Archive for Juni 2012

Sächsischer Fotopreis ausgelobt

28. Juni 2012

Die Mauritius-Brauerei Zwickau und der DJV Sachsen loben in diesem Jahr erstmals den Sächsischen Fotopreis aus. Unter dem Motto „Sachsen erleben“ können sächsische Fotojournalistinnen und -journalisten bis zum 31. Juli 2012 10. August 2012 ihre Arbeiten einreichen. Initiiert wurde der Preis von der Zwickauer Regionalgruppe des DJV. Reiner Thümmler hat den Kontakt zur Brauerei hergestellt, die sich für die gemeinsame Ausschreibung sofort interessiert zeigte. Bei der Mitgliederversammlung des Landesverbandes, die im Mai ebenfalls in der Mauritius Brauerei stattfand, lud Geschäftsführer Rainer Otto dann zur gemeinsamen Ausschreibung ein. Jeder Teilnehmer kann maximal fünf Einzelarbeiten einreichen. Eine fünfköpfige Jury unter Leitung der Mittweidaer Professorin Tamara Huhle wählt einen Hauptpreis und zwei weitere Preise aus, die mit 500 Euro beziehungsweise zweimal 250 Euro dotiert sind. Anlässlich des Mauritius-Brauereifestes am 7. und 8. September 2012 werden ausgewählte Fotos in einer kleinen Ausstellung gezeigt.

Ausschreibung

Advertisements

DJV Sommerfest am 20. Juli in Dresden

27. Juni 2012

Zum diesjährigen Sommerfest des DJV Sachsen lädt der Journalistenverband erneut in den Garten der Geschäftstelle in der Dresdner Hospitalstraße 4 ein. Ab 18 Uhr gibt es am 20. Juli 2012 – traditionell zu Schuljahresschluss – Unterhaltung, Getränke und ein kleines Grillbüfett sowie die traditionelle Tombola zu Gunsten des DJV-Sozialwerkes. Für Mitglieder, Partner und Sympathisanten der Journalistenorganisation bietet der alljährlich Treff die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.

Mehr zum Sommerfest  Anmeldung

Künstlerbund fährt zur dOCUMENTA nach Kassel

26. Juni 2012

Der Dresdner Künstlerbund fährt am 5. Juli 2012 zur documenta nach Kassel und hat noch freie Plätze im Bus. Interessenten melden sich bitte zunächst in der Geschäftsstelle des DJV Sachsen…. Früh aufstehn ist Vorausetzung!!!

leMoMo am 25.6. wieder in der media city

22. Juni 2012

Liebe Fans des LeMoMo,

am 25. Juni begrüßen wir eine Journalistin in unserer monatlichen Runde, die sich in den vergangenen Jahren viele Standbeine aufgebaut hat: Sabine Witt hat für Online, Print, Radio und TV gearbeitet und kennt sich bestens mit Social Media aus. Die Trainerin und Managerin hat auch im PR-Bereich etliche Referenzen vorzuweisen, interkulturelle Kommunikation ist einer ihrer Schwerpunkte. Wie sie die Erfahrungen aus der Arbeit in internationalen Unternehmen in ihre neue Tätigkeit als Projektleiterin einfließen lässt und ob sie sich mehr zu PR oder zum Journalismus hingezogen fühlt, erzählt sie
am Montag, dem 25. Juni 2012, ab 20 Uhr
im Französischen Garten der media city leipzig (Altenburger Str. 13)

DJV Sachsen plant neue Mentoringrunde

21. Juni 2012

Nach einer ersten erfolgreichen Mentoringrunde plant der DJV Sachsen nunmehr eine Neuauflage. Interessierte Journalistinnen und Journalisten können sich hier bewerben. Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 31. Juli 2012 verlängert. Beim Sommerfest des DJV Sachsen am 20. Juli 2012 kann es bereits ein erstes Kennenlernen geben. Der offizielle Start ist dann für Herbst dieses Jahres geplant.

Teilnahmeberechtigt als Mentees sind freie und angestellte Journalist/innen und PR-Fachleute. Sie sollten über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung und eine klare Vorstellung von der Nutzung des Programmes für ihre beruflichen Ziele verfügen. Die Mentees müssen in Sachsen tätig sein. Die Kosten für die Teilnahme am Programm betragen für Mentees, die DJV Mitglieder sind, 50 Euro, für Nicht-DJV Mitglieder 100 Euro.

Bewerbungsbogen

Sozialwerk wählte neuen Vorstand

20. Juni 2012

Das Sozialwerk des DJV Sachsen wählte bei seiner Jahrestagung am heutigen 20. Juni 2012 einen neuen Vorstand. Vorsitzende ist nunmehr Ine Dippmann, die per Satzung als Vorsitzende des DJV-Landesverbandes, an der Spitze des Vereins steht. Neugewählte Schatzmeisterin ist Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim. Sie löst Bernd Klempnow ab, der zukünftig im Unterstützungsausschuss tätig wird. Weitere Vorstandsmitglieder sind Prof. Dr. Heinz Halbach und Holger Grigutsch (beide Stellvertreter) sowie Christine Franke (Schriftführerin).

Seminar für Freie aus ganz Europa

8. Juni 2012
Die Huffington Post strebt nach Deutschland. Das US-Internetportal lebt von Blogbeiträgen, für die kein Honorar gezahlt wird. Die Gründerin hat damit 300 Millionen Dollar verdient, die freien Blogger sahen davon nichts. Wie können Freie mit einem neuen Geschäftsmodell von Medien umgehen, die auf kostenloses „Crowdsourcing“ setzt? Ein Webinar der Europäischen Journalisten-Föderation (auf Englisch) mit Journalisten aus ganz Europa widmet sich am 11.6. um 13 Uhr diesem Thema. (DJVnews)
 
Anmeldung  Weitere Informationen: Michael Hirschler, hir@djv.de

„Ultimative Herausforderung“

6. Juni 2012

Beststellerautorin Sabine Ebert hat beim Journalisten-Stammtisch LeMoMo am 4. Juni in Leipzig Spannendes über ihren neuen Roman verraten. Das Buch, das von der Völkerschlacht handelt, erscheint zur Buchmesse 2013 und anlässlich des 200. Jahrestages der  Schlacht. Die Neu-Leipzigerin dazu: „Das ist für mich die ultimative Herausforderung“. Auch deshalb, weil es 900 (!) Seiten umfassen wird und der Recherchevorlauf zwei Jahre beträgt. Doch die Erfolgsautorin (fünf „Hebammen“-Bücher) kann auf ein Handwerkszeug zurückgreifen, „das unschätzbar ist“: auf 25 Jahre journalistische Berufserfahrung. Von den 60 Figuren, die in ihrem neuen Roman vorkommen, werden nur eine Handvoll fiktiv sein. Und das heißt: Recherche, Recherche, Recherche – und zwar so umfangreich und gut wie möglich. Ein Stück weit sehe sie sich deshalb (immer noch) als investigative Journalistin, verriet Ebert der interessierten Runde im Mediengarten der media city leipzig. Danke, Sabine Ebert, viele gute Ideen beim Schreiben, und: Wir sind gespannt!

PS: Dieser Monat ist ein besonderer: Am 25. Juni gibt’s bereits den nächsten LeMoMo – auch wieder mit einer tollen Frau … 

Regina Raedler

Freie Mitarbeit bei Wochenzeitschrift

6. Juni 2012

Eine bundeseit erscheinende Abo-Wochenzeitung, sucht dringend einen Nachfolger, der in der Lage ist, primär Geschäftsreportagen in Text und Bild aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu liefern. Die Zeitung ist ausgerichtet auf den Bereich Geschäfte für Tabakwaren, oft in Verbindung mit Presse und Lotto. Gelegentlich fallen auch Artikel über Zigarren- oder Pfeifenraucherclubs, Präsentationen neuer Marken etc. an.

Weitere Informationen und Kontakt: MH@djv-sachsen.de TL 0351 2527573

 

Stimmübertragung für VG Bild-Kunst

2. Juni 2012

Am 7. Juli 2012 wird die nächste Mitgliederversammlung / Berufsgruppenversamm­lung der VG Bild‑Kunst stattfinden. Nach der Satzung der VG Bild‑Kunst hat jedes Mitglied der Verwertungsgesellschaft eine Stimme. Die Urheber von Lichtbildwerken oder Lichtbildern bilden als Mitglieder die Berufgruppe II der VG Bild‑Kunst. In dieser Berufsgruppe sind also Fotografen, Bildjournalisten, Bildagenturen, Grafikdesigner und Fotodesigner sowie deren Verleger vertreten. Jedes Mitglied kann sein Stimmrecht auf ein anderes Mitglied oder auf den Deutschen Journalisten‑Verband übertragen.

stimmuebertragungsformular VG Bild

BGH-Urteil fürgegen Freie Journalisten

1. Juni 2012

Freie Journalisten sind nach einem Urteil (Az. BGH I ZR 73/10) des Bundesgerichtshofs (BGH) auch zukünftig nicht davor geschützt, alle ihre Rechte beim Verlag abliefern zu müssen. Umfassende Rechtseinräumungen sind der Entscheidungsfreiheit der Vertragsparteien unterworfen und unterliegen daher nicht der gerichtlichen Kontrolle von Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Wege der Verbandsklage, meint der BGH.

DJV, Freelens und ver.di hatten vor fünf Jahren den Springer-Konzern aufgefordert, seine Honorarbedingungen für Freie zu überarbeiten. Die Journalistenorganisationen bedauern diese Entscheidung. DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken in einer Presseinformation: „Nachdem sich die Reform des Urhebervertragsrechts in einem derart wichtigen Punkt als zahnloser Tiger erwiesen hat, ist nun der Gesetzgeber gefordert, die Augenhöhe der Vertragsparteien endlich herzustellen.“

Der BGH hat über die Entscheidung des Berufungsgerichts hinaus allerdings die pauschalen Vergütungsregelungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Axel-Springer-Verlags wegen Verstoßes gegen das Transparenzgebot für unwirksam erklärt. Es sei davon auszugehen, dass sich solche pauschalen Vergütungen häufig nicht als angemessen erweisen und daher im Einzelfall korrigiert werden müssten. Die Konditionen sahen unter anderem vor, dass in jedem Honorar ein angemessener Anteil für die Einräumung der Nutzungsrechte und -befugnisse enthalten seien. Zumindest diese Entscheidung stärkt die Verhandlungsmacht der Freien, wenn auch bei weitem nicht so, dass Urheber davon in Vertragsverhandlungen uneingeschränkt profitieren könnten, meinen die Vertreter der Journalistenorganisationen. Sie kündigten an, nun gemeinsam beim Gesetzgeber auf Reformen des Urhebervertragsrechts zu drängen.

DJV-Presseinfo/MH


%d Bloggern gefällt das: