Archive for November 2013

Blattkritik beim leMoMo

26. November 2013

leMoMo Zeitungsstudium s [hprfoto]Die journalistische Qualität in Lokal- und Regionalzeitungen stand beim leMoMo am 25. November 2013 im Mittelpunkt der Gespräche. Gast war der frühere Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung Hartwig Hochstein. Er berichtete nicht nur aus früheren Zeiten, sondern ließ sich auch auf eine Diskussion zu Zukunftschancen der Printmedien ein. leMoMo Konken Hochstein s [hprfoto]Hartwig Hochstein stand zehn Jahre lang an der Spitze der LVZ-Redaktion. Seinetwegen war auch der Bundesvorsitzende des DJV nach Leipzig gekommen. Denn der DJV gehörte fest zum Berufsleben des heute 70jährigen: Michael Konken (im Bild links) gratulierte Hartwig Hochstein zu 50 Jahren DJV-Mitgliedschaft.

Advertisements

Hochstein und Konken beim Kulttreff leMoMo

25. November 2013

Der Leipziger DJV-Sachsen-Treff leMoMo hat inzwischen einen gewissen Kultstatus errungen, der weit über die sächsische Medienstadt hinaus reicht. Heute Abend dürfte dem die Krone aufgesetzt werden. Traditionell wird immer jeweils ein prominenter Gast begrüßt. Das ist heute Hartwig Hochstein. Der frühere LVZ-Chefredakteur feierte in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag und er ist seit fünf Jahrzehnten DJV-Mitglied. Deshalb hat sich auch der Bundesvorsitzende der Journalistenorganisation Michael Konken auf den Weg nach Leipzig gemacht. Der leMoMo hat heute also mindestens zwei prominente Gäste und es lohnt sich daher doppelt, in das Cafe Grundmann zu kommen:
! Montag, 25. November 2013, 20 Uhr, Café Grundmann, August-Bebel-Straße 2, 04275 Leipzig

leMoMo-Einladung    Hartwig Hochstein zum 70.

Doppelrolle – neu im DJV-Shop

21. November 2013

Doppelrolle sp„Doppelrolle“ heißt der neue Ratgeber des DJV, der ab sofort im DJV-Shop für 8,50 Euro erhältlich ist. Auf 112 Seiten gibt das Buch Tipps zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das Spektrum reicht von der Kinderbetreuung über Freistellungen bei Krankheit des Kindes bis zur Pflege älterer Familienangehöriger und Leistungen der Pflegeversicherung. Denn immer mehr Journalistinnen und Journalisten sind nicht nur als Eltern gefordert, sondern müssen sich auch um ältere Familienangehörige kümmern. Im stressigen Berufsalltag zählt jede Hilfestellung.

Die Erziehung der Kinder und die Pflege von Eltern und Großeltern können wir den Journalisten nicht abnehmen“, sagt Wolfgang Bickelmann, Geschäftsführer der DJV-Verlags- und Service-GmbH. Aber unser neuer Ratgeber nimmt den Kolleginnen und Kollegen die Recherche der Hilfsangebote ab. Das spart Zeit und Nerven.“

Erstellt wurde der Ratgeber „Doppelrolle“ von der DJV-Projektgruppe „Familie und Beruf“.

DJV-Shop

DJV-Info 12/2013: leMoMo und so…

14. November 2013

Newsletter DJV Sachsen

Hallo liebes Mitglied,

gestern waren in Leipzig vor dem Gebäude der LVZ rund 100 Kolleginnen und Kollegen zu einer „Aktiven Mittagspause“ zusammen gekommen. Sie sorgen sich vor dem Hintergrund des Madsack-Umbaus um die Zukunft ihrer Zeitung und ihre Arbeitsplätze. Ein Problemkreis der uns alle betrifft. Wir es um die Tageszeitungen insgesamt steht wird auch Thema sein des nächsten

opunkt leMoMo,dem monatlichen Treffpunkt Leipziger Journalistinnen und Journalisten. Zum Stammtisch – immer am letzten Montag im Monat (leMoMo) – wird regelmäßig ein Gesprächspartner eingeladen.

Am 25. November 2013 ist ab 20 Uhr Hartwig Hochstein Gast der Leipziger Runde. Der frühere Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung ist seit 50 Jahren DJV-Mitglied und könnte die Runde sprengen… Seien Sie dabei, wenn er das ein oder andere LVZ-Mäntelchen lüftet und melden Sie sich bitte an. 

opunktUnser Seminar zum Thema „Schwarze Zahlen für Freie“  am Samstag, dem 23. November, hat noch ein paar freie Plätze. Verpassen Sie nicht diese Chance, das eigene unternehmerische Handeln kritisch zu hinterfragen und eventuell neu zu ordnen. Veranstaltungsort ist Dresden. Mehr Informationen und eine Anmeldemöglichkeit zum Seminar finden Sie hier.

opunktDer Presseausweis ist in den nächsten Wochen mehr denn je ein Thema. Bitte denken Sie daran, den Antrag für 2014 rechtzeitig zu stellen. Als Mitglied des DJV Sachsen ordern Sie Ihren Presseausweis 2014 wie immer bequem per Email: pa2014@djv-sachsen.de oder über unser Formular. Bitte teilen Sie uns bei dieser Gelegenheit ggf. Anschriften- oder sonstige persönliche Änderungen mit! Sie erhalten mit dem Presseausweis einen Korrekturbogen auf dem sie auch die neue SEPA-Bankverbindung überprüfen können. Eine Information zu den Veränderungen im Zahlungsverkehr erhalten Sie von uns im Januar 2014.

Ein interessantes Seminar für Freiberufler erwartet Sie im März 2014. Dabei geht es um die

opunktGründung einer regionalen Online-Zeitung. Der DJV Sachsen hat eigens dazu eine erfahrene Truppe ins Boot geholt: Die Gründer und Macher der Prenzlauerberg Nachrichten. Bitte merken Sie sich den Termin schon jetzt vor: 7./8. März 2014 in Leipzig. (Das Seminar beginnt am 7.3. 14 Uhr.) Voranmeldungen sind möglich: info@djv-sachsen.de

Wie immer gilt: Bei Fragen oder Problemen rufen Sie bitte einfach die Geschäftsstelle in Dresden an oder mailen Sie an info@djv-sachsen.de 
Beachten Sie auch unsere Sprechstunden in den Regionen (Bitte Anmeldung z. B. per SMS: 0177 2527464): Leipzig am 5.12., Chemnitz am 12.12. und Rechtsberatung gibt’s in der Geschäftsstelle immer am Montag! Eine zusätzliche Sprechstunde bieten wir am 19. Dezember für unsere Mitglieder in Cottbus an.

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr DJV Sachsen  

Mitglieder+2013 neu sMehr DJV Sachsen?
Kannst Du haben!
Klick auf das weiße +!  

leMoMo am 25.11.: Hartwig Hochstein zu Gast

12. November 2013
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
 
zwölf Jahre lang war Hartwig Hochstein Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung: Von 1991 an machte er aus der ehemaligen SED-Bezirkszeitung eine freie Tageszeitung. Der 70-jährige Lüdenscheider, der nach eigener Aussage nie ein „Besserwessi“ sein wollte, schaut beim Journalisten-Stammtisch LeMoMo* zurück: 
Was hat er in seiner LVZ-Zeit erreicht? Wie schätzt er die zehn Jahre danach ein? 
Und mit Blick nach vorn: Wie schafft es die LVZ, erfolgreich fortzubestehen – ohne weiteren Stellenabbau und mit zufriedenen/ motivierten Mitarbeitern? 
Antworten gibt’s 
am Montag, dem 25. November 2013,
um 20 Uhr
im Café Grundmann, August-Bebel-Straße 2, 04275 Leipzig (im Separee).
 
Wir freuen uns auf Hartwig Hochstein, auf Sie/ Euch und auf einen spannenden Abend.
 
Beste Grüße, 
Regina Raedler und Ine Dippmann
 
* immer am letzten Montag im Monat

Viel Arbeit für den alten, neuen Vorstand

6. November 2013

Flaschen [hprfoto]Von Andreas Herrmann

Niedersachsen war Gastgeber des Bundesverbandstages 2013 für 298 Delegierte aus 17 Landesverbänden, das pompöse Maritim Hotel am Flughafen Hannover der Tagungsort.

Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen Vorstandes. Diese gewannen – jeweils ohne Gegenkandidaten – die bisherigen Mitglieder. Zwischen 243 und 275 Mitglieder stimmten ab, die Reihenfolge in der Beliebtheit gewannen die Beisitzer: Wolfgang Grebenhof (234), Kathrin Konyen (214) und Peter Jebsen (208) erreichten stolze Ergebnisse. Nur Michael Anger (211) konnte als zweiter Stellvertreter in diese Phalanx eindringen. Ulrike Kaiser wurde mit 190 Stimmen wieder stellvertretende Vorsitzende, Michael Konken mit 181 Vorsitzender. Nur 160 Befürworter erhielt Schatzmeister Frank Überall (NRW) – er versammelte nach etlichen Runden Fragen und Rechtfertigungen insgesamt 107 Gegenstimmen und Enthaltungen, was bei unechten Wahlen (also ohne Kontrahenten) im DJV durchaus selten ist. (more…)

BVT: Zukunft und zu wenig junge Leute?

6. November 2013

061120135382 SachsenEine Betrachtung von Klaus Wilk

Nach drei Beratungstagen geht heute nachmittag in Hannover der Verbandstag des DJV zu Ende. Der Journalistenkongress beschäftigte sich in diesem Jahr insbesondere mit der Zukunft des Journalismus, Hieß auch:  mit dem journalistischen Nachwuchs und natürlich demzufolge mit den jungen Leuten in unserer Gewerkschaft. Die Ansprache zu dieser Problematik hatte es denn auch „in sich“.

Es ist unbestritten, dass wir in einer Zeit des Übergangsjournalismus leben, wie der wiedergewählte Verbandsvorsitzende Michael Konken in seiner Rede darlegte. Und wie soll diese Zeit gemeistert werden und wer soll sie in der schon jetzt viel zitierten Zukunft meistern? Da dies ja nicht von heute auf morgen geschieht, werden außer den erfahrenen Journalistinnen, Journalisten und leitenden Mitstreitern vor allem auch junge Gewerkschaftsmitglieder nötig sein.  (more…)

Elf Sachsen fahren zum Bundesverbandstag

1. November 2013

BVT [hprfoto]Hannover ist der Tagungsort des diesjährigen Bundesverbandstages des DJV. Rund 300 Delegierte kommen am Montag, dem 4. November 2013, für drei Tage aus allen Landesverbänden zusammen, um über aktuelle Aufgaben der Journalisten-Gewerkschaft zu diskutieren und um einen neuen Bundesvorstand zu wählen.  Bundesvorsitzender Michael Konken und die sechs derzeitigen Vorstandsmitglieder stellen sich erneut der Wahl.

Die Zukunft und die Finanzierung des Journalismus werden die beiden inhaltlichen Schwerpunkte der Antragsberatung bilden. Zum Auftakt führen am Nachmittag des Eröffnungstages Online- und Printjournalisten in einer Podiumsdiskussion in das Thema ein. Schwerpunkt sind auch die laufenden Tarifauseinandersetzungen an Tageszeitungen und Zeitschriften. Der DJV fordert in beiden Tarifbereichen sechs Prozent mehr Gehalt bzw. Honorar und die Einbeziehung der Onliner in die Tarifverträge. Weder Zeitungs- noch Zeitschriftenverleger waren in den ersten Tarifrunden zu Zugeständnissen bereit.

Der DJV Sachsen ist beim Bundesverbandstag 2013 mit elf Delegierten vertreten. Die Delegierten werden jeweils auf der Mitgliederversammlung des Landesverbandes gewählt.

Aktuelle Informationen aus Sicht des DJV Sachsen gibt’s hier in diesem Blog,
unter djv.de  sowie bei twitter unter dem hashtag #DJV13


%d Bloggern gefällt das: