Archive for the ‘leMoMo’ Category

leMoMo: Neue Deutsche Medienmacher

21. September 2017

EINLADUNG: Am 25. September zum leMoMo in Leipzig

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

mehr Vielfalt in den Medien – ein Wunsch, den viele Nutzer, aber auch die Journalisten selbst haben.
Wie gelingt es aber, die (Meinungs-)Vielfalt abzubilden – gerade auch jetzt, kurz vor der Bundestagswahl? 

Die Neuen deutschen Medienmacher setzen genau dort an. Denn Fakt ist: Jeder fünfte Einwohner in
Deutschland hat eine Migrationsgeschichte, in den Redaktionsräumen dagegen nur jeder fünfzigste. (!)
Und: In der Berichterstattung fehlt es an Perspektiven von Migranten und an einer Darstellung
gesellschaftlicher Vielfalt, die nicht von Stereotypen gekennzeichnet ist.

Beim LeMoMo* am Montag, dem 25. September, wollen wir mit Edgar Lopez von den NdM darüber und
über vieles andere sprechen. Wir freuen uns auf euch – ab 20 Uhr im Café Grundmann
(diesmal im Café hinten links!), August-Bebel-Straße 2.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info.

Bis dahin beste Grüße,

Ine Dippmann und Regina Raedler

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat.
Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst.
Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

Advertisements

Die Frage aller Fragen,,,

28. August 2017

…beim LeMoMo am 28. August in Leipzig

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

seit vielen Jahren beschäftigt sich Uwe Krüger mit der Unabhängigkeit der Medien. Der Diplom-Journalist und Medienwissenschaftler veröffentlichte im vergangenen Jahr das Buch „Mainstream: Warum wir den Medien nicht mehr trauen“. In diesem kommt er zu dem Schluss: „Es gibt eine erstaunliche Homogenität in deutschen Redaktionen, wenn sie Informationen gewichten und einordnen.“

In einem neuen, im September erscheinenden Buch geht Krüger als Mit-Autor noch einen Schritt weiter: „Lügen die Medien?“ – zugleich der Titel des Buches. Sind es wirklich Lügen? Oder vielmehr einseitige Berichterstattung? Und: Was müss(t)en wir Journalisten anders machen? Dieses und vieles mehr wollen wir mit Uwe Krüger besprechen – und euch! J

Beim LeMoMo* am Montag, dem 28. August, ab 20 Uhr in der Redaktion der ZEIT IM OSTEN, Naumburger Straße 48, 04229 Leipzig (Aufgang im Hinterhof, Dachgeschoss!).

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an leMoMo@djv-sachsen.info

Wir freuen uns auf euch und auf einen spannenden Abend,

Ine Dippmann und Regina Raedler

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

Info 10/17: Sommerfest steht vor der Tür!

13. Juni 2017

Newsletter 2014 p

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

opunkt
das traditionelle Sommerfest des DJV Sachsen steht bevor: Am Freitag, dem 16. Juni sind ab 18 Uhr wieder alle Mitglieder des Landesverbandes zum Sommerfest in den Garten der Geschäftsstelle eingeladen. Eintritt und Büfett ist frei, Getränke gibt es zum symbolischen 1-€-Preis auf Vertrauensbasis. Der Erlös kommt dem Sozialwerk des DJV Sachsen zugute. Bitte melden Sie sich noch an: jetzt anmelden.

opunkt
Mut, Risiko und Liebe – wie Frauen in und über Afghanistan berichten“ Unter diesem Titel findet am 26. Juni eine interessanten Diskussionsveranstaltung in der Moritzbastei in Leipzig statt. Bitten melden Sie sich dazu an. Detailinformationen finden Sie hier.

opunkt
In Vorbereitung der Bundestagswahl gibt’s am 1. September 2017 ein spezielle Angebot für alle jungen Mitglieder (U35): Eine Einladung in den Bundestag in Berlin. Nach einer Info-Tour durch das höchste Haus des Landes steht uns unter dem Motto „Gewählt und dann…“ das Mitglied des Bundestages Thomas Jurk Rede und Antwort. Für den Abend ist ein Treff mit Berliner Journalisten geplant. Bitte melden Sie sich rechtzeitig verbindlich an! Details zur Veranstaltung finden Sie ab 15. Mai 2017 im blog intern.

opunkt
Erstmals besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, sich für ein vierzehntägiges Prag-Stipendium im Herbst zu bewerben. Neben freier Unterkunft in der Hauptstadt des Nachbarlandes wird durch den tschechischen Journalistenverband ein Stipendium in Höhe von 500 € gewährt. Im Gegenzug wird ein/e tschechische/r Journalist/in in Dresden erwartet. Übrigens läuft die Einreichungszeit für den diesjährigen Deutsch-Tschechischen Journalistenpreis. Bewerbungsschluss ist am 30.6.2017.

In diesem Sinne: Kommen Sie gut durch die Sommermonate und schaun Sie sich doch bitte auch nach neuen Mitgliedern für den DJV um.

opunkt
Noch bis Ende Juni gilt die 50-%-Regel:
Sie begleiten eine Kollegin oder einen Kollegen in den Verband. Die Neumitglieder zahlen bis Dezember dieses Jahres zum Kennenlernen nur die Hälfte des Beitrages und das werbende Mitglied bekommt 2018 den halben Jahresbeitrag (2017) zurückerstattet.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie jederzeit unter www.djv-sachsen.de oder Sie folgen uns via twitter und facebook | Übrigens: Unsere Newsletter stehen zeitversetzt auch im blog intern.

Bitte verwenden Sie nur die verlinkten E-Mail-Adressen und antworten Sie nicht auf diese E-Mail!

Ihr DJV Sachsen

 

Mut, Risiko und Liebe…*

12. Juni 2017

…wie Frauen in und über Afghanistan berichten“

Das ist der Titel einer Kooperationsveranstaltung von DJV Sachsen, Neuen Deutschen Medienmachern und Engagement Global
am Montag, dem 26. Juni 2017 in der Moritzbastei in Leipzig

Afghanistan: Krieg, Terror, Anschläge sind in unseren Köpfen und den Medien ständig präsent. Doch die Lebensläufe der Menschen sind uns aber fremd. Gleichzeitig verändert sich gerade die Situation der Frauen in Afghanistan stetig – denn ein würdiges Leben unter und ohne Burka ist trotz ständiger Belastung möglich. Nur wie?

Wir sprechen mit drei Frauen, die diese Frage aus unterschiedlichen Perspektiven beantworten können:
Nahid Shahalimi – Autorin
Susanne Koelbl – Auslandsreporterin DER SPIEGEL
Shahllah Shaiq – Radiojournalistin

Ablauf:
•von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr Ankommen
•von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Gesprächsrunde & Lesung
•von 20.00 Uhr bis 20.30 Uhr Fragen & Antworten
•anschließend Netzwerken & Ausklang

Ort: Moritzbastei (Ratstonne), Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter dem Betreff „Afghanistan“ bei aussenstelle.leipzig@engagement-global.de bis zum 20.06.2017. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Plätze begrenzt. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

*eine Extra-Veranstaltung des leMoMo! 

leMoMo: Wissen ist kein Wunder

17. April 2017

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Nimirum ist lateinisch und bedeutet „kein Wunder“. Und Wissen ist kein Wunder, findet Anja Mutschler, Gründerin und Inhaberin des gleichnamigen unabhängigen Recherchedienstleisters.

Beim nächsten LeMoMo* erzählt die engagierte Journalistin aus ihrem beruflichen Alltag, in dem es Kunden oft auch darum geht, keinen Fake News aufzusitzen. Das topaktuelle Thema griff Mutschler erst kürzlich auf einer Fachveranstaltung in Leipzig auf. Mit einigen Tricks, so sagt sie, könne man seinen Content sowohl bei der Erstellung als auch der Distribution faktensicher machen.

Wie genau das geht, erfahren wir am Montag, dem 24. April, ab 20 Uhr im Café Grundmann (diesmal im Café hinten links!), August-Bebel-Straße 2. Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an info@djv-sachsen.de.

Apropos Wissen: NIMIRUM beliefert damit Unternehmen, Agenturen, Institutionen und Unternehmensberatungen. 400 Wissenschaftler und andere Experten aus 65 Ländern erstellen kundenindividuelle Expertisen zu Märkten, Branchen und Kulturen.

Wir freuen uns auf euch und auf einen wundervollen Abend!

Ine Dippmann und Regina Raedler

*LeMoMo – der Journalistentreff des DJV Sachsen in Leipzig, (fast) immer am letzten Montag im Monat.

Foto: [hprfoto]2017

Sportlicher LeMoMo am 27. März

23. März 2017

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Sport – speziell Fußball – ist sein Markenzeichen: Guido Schäfer ist Gast unseres nächsten LeMoMo*.  Mit dem Sportjournalisten und Chefreporter der Leipziger Volkszeitung reden wir über seinen Draht zum neuen Erstligisten RB Leipzig, seine Leidenschaft für Sport- und Boulevardjournalismus und seine Zeit als Profifußballer. Und über einiges mehr! J

Seid dabei am Montag, dem 27. März, ab 20 Uhr im Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an info@djv-sachsen.de

Wir freuen uns auf euch und auf einen spannenden Abend,

Ine Dippmann und Regina Raedler

*LeMoMo – der Journalistentreff des DJV Sachsen in Leipzig, (fast) immer am letzten Montag im Monat.

 

leMoMo: Die Seite wechseln?

24. Februar 2017

…schon mal darüber nachgedacht, die Seite zu wechseln? Vom Fragenden zum Antwortenden zu werden, vom Journalisten zum Pressesprecher? Erst in dieser Woche hat das Medienmagazin „Zapp“ über einige Herausforderungen berichtet, die damit verbunden sind. (https://tinyurl.com/j6f5xmk) 

Der Gast unseres nächsten leMoMo-Treffs* hat diesen Wechsel vor einem Jahr vollzogen: Christian Fischer, vormals Chefkorrespondent Politik der BILD Ostdeutschland, jetzt Pressesprecher der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag. 

Was ihn bewogen hat zu wechseln, wie das Geschäft mit der Information von der anderen Seite des Schreibtischs aus aussieht und welche Herausforderungen die Zusammenarbeit zwischen Pressesprechern und Journalisten mit sich bringt, darüber werden wir am kommenden Montag reden,  

am 27. Februar 2017, ab 20 Uhr, im Radiozentrum Leipzig, Thomasgasse 2. Einlass ab 19:30 Uhr, bitte bei „Radiozentrum Leipzig“ klingeln, 4. Etage, Konferenzraum Sachsen.

Um besser planen zu können, schickt bitte eine kurze Mail an info@djv-sachsen.de.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend,

Ine Dippmann und Regina Raedler

*leMoMo – der Journalistentreff des DJV Sachsen in Leipzig, (fast) immer am letzten Montag im Monat

DJV-Info 02/2017: Bestes Pressefoto gesucht!

28. Januar 2017

Newsletter 2014 p
Nach dem
Jahresauftakt der sächsischen Kommunikationsverbände am gestrigen Donnerstag bringt das Jahr 2017 weitere Höhepunkte.
opunktGemeinsam mit den sächsischen Tageszeitungen SZ, LVZ und Freie Presse starten wir am 1. Februar 2017 den Wettbewerb um das Pressefoto des Jahres 2016. Sie finden ab Dienstag alle dafür wichtigen Informationen auf unserer Intenetseite und natürlich auch via twitter und facebook.
Der DJV Sachsen stiftet speziell die Preise für das sächsische Lokalfoto 2016 (je 400, 200 und 100 €). Das Pressefoto des Jahres ist mit 1000 € dotiert. Weitere Geldpreise gibt es für das beste Reportagefoto, das beste Portrait, das beste Sportfoto sowie für den Publikumspreis.
Es lohnt sich! 
 

opunktMontag, der 30. Januar, ist ein letzter Montag im Monat und somit leMoMo-Zeit in Leipzig. Gast im Cafe Grundmann ist der syrische Journalist Tarek Khello.
Alle Infos gibt’s in unserem blog intern, eine Anmeldemöglichkeit hier: info@djv-sachsen.de
 

opunktWer sich an der Ausschreibung um den Deutsch-Tschechischen Journalistenpreis beteiligt hat und für den Sonntagabend einen Einladung nach Prag erhalten hat, darf sich auf eine mögliche Preisvergabe freuen. Dabei werden in den drei Kategorien Text, Audio, Multimedia jeweils für deutsche und tschechische Beiträge Preisgelder von je 2000 Euro vergeben. Zusätzlich haben sich die Jurys auf einen Beitrag für den Milena-Jesenska-Sonderpreis verständigt. Die feierliche Preisverleihung findet im Studio Hrdinu im Veletrzni Palac statt. Aus Sachsen sind drei Einreichungen nominiert. Über die Preisträger und die Preisverleihung informieren wir aktuell in unseren blogs.

opunktFür den Presseausweise ist es nie zu spät! Sie können ihn jederzeit beantragen, auch bei Verlust! Die Ausstellung ist für Sie als Mitglied in jedem Fall kostenlos, die Beantragung bequem: Hier finden Sie ein Formular und umfangreiche Informationen zum Presseausweis für 2017
Bitte nutzen Sie ausschließlich diese Form der Beantragung, da es bei allen anderen Antragswegen zu unnötigen Verzögerungen kommen kann!

Weitere aktuelle Informationen finden Sie jederzeit unter www.djv-sachsen.de oder Sie folgen uns via twitter und facebook
Übrigens: Unsere Newsletter finden Sie auch im blog intern.

 

LeMoMo am 30.1. mit Tarek Khello

26. Januar 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

allen, die ich noch nicht persönlich getroffen habe, wünsche ich ein erfolgreiches, gesundes Jahr voller spannender Geschichten.
Die Zeiten für Journalisten sind nicht einfach, das hat zuletzt auch der Angriff auf einen syrischen Kollegen in Erfurt bewiesen.
Am kommenden Montag ist Tarek Khello beim leMoMo zu Gast. Wie er als Journalist in Syrien gearbeitet und im vergangenen
Jahr in Deutschland Fuß gefasst hat, wie er die Berichterstattung über Geflüchtete und sein Heimatland erlebt, welche Unterstützung
er in Deutschland erlebt und mit welchen Problemen er hier zu kämpfen hat, könnt ihr direkt von Tarek Khello erfahren:

am Montag, 30.1.2017,  ab 20:00 Uhr
im Café Grundmann, (Separee), Mahlmannstr. 16 / Ecke August-Bebel-Str.

Da das Separee über eine begrenzte Zahl von Plätzen verfügt, meldet euch bitte unter: info@djv-sachsen.de an.

Mit besten Grüßen
Ine Dippmann

Für alle, die den leMoMo noch nicht kennen:
wir versuchen regelmäßig am letzten Montag im Monat einen Journalistentreff mit interessanten Gesprächspartnern
zu organisieren; für DJV-Mitglieder und solche, die es werden wollen;-)

DJV-Mitglied werden! Jetzt!

Um verstehen zu können…: Michael Kraske beim LeMoMo

25. Februar 2016

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der erste LeMoMo* in diesem Jahr rückt näher!

Unser Thema indes könnte aktueller nicht sein: Woher kommt diese massive (Fremden-)Feindlichkeit? Wie sind Freital, Heidenau, Clausnitz, Bautzen & Co. zu erklären? Die Übergriffe bei Pegida- und Legida-Demonstrationen auf Journalisten? Und wie reihen sich die Silvester-Vorfälle in Köln hier ein?

Kraske VorhofflimmernUm verstehen zu können, was da derzeit passiert, haben wir Michael Kraske eingeladen. Der mehrfach ausgezeichnete Journalist und Autor beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Rechtsextremismus, vor allem in Ostdeutschland. Der gebürtige Nordrhein-Westfale hat zudem sein aktuelles, ganz neues Buch „Vorhofflimmern“ dabei und liest daraus exklusiv (!) und vorab (!).

Seid dabei am Montag, dem 29. Februar, ab 20 Uhr im Kneipenrestaurant „Lulu Lottenstein“ auf der Karli!

Wir freuen uns auf einen spannenden und auch konstruktiven Abend,

Regina Raedler und Ine Dippmann

 

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

 

DJV-Info 09/2015: Termine, Termine

22. September 2015

Newsletter 2014 pLiebes Mitglied, 

die Freien beim Mitteldeutschen Rundfunk können sich freuen. Am Freitag ist es gelungen, den MDR endlich davon zu überzeugen, dass auch Honorare dynamisch wachsen müssen. Dank eines mehrstündigen Warnstreikes am Standort Leipzig und intensiver Verhandlungen gelang es, dem MDR eine entsprechende Zusage abzuringen. Erstmals haben damit auch alle MDR-Freien nachhaltig etwas von den vereinbarten linearen Vergütungserhöhungen. (Details dazu in unserem tarifblog) 

Zukunft ist für alle wichtig. Deshalb die folgenden Termine:  

opunktOptimierung der Altersvorsorge am 26. September 2015, 11 bis 12 Uhr, Leipzig, Mediacity
(geeignet für Feste und Freie – mit einem Berater der Presseversorgung, persönliche Beratung ist möglich)
 

opunktTag der Freien beim MDR am 26. September 2015, ab 12 Uhr, Leipzig, Mediacity

opunktleMoMo mit der Intendantin des Leipziger Dokfilm-Festivals am 28. September, 20 Uhr in Leipzig, Cafe Grundmann

opunktWebpräsenz oder Webblog mit WordPress am 9./10. Oktober 2015 in Dresden, Sozialwerk des DJV Sachsen
(Referent ist Karl-Heinz Schmidt, Dresden)

opunktFreiberuflich! …und alles bedacht? am 24. Oktober 2015, 10 bis 15 Uhr
(Ein Check up für frische Freiberufler und solche, die es werden wollen. Referentin ist die Dresdner Unternehmensberaterin Barbara Rauthe-Reichenbach.)
 

Bitte melden Sie sich an und beachten Sie auch die aktuellen Weiterbildungsangebote auf unseren Internetseiten sowie bei twitter und facebook.
Bei Fragen zu den Seminaren kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle. Wundern Sie sich bitte nicht über die extrem langen Links – sie führen zu unserer im Aufbau befindlichen neuen Internetpräsenz.

Ihr DJV Sachsen

 

leMoMo: Dok-Intendantin Leena Pasanen

21. September 2015

LeenaPasanen kEndlich: Der nächste LeMoMo* ist in Sicht!! Wir freuen uns auf euch und auf Leena Pasanen, Intendantin von DOK Leipzig. Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar– und Animationsfilm findet vom 26. Oktober bis 1. November statt. Es ist das 58. insgesamt – und das erste der finnischen Intendantin. Wir haben jede Menge Fragen an sie. Ihr auch? Dann seid dabei am

Montag, dem 28. September, um 20 Uhr im Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2.

Bis dahin beste Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS 1: Diesmal in Englisch!
PS 2: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

Erst Mittwoch: leMoMo mit Martin Machowecz

27. April 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

„ZEIT“-Lesern ist Martin Machowecz ein Begriff: der 27-Jährige schreibt regelmäßig für die Rubrik „ZEIT im Osten“. Beim LeMoMo* verrät uns der gebürtige Meißener, wie er seinen Weg in den Journalismus fand, welche Themen ihn wirklich begeistern und wie er derzeit seine Montagabende verbringt.

Deshalb treffen wir uns am Mittwoch (!), dem 29. April, um 20 Uhr in unserem Stammlokal Café Grundmann (diesmal im Café hinten), August-Bebel-Straße 2.

Wir freuen uns auf euch und einen spannenden Abend!

Beste Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

strichle 2 hint
Noch kein Mitglied 
im DJV Sachsen?????

DJV-Info 04/2015: Veranstaltungen, Seminare, Aktionen – alles im Zeichen der 25!

27. März 2015

Newsletter 2014 p
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

auch im 25. Jahr unseres Bestehens haben Sie wieder die Möglichkeit, die Reihen des Verbandes zu stärken. Wie in den Vorjahren können Sie bei unserer Aktion Mitglieder+20.15 den DJV empfehlen und selbst profitieren. Gewinnen Sie ein Mitglied, dann erhalten Sie am 25. Januar 2016 die Hälfte Ihres im Jahr 2015 gezahlten DJV-Mitgliedsbeitrages zurück. Das neue DJV-Mitglied zahlt zum Kennenlernen bis zum 31. Dezember 2015 nur die Hälfte des Beitrages entsprechend unserer Beitragsordnung. In den zurückliegenden Jahren kamen durch diese kollegiale Mitgliedergewinnung mehr als 50 Journalistinnen und Journalisten zum DJV Sachsen. Bei allen, die daran mitgewirkt haben, bedanken wir uns bei dieser Gelegenheit ganz herzlich. Unser Dank gilt auch all denen, die sich in den zurückliegenden Wochen mit einer großen oder kleinen Spende an der Finanzierung unseres Sozialwerkes beteiligt haben.

Aktiv mitwirken können Sie auch bei unserem erstmaligen Auftritt“ beim Internationalen Dixielandfestival im Mai in Dresden. Der DJV Sachsen wird sich bei mehreren Veranstaltungen, so unter anderem bei der Jazz Meile am 17. Mai auf der Prager Straße, präsentieren. Alle Mitglieder, die schriftstellerisch tätig sind und aktuell ein Buch (auch Bildband) publizieren, können dies bei unserer Dixieland-Beteiligung an unserem Stand zum Verkauf anbieten. Die Konditionen für die Teilnahme finden Sie hier.

Die Bildjournalisten des DJV Sachsen sind aufgerufen, IHR Pressefoto für eine Präsentation des DJV Sachsen „25 Jahre Pressefotos in Sachsen“ in der Vertretung des Freistaates Sachsen im Mai in Berlin einzureichen. Einsendeschluss ist der 31. März 2015. Im Zusammenhang mit der Ausstellung wird es einen kleinen Katalog geben, der neben kurzen Stories zum Bild auch die Kontaktdaten der Bildautoren enthält.

Erinnern möchten wir an den leMoMo am kommenden Montag in Leipzig. Vorgestellt werden die Macher der neuen Leipziger Zeitung.

Ein traditionelles Seminar mit Wolfgang Kiesel steht im April als Neuauflage auf dem Programm: 24./25.04.2015 | Mehr Honorar – mehr Freude am Beruf | Dresden

Die Senioren sind zur nächsten Veranstaltung der Seniorengruppe am Dienstag, dem 28. April 2014 eingeladen. Ziel ist diesmal die Druckerei der Sächsischen Zeitung. Nähere Informationen gibt’s im Seniorenblog.

Ein traurige Nachricht dürfen wir Ihnen nicht schuldig bleiben: Prof. Günter Raue ist in dieser Woche in Leipzig gestorben. Er war für wenige Monate der erste Landesvorsitzende des DJV Sachsen. Wir werden ihn noch mit einem Nachruf würdigen.

Alle Informationen aus und rund um den DJV finden Sie im Internet – aktuell immer bei twitter und facebook  sowie in unseren blogs…      Haben Sie Fragen und Wünsche? Dann zögern Sie nicht. Rufen Sie an (03 51 / 252 74 64) oder mailen (info@djv-sachsen.de) Sie!

Ihr DJV Sachsen

Leipzigs „Neue“ stellt sich vor

26. März 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

lokal, fair und transparent will sie sein: die LEIPZIGER ZEITUNG. Ab Mitte Mai soll die neue Wochenzeitung die Medienlandschaft bereichern, die Ausgabe Null erschien bereits vor wenigen Tagen.

l

l

Wir finden: Das klingt interessant! Deshalb haben wir die Geschäftsführer Cesare Stercken und Moritz Arand zum LeMoMo* eingeladen und freuen uns, mit ihnen und euch

am Montag, dem 30. März, um 20 Uhr im Leipziger Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2 über anspruchsvolle lokale Berichterstattung, ein nachhaltiges Finanzierungsmodell, faire Honorare uvm. zu diskutieren.

Beste Grüße

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

leMoMo am Montag… Ähm, intim;-)

1. März 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

da unser Gast kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste, sind wir beim LeMoMo* am Montag unter uns. :) So bleibt Zeit für die Themen, die euch zur Zeit bewegen, interessante Gespräche mit netten Kollegen und das eine oder andere Glas Wein (oder Bier oder …).

Wir freuen uns auf euch

am Montag, dem 2. März, um 20 Uhr in unserem Stammlokal Café Grundmann (diesmal im Café hinten links), August-Bebel-Straße 2.

Bis dahin noch ein schönes Wochenende & viele Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS 1: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

PS 2: Zwei Korrekturen zum LeMoMo (-Nachklapp) mit Ulrich Werner Schulze: Nach dem Tsunami half er im völlig zerstören Banda Aceh in Indonesien, 4.000 Häuser zu bauen. Für wenigstens 48 Stunden war er in 69 Ländern, Hilfseinsätze fürs DRK hat Schulze in 14 Ländern geleistet.

leMoMo: Ein Rückblick

23. Februar 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

weil der Februar so kurz ist, gibt’s den nächsten LeMoMo* erst am Montag, dem 2. März. In den kommenden Tagen erhaltet ihr die Einladung dazu – soviel schon vorweg: Es wird wieder ein außergewöhnlicher Abend!

Damit die Zeit bis dahin nicht zu lang wird, ein kurzer Rückblick auf den letzten spannenden LeMoMo mit Ulrich Werner Schulze, der viele Jahre als Reporter in Krisengebieten unterwegs war. Was rät er Kollegen, die ebenfalls aus Krisen-, Kriegs- und Katastrophengebieten berichten? : „Man muss das schreiben, was man wirklich sieht. Und wenn man nichts sieht, muss man das auch schreiben.“ Der wichtigste Tipp: „Begib‘ Dich nicht in Gefahr!“

Als humanitärer Helfer des Deutschen Roten Kreuzes lernte Schulze vor mehr als zehn Jahren dann die andere Seite kennen: Nach dem Tsunami half er im völlig zerstören Banda Aceh in Indonesien, 4.0000 Häuser zu bauen. In Swasiland, dem Land mit der höchsten HIV-Rate der Welt, versorgte er 40.000 hungernde Kinder mit Lebensmitteln. Unglaublich, aber wahr: In 69 Ländern half er – manchmal mit bloßen Händen – um die schlimmste Not abzuwenden. Und wer glaubt, der 65-Jährige setzt sich jetzt zur Ruhe, der irrt sich: Schreiben ist ihm immer noch genauso wichtig wie helfen. In Kürze reist er mit dem DRK nach Liberia, um dort Ebola-„Nachsorge“ zu gewährleisten. Alles Gute und herzlichen Dank für die Insider-Einblicke!

Regina Raedler & Ine Dippmann

 

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative des DJV Sachsen.

leMoMo mit Werner Schulze

26. Januar 2015

Terminänderung!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der erste LeMoMo* im noch jungen Jahr 2015 rückt näher!

Unser Gast ist Ulrich Werner Schulze, der über viele Jahre besondere Erfahrungen in Krisengebieten gesammelt hat. Einerseits fertigte er Reportagen aus und über Regionen wie Armenien, den Irak, den Kosovo und Tansania (und war parallel dazu Chef vom Dienst u.a. bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung). 2003 wechselte der Zeitungsmann die Fronten: Von nun an war er für das Deutsche Rote Kreuz unterwegs. Humanitäre Auslandseinsätze führten ihn u.a. nach Swasiland, Indonesien (nach dem Tsunami) und in den Sudan. Worauf es bei Krisenberichterstattung ankommt und welche Ereignisse in den Krisen- und Kriegsregionen ihn besonders berührt haben, verrät uns Schulze

am Montag, dem 2.  Februar, um 20 Uhr in unserem Stammlokal Café Grundmann (diesmal im Café hinten links), August-Bebel-Straße 2.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Pegida- und Legida-Geschehnisse wollen wir mit euch außerdem darüber diskutieren, was Journalismus diesbezüglich leisten kann – und leisten sollte.

Wir freuen uns auf euch!

Beste Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

 

leMoMo: Radio meine große Liebe

23. Oktober 2014

BITTE TERMIN BEACHTEN!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ein ausgezeichnetes Ergebnis zu erbringen, das ist ein Anspruch, dem wohl die meisten von uns (täglich) gerecht werden wollen. Karoline Scheer kann das im doppelten Sinne von sich sagen: Ihre Reportage „Land unter Suchtdruck“, die bei MDR SPUTNIK lief, ist im September als beste ihrer Art mit dem Deutschen Radiopreis geehrt worden.

Das Thema ist aktuell und brisant: Es geht um die Ausbreitung der synthetischen Droge Crystal Meth in Sachsen und Sachsen-Anhalt. „Radio ist meine erste große Liebe und dieses Feature meine Liebeserklärung daran“, sagt Scheer. Beim LeMoMo* wird sie uns erzählen, wie und wie lange sie dafür recherchiert hat, was sie an ihrer Arbeit als freie Autorin, Redakteurin und Moderatorin reizt u. v. m. Und natürlich sind eure Fragen gefragt!

Also, seid dabei am Mittwoch, dem 5. November, um 20 Uhr in unserem Stammlokal Café Grundmann (diesmal im Café hinten links), August-Bebel-Straße 2.

Bis dahin beste Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat. Der Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig. Immer kostenlos, nie umsonst. Eine Initiative der DJV Sachsen.

 

leMoMo: Siegbert Schefke – Montagabend…

26. August 2014

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

den nächsten LeMoMo* nehmen wir ganz wörtlich. Gemeinsam mit unserem Gast Siegbert Schefke schauen wir 25 Jahre zurück: ins Jahr 1989, wo die Montagsdemonstrationen die Friedliche Revolution einleiteten, welche schließlich zum Fall der Mauer führte. Journalist Schefke filmte während der größten Demo am 9. Oktober heimlich – und am nächsten Tag sendete die „Tagesschau“ die spektakulären Aufnahmen.

Wie Schefke sein riskantes Engagement von damals heute sieht und was ihm der „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“ bedeutet, mit dem er im Juli geehrt wurde, erfahren wir

am Montag, dem 1. September (!), um 20 Uhr im Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2.

Wir freuen uns auf euch und auf wahrlich legendäre Montags-Momente! J

Beste Grüße, Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

 

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, meistens am letzten Montag im Monat.

PR-Strategien beim leMoMo

25. Juli 2014

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

was ist gute PR? Und wie setzt man sie erfolgreich um? Wir fragen bei LeMoMo* einen, der sich damit auskennt: Peter Fräbel-Simon, erfahrener PR-Stratege und neuer Geschäftsführer des Vereins Leipzig 2015. Und werfen am Montag, dem 28. Juli, um 20 Uhr, einen Blick voraus auf ein großes Jubiläum: den 1000. Geburtstag der Stadt Leipzig! J

Wir freuen uns auf euch in unserem Stammlokal Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2.

Beste Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

* LeMoMo – das sind Legendäre Montags-Momente, immer am letzten Montag im Monat. J DER Stammtisch für junge und jung gebliebene Journalisten in Leipzig und Umgebung. Super, wenn ihr DJV-Mitglied seid, aber auch alle anderen Kollegen sind herzlich willkommen.

leMoMo sportlich international

26. Mai 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Kooperation mit dem DJV-Landesverband Sachsen e.V. und dem DJV-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. laden wir im Vorfeld der bevorstehenden Fußball-WMzu einem Hintergrundgespräch ein:

Brasilien und die WM: Ein etwas anderer Blick hinter die Kulissen des weltgrößten Sportereignisses

am Montag, den 26. Mai

  • von 19 Uhr bis ca. 21.30 Uhr Gesprächsrunde mit Brasilien-Experte Thomas Fatheuer sowie Jens Weinreich, Sportjournalist und einem der profiliertesten FIFA-Rechercheure
  • anschließend Netzwerken & Ausklang

Ort:  Bibliothek des CLUB INTERNATIONAL e.V., Käthe-Kollwitz-Straße 115, 04109 Leipzig (Anfahrtsbeschreibung hier)

Unsere Gesprächspartner:

Thomas Fatheuer, ehemaliger Leiter des Brasilien-Büros der Heinrich-Böll-Stiftung, ist Mitherausgeber des kürzlich erschienenen Buches „Fußball in Brasilien: Widerstand und Utopie“ (http://www.vsa-verlag.de/nc/detail/artikel/fussball-in-brasilien-widerstand-und-utopie/). Er kommt kurz vor der Veranstaltung von einer Brasilien-Reise zurück und wird berichten: Statt sich auf die WM zu freuen, gehen die Brasilianer auf die Straße und protestieren. 58% erwarten von ihr eher negative Auswirkungen. Was ist los im „Vaterland der Fussballschuhe“?

  • Jens Weinreich ist ein vielfach ausgezeichneter Sportjournalist (u.a. mit dem „Langen Atem“ des JVBB) und einer der profiliertesten FIFA-Rechercheure. In seinem Buch „Macht, Moneten, Marionetten“, das per Crowdfunding finanziert wurde, beschreibt er die Machtverhältnisse in den Milliardenkonzernen FIFA und IOC und legt dazu erstmals eine umfassende Datenanalyse vor. Das Buch thematisiert auch die Fußball-WM 2014 in Brasilien und die in Katar 2022 mit ihren sportpolitischen Verwicklungen  (https://www.macht-moneten-marionetten.de/).

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter dem Betreff „Fußball-WM“ bei sabine.witt@engagement-global.de

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

leMoMo – als Freie für Rundfunk und TV

25. April 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

immer mehr Journalisten – nicht nur in Sachsen – arbeiten freiberuflich. Elisabeth Enders ist eine von ihnen. Seit 1995 ist die Leipzigerin als freie Autorin für Radio und Fernsehen tätig. Und nähert sich den Menschen, über die sie berichtet, mit Respekt, Herz und Verstand. Was muss man als Freiberufler unbedingt können, was geht gar nicht? Berichten Frauen (dank weiblicher Intuition) anders? Und: Wie viel Freiheit steckt im Freisein?

Wir fragen sie beim LeMoMo* einfach selbst. Und freuen uns auf euch und eure Fragen und Ideen dazu.

Am Montag, dem 28. April, um 20 Uhr

im Café Grundmann, August-Bebel-Straße 2 (und zwar diesmal im Café hinten links J).

Sonnige Grüße,

Regina Raedler und Ine Dippmann

 

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.

* LeMoMo – der Stammtisch für Journalisten in Leipzig, immer am letzten Montag im Monat. Super, wenn ihr DJV-Mitglied seid, aber auch alle anderen jungen und junggebliebenen Kollegen sind herzlich willkommen.

leMoMo am 31.3. mit Andreas Fritsch (MDR)

26. März 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen,    

Andreas Fritsch (MDR)fast 14 Jahre lang hat Andreas Fritsch den Nachmittag im MDR FERNSEHEN vor der Kamera maßgeblich mitbestimmt. Anfang Februar hat der beliebte Moderator die Seiten gewechselt – und die Redaktionsleitung für vier Stunden Live-Programm übernommen. Was die Zuschauer montags bis freitags zwischen 14 und 18 Uhr sehen (wollen), warum „live“ so ganz anders ist und was es mit seiner Fußball-Leidenschaft auf sich hat, erfahren wir   am Montag, dem 31. März, um 20 Uhr
im Café Grundmann (Séparée),
August-Bebel-Straße 2.  

Seid ihr dabei?  

Auf einen interessanten Abend freuen sich Regina Raedler und Ine Dippmann  

PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de.    

* LeMoMo – der Stammtisch für Journalisten in Leipzig, immer am letzten Montag im Monat. Super, wenn ihr DJV-Mitglied seid, aber auch alle anderen jungen und junggebliebenen Kollegen sind herzlich willkommen.
Foto MDR

leMoMo: Bjön Menzel – Kampf gegen Rechts

21. Februar 2014
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
 
seit Jahren recherchiert Björn Menzel in Ostdeutschland zum Thema Rechtsextremismus. Nun hat der 35-jährige freie Journalist gemeinsam mit seinem Kollegen Jens Kiffmeier das Reportagebuch „OHNeMACHT. Zerfall der Gesellschaft – Kampf gegen Rechts“ herausgegeben. Fazit des Buches: Die Politik steht dem rechtsextremen Treiben ohnmächtig gegenüber, die Medien schauen immer ungenauer hin und der demokratische Bürger zieht sich zurück.
Wie konnte es soweit kommen? Haben die Medien versagt? Und: Warum hat sich Menzel diesem erschütternden Thema verschrieben? Dies und noch viel mehr fragen wir ihn beim LeMoMo*
 
am Montag, dem 24. Februar 2014, um 20 Uhr,
im Café Grundmann (Séparée), August-Bebel-Straße 2.
Natürlich mit dem aktuellen Buch! J
 
Wir freuen uns auf euch & auf einen Abend, der Mut macht,
beste Grüße,
Regina Raedler und Ine Dippmann
 
* LeMoMo – der Stammtisch für Journalisten in Leipzig, immer am letzten Montag im Monat. Super, wenn ihr DJV-Mitglied seid, aber auch alle anderen jungen und jung gebliebenen Kollegen sind herzlich willkommen.
 
Wenn ihr keine Einladung mehr bekommen möchtet, bitte eine kurze Mail an rr@djv-sachsen.de.

%d Bloggern gefällt das: