Rösslers Genialität des Augenblicks

5.0.2150 Bilder des im Jahr 2012 verstorbenen Leipzigers Fotografen Günter Rössler sind ab 13. Mai 2015 im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Für Pressevertreter besteht am 12. und 13. Mai die Möglichkeit mit Kirsten Schlegel, Kuraturin der Ausstellung, Witwe und Model des Fotografen, ins Gespräch zu kommen. Sie weiß: Was für ein Mensch war Günter Rössler? Welche Motive und welche Motivation bewegten ihn als Fotografen? Welche Bilder lagen ihm besonders am Herzen und warum?

Gesprächstermine können telefonisch (037291/38017) oder per E-Mail (presse@die-sehenswerten-drei.de) vereinbart werden.

Die Ausstellung wird am 13. Mai 2015 um 19:00 Uhr eröffnet. Anwesend sind Kirsten Schlegel und Wegbegleiter wie der Dokumentarfilmer Fred R. Willitzkat mit seinem authentischen Film über Rössler und seine schöpferische Arbeit.Leitmotiv aus GUENTER ROESSLER

Günter Rössler war der wohl bekannteste Aktfotograf der DDR. Sein Leipziger Kollege Roger Rössing sagte: „An den Traum glauben, aber das Leben aufmerksam beobachten – das ist wohl eines der Geheimnisse, die Rösslers Bilder so unverwechselbar werden ließen.“

Fotos: Günter Rössler, www.gueterroessler.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: