvoracekEs ist kaum zu glauben, der nach wie vor äußerst agile Rolf Dvoracek vollendet heute sein achtes Lebensjahrzehnt. Viele Jahre gehörte Rolf dem Gesamtvorstand des DJV Sachsen an. Hier und auf Bundesebene vertrat er die Interessen der sächsischen Bildjournalisten. Sein Berufsleben widmete er unter anderem seiner Heimatstadt Bautzen. Im Dezember vorigen Jahres legte Rolf Dvoracek daher auch sein Buch “Aufbau und Verfall. Bautzen zwischen 1960 und 1990″ vor. In beeindruckenden Bildern dokumentiert er den Aufbau in den sechsziger Jahren ebenso wie den Verfall der Altstadt. Das Buch legt davon ein beredtes Zeugnis ab.

Der DJV Sachsen gratuliert herzlich und wünscht Rolf Dvoracek Gesundheit und Glück, sowie weiterhin den ihm eigenen Optimismus und die ansteckende Frölichkeit. http://www.rolf-dvoracek.de/

Foto: bildermann.de

MDR-Freienrat soll neu gewählt werden

9. April 2015

mdr-leipzig-sonnig-p [hprfoto]Die Freien Mitarbeiter des Mitteldeutschen Rundfunks in Leipzig sind Anfang Mai aufgerufen, ihren Feienrat zu wählen.
Das bestehende Gremium wurde vor zwei Jahren gewählt. Da inzwischen zwei Mitglieder ausgeschieden sind, weil sie im MDR fest angestellt wurden, macht sich nunmehr die Neuwahl erforderlich.
Das von der MDR-Geschäftsführung weitgehend anerkannte Gremium wolle sich personell wieder verstärken und seine Tätigkeit im Interesse aller Freien auf mehr Schultern verteilen, heißt es in einer Mitteilung des derzeit aktiven Freienrates. Erreicht werden soll im neu zu wählenden Freienrat mit mehr Mitgliedern möglichst einen Querschnitt aller Freien abzusichern.

Die Wahl wird vom 5. bis 7. Mai 2015 stattfinden. Kandidaten werden bis zum 30. April aufgestellt. Dazu können sich Interessierte über die E-Mail-Adresse sprecherrat-freie@mdr.de oder persönlich melden.
http://www.mdr-freie.de/

Wieder ein Podium wider Lügenpresse

30. März 2015

bam_wod_luegenpresse01a_alle ks

Im abgedunkelten Saal 3 des Dresdner Kongresszentrumes wurde „die Lügenpresse“ befragt: Stefan Locke (FAZ), Ine Dippmann (MDR-Hörfunk), Prof. Wolfgang Donsbach (Kommunikationswissenschaftler) und Heinrich Maria Löbbers (Sächsische Zeitung) Foto: Bilal Mahmoud


Volksbeschuss bei Bürgerkonferenz

von Andreas Herrmann

Dresden. Die „Lügenpresse“ ist dank der Unwortwahl einer deutschen Jury in aller Munde. Und – unter heimlicher Schadenfreude der Politik – seit rund einem Jahr unter permanenten, im Winter stark angewachsenen Volksbeschuss, besonders seitens des gemeinen Ossi aus dem Hinterhalt politischer Desorientierung.
Grund ist der Umgang mit diversen Konflikten: Gaza, Krim, Friedensmahnwachen, Anti-Islamisierungsdemos europäischer Patrioten und nun auch noch TTIP und Griechenland – die Schere zwischen der veröffentlichten Meinung der Politiker in den „Systemmedien“ und „der Wahrheit“ der eigenen wie öffentlichen Meinung scheint auf die 180-Grad-Grenze zu zusteuern.
Zweimal lud der nun emeritierte Direktor des Instituts für Kommunikationswissenschaft (IfK) an der TU Dresden, Prof. Wolfgang Donsbach, zum Thema Vertrauenskrise und Glaubwürdigkeitsverlust sächsische Journalisten aufs Podium, zwei Mal gab es völlig unterschiedliche Eindrücke.
Den Rest des Beitrags lesen »

Nachruf Prof. Günter Raue

28. März 2015

DSC06609 Günter RaueGünter Raue ist tot! Er war der Gründungsvorsitzende des DJV-Landesverbandes Sachsen, wurde beim 1. Gewerkschaftstag im November 1990 erneut gewählt und erklärte im Januar 1991 seinen Rücktritt.

Günter Raue wurde am 24. Dezember 1938 in Leipzig geboren. Der beginnende Krieg raubte ihm wie seinen Altersgenossen die frühe Kindheit. Zugleich erlebte er in seiner Kindheit die entbehrungsreichen Jahre des ersten Wiederaufbaus. Es ist nachvollziehbar, dass Günter Raue nach diesen ersten Lebenserfahrungen nach einem radikalen Bruch mit der Vergangenheit suchte.
Den Rest des Beitrags lesen »

DJV-Info 04/2015: Veranstaltungen, Seminare, Aktionen – alles im Zeichen der 25!

27. März 2015

Newsletter 2014 p
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

auch im 25. Jahr unseres Bestehens haben Sie wieder die Möglichkeit, die Reihen des Verbandes zu stärken. Wie in den Vorjahren können Sie bei unserer Aktion Mitglieder+20.15 den DJV empfehlen und selbst profitieren. Gewinnen Sie ein Mitglied, dann erhalten Sie am 25. Januar 2016 die Hälfte Ihres im Jahr 2015 gezahlten DJV-Mitgliedsbeitrages zurück. Das neue DJV-Mitglied zahlt zum Kennenlernen bis zum 31. Dezember 2015 nur die Hälfte des Beitrages entsprechend unserer Beitragsordnung. In den zurückliegenden Jahren kamen durch diese kollegiale Mitgliedergewinnung mehr als 50 Journalistinnen und Journalisten zum DJV Sachsen. Bei allen, die daran mitgewirkt haben, bedanken wir uns bei dieser Gelegenheit ganz herzlich. Unser Dank gilt auch all denen, die sich in den zurückliegenden Wochen mit einer großen oder kleinen Spende an der Finanzierung unseres Sozialwerkes beteiligt haben.

Aktiv mitwirken können Sie auch bei unserem erstmaligen Auftritt“ beim Internationalen Dixielandfestival im Mai in Dresden. Der DJV Sachsen wird sich bei mehreren Veranstaltungen, so unter anderem bei der Jazz Meile am 17. Mai auf der Prager Straße, präsentieren. Alle Mitglieder, die schriftstellerisch tätig sind und aktuell ein Buch (auch Bildband) publizieren, können dies bei unserer Dixieland-Beteiligung an unserem Stand zum Verkauf anbieten. Die Konditionen für die Teilnahme finden Sie hier.

Die Bildjournalisten des DJV Sachsen sind aufgerufen, IHR Pressefoto für eine Präsentation des DJV Sachsen „25 Jahre Pressefotos in Sachsen“ in der Vertretung des Freistaates Sachsen im Mai in Berlin einzureichen. Einsendeschluss ist der 31. März 2015. Im Zusammenhang mit der Ausstellung wird es einen kleinen Katalog geben, der neben kurzen Stories zum Bild auch die Kontaktdaten der Bildautoren enthält.

Erinnern möchten wir an den leMoMo am kommenden Montag in Leipzig. Vorgestellt werden die Macher der neuen Leipziger Zeitung.

Ein traditionelles Seminar mit Wolfgang Kiesel steht im April als Neuauflage auf dem Programm: 24./25.04.2015 | Mehr Honorar – mehr Freude am Beruf | Dresden

Die Senioren sind zur nächsten Veranstaltung der Seniorengruppe am Dienstag, dem 28. April 2014 eingeladen. Ziel ist diesmal die Druckerei der Sächsischen Zeitung. Nähere Informationen gibt’s im Seniorenblog.

Ein traurige Nachricht dürfen wir Ihnen nicht schuldig bleiben: Prof. Günter Raue ist in dieser Woche in Leipzig gestorben. Er war für wenige Monate der erste Landesvorsitzende des DJV Sachsen. Wir werden ihn noch mit einem Nachruf würdigen.

Alle Informationen aus und rund um den DJV finden Sie im Internet – aktuell immer bei twitter und facebook  sowie in unseren blogs…      Haben Sie Fragen und Wünsche? Dann zögern Sie nicht. Rufen Sie an (03 51 / 252 74 64) oder mailen (info@djv-sachsen.de) Sie!

Ihr DJV Sachsen

Leipzigs “Neue” stellt sich vor

26. März 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

lokal, fair und transparent will sie sein: die LEIPZIGER ZEITUNG. Ab Mitte Mai soll die neue Wochenzeitung die Medienlandschaft bereichern, die Ausgabe Null erschien bereits vor wenigen Tagen.

l

l

Wir finden: Das klingt interessant! Deshalb haben wir die Geschäftsführer Cesare Stercken und Moritz Arand zum LeMoMo* eingeladen und freuen uns, mit ihnen und euch

am Montag, dem 30. März, um 20 Uhr im Leipziger Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2 über anspruchsvolle lokale Berichterstattung, ein nachhaltiges Finanzierungsmodell, faire Honorare uvm. zu diskutieren.

Beste Grüße

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 986 Followern an

%d Bloggern gefällt das: