Journalistischer Sonderpreis nach Leipzig

Leonhard Hugger aus der Klasse 10 des Anton-Philipp-Reclam-Gymnasiums Leipzig ist Preisträger des journalistischen Sonderthemas beim Lessing-Schüler-Schreibwettbewerb 2013/2014. Mit seinem Beitrag unter dem Titel „Die Politikverdrossenheit der Jugend – purer Egoismus oder Spätfolge des Kapitalismus“ konnte er die Fachjury unter insgesamt fünf Einsendungen am meisten überzeugen.
Als engagierter junger Mensch auf dem Weg zum Abitur, dem so einiges in seiner Umgebung missfällt, verblüfft der Preisträger in seinem Text immer wieder mit klaren, entschiedenen Aussagen, heißt es in der Laudatio des DJV Sachsen. Ob sogenannte Ablenkungen wie Smartphone, Partys oder Schulstress oder eine kaum noch überschaubare Medienvielfalt, alle diese Erscheinungen der heutigen Gesellschaft wirken für einen jungen Menschen keineswegs erleichternd bei der politischen Meinungsbildung. Und so stellt sich die Frage, ob Jugendlichen in der Gegenwart nicht die griffigen Zukunftsideale fehlen und es deshalb nicht um Politikverdrossenheit, sondern eher um Politikaussichtslosigkeit geht.
Der traditionelle Lessing-Schüler-Schreibwettbewerb des Lessing-Museums Kamenz, dessen Partner der DJV Sachsen seit dem Jahrgang 2010/2011 ist, erreichte in diesem Jahr mit insgesamt 265 Einsendungen eine doppelt so hohe Beteiligung wie im Vorjahr. Neben dem journalistischen Sonderthema waren ein Gedicht zu menschlichen Schwächen, ein Tagebucheintrag eines Menschen, der erfährt, dass er adoptiert wurde oder ein Gespräch am Frühstückstisch nach 20 Jahren Ehe gefragt.
Die Preisträger der literarischen Themen sind in der Kategorie Klasse 9-10 Dominik Arlt (Joliot-Curie-Gymnasium Görlitz), Annika Dedek (Leibniz-Gymnasium Leipzig), Sara Kutschbach (Lessing-Gymnasium Mannheim), Klara Schulz (Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium Niesky) und Anne Stiefler (Philipp-Melanchthon-Gymnasium Bautzen), sowie in der Kategorie Klasse 11-13 Amani Al-Addous (Oberlandgymnasium Seifhennersdorf), Johanna Eckardt (Werner-Heisenberg-Gymnasium Leipzig), Paulina Mocker, Nadine Steglich (beide Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium Kamenz) und Elias Rietzschel (BSZ Kamenz). Jörg Bäuerle, Stellvertreter des Oberbürgermeisters von Kamenz, zeichnete die Gewinner am 7. Februar im Stadttheater der Lessingstadt aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: