„Ultimative Herausforderung“

Beststellerautorin Sabine Ebert hat beim Journalisten-Stammtisch LeMoMo am 4. Juni in Leipzig Spannendes über ihren neuen Roman verraten. Das Buch, das von der Völkerschlacht handelt, erscheint zur Buchmesse 2013 und anlässlich des 200. Jahrestages der  Schlacht. Die Neu-Leipzigerin dazu: „Das ist für mich die ultimative Herausforderung“. Auch deshalb, weil es 900 (!) Seiten umfassen wird und der Recherchevorlauf zwei Jahre beträgt. Doch die Erfolgsautorin (fünf „Hebammen“-Bücher) kann auf ein Handwerkszeug zurückgreifen, „das unschätzbar ist“: auf 25 Jahre journalistische Berufserfahrung. Von den 60 Figuren, die in ihrem neuen Roman vorkommen, werden nur eine Handvoll fiktiv sein. Und das heißt: Recherche, Recherche, Recherche – und zwar so umfangreich und gut wie möglich. Ein Stück weit sehe sie sich deshalb (immer noch) als investigative Journalistin, verriet Ebert der interessierten Runde im Mediengarten der media city leipzig. Danke, Sabine Ebert, viele gute Ideen beim Schreiben, und: Wir sind gespannt!

PS: Dieser Monat ist ein besonderer: Am 25. Juni gibt’s bereits den nächsten LeMoMo – auch wieder mit einer tollen Frau … 

Regina Raedler

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: