Archive for the ‘Qualität’ Category

Wir suchen Pressefotos aus 25 Jahren!

17. Februar 2015

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

der DJV Sachsen besteht in diesem Jahr seit 25 Jahren. Aus diesem Anlass wollen wir die diesjährige Fotoausstellung in der Berliner Vertretung des Freistaates im Mai/Juni für die Präsentation der besten sächsischen Pressefotos der zurückliegenden Jahre nutzen. Mit dabei sind natürlich die preisgekrönten Bilder unserer zwei Fotowettbewerbe. Zusätzlich kann sich jeder Bildjournalist beteiligen. Da könnte sich durchaus auch ein Blick in die Bilderkiste lohnen!

Fotoausstellung 25 1 [hprfoto]
Alle Pressefotografen und Bildjournalisten sind aufgerufen: Schicken Sie uns Ihr bestes/liebstes Foto! Ausreichend ist eine Bild-Datei. Wir übernehmen dann die Entwicklung und Rahmung.

Einsendeschluss ist der 31.03.2015. Alle Einsender, deren Bilder verwendet werden, werden zur Eröffnung der Ausstellung am 12. Mai 2015 nach Berlin eingeladen. 

Einsendungen bitte an presse@djv-sachsen.de 

Einsendeschluss ist Samstag: Deutsch-polnischer Journalistenpreis

7. Januar 2015

Im Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2015 läuft der Countdown. Einsendungen sind in den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen und „Journalismus in der Grenzregion“ nur noch bis zum 10. Januar möglich!

polnische Grenzsäule aDie Auszeichnungen sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Stifter des Preises sind die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, die Robert-Bosch-Stiftung und sechs Partnerregionen: jeweils die drei Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und der Freistaat Sachsen sowie die drei Woiwodschaften Zachodniopomorskie (Westpommern), Lubuskie (Lebuser Land) und Dolnośląskie (Niederschlesien). Die Gewinner werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt und während einer festlichen Gala im Rahmen der 8. Deutsch-Polnischen Medientage vom 21. bis 22. Mai in Stettin geehrt.

Journalisten, Hörfunk- und Fernsehsender sowie Redaktionen aus Polen und Deutschland können Beiträge, die erstmals zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2014 veröffentlicht wurden, zum Wettbewerb einreichen. Der Deutsch-Polnische Journalistenpreis wird seit 1997 vergeben, seit 2008 findet die Verleihung während der Gala im Rahmen der Deutsch-Polnischen Medientage statt.

Teilnahmebedingungen und Wettbewerbsunterlagen sind unter http://www.deutsch-polnischer-journalistenpreis.de abrufbar.

DJV-Info 16/2014: Veranstaltungen und Seminare 2015

22. Dezember 2014

Newsletter 2014 pLiebe Kollegin, lieber Kollege,

das Weihnachtsfest steht unmittelbar vor der Tür und Ihr DJV Sachsen wünscht Ihnen ein paar schöne, geruhsame Feiertage und natürlich einen guten Start ins neue Jahr – wieder ein Jubiläumsjahr, denn der Landesverband wird 25!

Im Sommer 1990 wurde der DJV Sachsen in Dresden und Leipzig gegründet. Nach vielen Jahren sehr erfolgreicher Entwicklung mit stets steigenden Mitgliederzahlen sind auch wir seit rund zehn Jahren von den Medienumbrüchen betroffen. Dennoch ist der DJV Sachsen seit 2008 finanziell unabhängig – als einziger Landesverband in den ostdeutschen Flächenländern. Dies ist Ihnen, unserer Mitgliedschaft insgesamt zu verdanken. Dafür unser herzlicher Dank!

Dass es vielen unserer Mitglieder nicht so gut geht, wie wir es alle gern hätten, zeigt die Entwicklung des Sozialwerkes. Was hier vor allem fehlt sind Spenden und die Tombola-Einnahmen aus den Pressebällen. Gestatten Sie daher, dass wir auf den vorweihnachtlichen Spenden-Marathon aufspringen und darum bitten, das Sozialwerk des DJV Sachsen und seine Anliegen nicht aus den Augen zu verlieren. Damit alle etwas davon haben, können Sie gegenwärtig mit Ihrer Beantragung des Presseausweises/des Autopresseschildes 5 Euro als Spende an das Sozialwerk anzeigen. Als kleine Gegenleistung erhalten Sie zusätzlich zum Autopresseschild den Autopresseschildhalter. Das Angebot wurde in den ersten Tagen bereits von zahlreichen Mitgliedern genutzt, es steht auch Ihnen offen.

Den Presseausweis können Sie übrigens wie bisher unkompliziert über unser Formular bzw. per E-Mail beantragen. Wir bemühen uns wie immer, Ihren Antrag schnell zu bearbeiten. Das gilt übrigens auch bei Verlust des Presseausweises oder wenn es einmal ganz, ganz eilig ist. Unser Ziel ist es, bei Beantragung bis 14 Uhr, am darauf folgenden Tag zu liefern. Bitte beachten Sie dabei, dass die Geschäftsstelle an Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen nicht besetzt ist. Zwischen Weihnachten und Jahreswechsel sind die Geschäftszeiten eingeschränkt.

Ansonsten gilt auch 2015: Ihr DJV Sachsen ist für Sie rund um die Uhr erreichbar: Klassisch zu den Geschäftszeiten für persönliche und telefonische Kontakte, elektronisch per E-Mail und im Notfall auch per Handy. Bitte nutzen Sie auch die Sprechstunden in den Regionen und die Rechtsberatung jeweils montags in der Geschäftsstelle. Alle Kontakte finden Sie im Internet

Für Ihre Terminplanung 2015 hier ein paar Termine und Themen:

  1. Am 21. Januar 2015 findet der gemeinsame Jahresauftakt der Kommunikationsverbände Sachsens statt. Ein Einladung geht allen Mitgliedern Anfang Januar per E-Mail zu.
  2. Am 31. Januar 2015 wiederholen wir unser Tages-Seminar „Schwarze Zahlen für Freie“.
  3. Am 27. Februar 2015 stehen bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Sächsischen Künstlerbund Urheber- und Persönlichkeitsrechte im Digitalen im Mittelpunkt. Referent ist RA Martin Boden (Düsseldorf/Bielefeld), Veranstaltungsort Dresden.
  4. In einem Zwei-Tages-Seminar verspricht Wolfgang Kiesel (Bremen) am 24./25. April 2015 Mehr Honorar – mehr Freude am Beruf.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an – meist ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Alle Informationen auch zu Veranstaltungen wie Dresdner Dialog und LeMoMo in Leipzig sowie zu unseren Seminaren finden Sie im Internet – aktuell immer bei twitter und facebook. Ihr DJV Sachsen

 

Beratung|Rechtsschutz|Service Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Sachsen e.V. Hospitalstraße 4 | 01097 Dresden | GERMANY www.djv-sachsen.de | info@djv-sachsen.de TL +49 351 2527464 | FX +49 351 2523093 Vereinsregister der Stadt Dresden VR 1080

Unsere Aufträge an den Verbandstag

19. September 2014

BVT allga [hprfoto]Der DJV Sachsen reist mit zwei Anträgen und einer Resolution zum Bundesverbandstag, der am 3. und 4. November in Weimar stattfindet. Die Anträge beschäftigen sich mit Anliegen der Freien, die Resolution mit der Krisenberichterstattung.
Im DJV Kurier, der Anfang Oktober erscheint, werden die Anträge vorgestellt und erläutert (Anträge DJV Sachsen).

Vertreten wird der sächsische Landesverband durch die bei der Mitgliederversammlung im April 2014 in Riesa gewählten Delegierten.

In der Thüringer Klassikerstadt werden dabei sein: Landesvorsitzende Ine Dippmann, Dr. Jürgen Schlimper, Lars Radau, Gisela Bauer, Jana Mundus, Axel Arlt, Nicole Czerwinka, Tilo Berger, Andreas Herrmann, Ute Franke und Sabine Bachert Mertz von Quirnheim sowie Geschäftsführer Michael Hiller.

Die Sicht des DJV Sachsen auf die Geschehnisse beim Bundesverbandstag können Interessierte via twitter verfolgen: http://twitter.djv-sachsen.info

51°18’12,5“nBr, 13°18’58,9“öL

11. April 2014

Postkarte MV RiesaDie Koordinaten sind wichtig für morgen! Die Mitglieder des DJV Sachsen treffen sich am 12. April 2014, 10 Uhr in Riesa zur Mitgliederversammlung: Themen u. a.: Zukunft des Journalismus, Blick ins historische Gebälk, Wahl eines Landesvorstandes, kleine Bierverkostung, Beschlüsse für die Zukunft des Landesverbandes, Wahl der Delegierten für Weimar 2014… und wer möchte: Kleiner Stadtrundgang (Start schon 9 Uhr am Bahnhof)

Alles neu macht der Kiesel…

21. März 2014

11 Kari0001Es ist immer die rechte Zeit, über die eigene Arbeit und deren Effektivität nachzudenken… und vielleicht das Ein oder Andere neu zu organisieren. Anregungen kommen oft beim Austausch mit Kollegen oder bei Seminaren. Aufgrund der aktuellen Umfragen unter Freiberuflern im Journalismus legt der DJV regelmäßig spezielle Bildungsangebote vor.

Betriebswirtschaftliche Themen stehen auf dem Programm des Mai-Seminars mit Wolfgang Kiesel, das der DJV Sachsen derzeit vorbereitet. Am 2./3. Mai 2014 wird der gefragte Referent an zwei Tagen zu grundsätzlichen und aktuellen Fragen der Freiberuflichkeit im Journalismus Rede und Antwort stehen. Kiesel ist nicht nur ein exzellenter Referent, sondern selbst auch erfolgreich praktizierender Journalist, der sich gern mal in die Karten schauen läßt.

Das Programm für die Zwei-Tage-Veranstaltung in Leipzig wird gegenwärtig erarbeitet – Voranmeldungen sind bereits möglich: info@djv-sachsen.de

Karikatur Bernd Zeller (Kurier/Eulenspiegel)

DJV-Info 10/13: Freienumfrage, Freienseminar…

20. September 2013
DJV-Info Newsletter 700 schatten
Hallo liebes Mitglied, 
 
opunktfast 55 Prozent der Mitglieder des DJV Sachsen sind als Freiberufler unterwegs. Wie und ob sie davon gut leben können, das ist eine Frage, die den DJV zu einer Umfrage unter Freien veranlasst. Wir bitten Sie, sich an dieser Umfrage zeitnah zu beteiligen. Die Umfrage ist anonym und der Zeitaufwand für die Beantwortung der vierzehn Fragen überschaubar. Den Fragebogen können Sie online ausfüllen.
 
opunktDie wirtschaftliche Situation vieler Freier ist kompliziert, deswegen bieten wir am 23. November 2013 ein spezielles Seminar zum Thema „Schwarze Zahlen für Freie“ an. Veranstaltungsort ist Dresden. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Mehr Informationen zum Seminar finden Sie hier.
 
Die aktuellen Oktober-Termine haben Sie ja sicher im Blick.
 
opunktAchtung beim ODJT werden die Teilnehmerplätze knapp: Der Zweite Ostdeutsche Journalistentag (ODJT) erwartet Sie am 12. Oktober 2013 in Leipzig. Das Programm  (wird laufend aktualisiert) finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch die Veranstaltung am Vorabend : 20 Uhr in der Alten Börse am Naschmarkt , Podiumsdiskussion zum Thema „Fundierter fragen, besser berichten – die journalistische Verantwortung rund um den NSU-Prozess“ statt.  
 
opunktDie Initiative Qualität im Journalismus (IQ) lädt Sie herzlich zu ihrem siebten Herbstforum ein. Das Forum findet statt am Montag, 14. Oktober 2013 im Deutschlandradio Funkhaus Berlin.

opunktAm 19. und 20. Oktober treffen sich die jungen Mitglieder des Verbandes zu 24 Stunden Zukunft in Köln.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig zu den Veranstaltungen an. Ihre Fragen beantworten wie immer gern die Mitarbeiter der Geschäftsstelle in Dresden (info@djv-sachsen.de).
Bitte beachten Sie auch weitere Veranstaltungs- und Seminarangebote auf unserer Internetseite sowie auf der des Bundesverbandes. 

opunktHier noch ein Tipp für alle Fotograf(inn)en: Der Bremer Fotopreis hat seinen Einsendeschluss verlängert. Noch bis zum 25. September 2013 können Fotos eingereicht werden, Die Preisgelder liegen bei 500 bzw. 1000 Euro! Mehr Informationen

Ihr DJV Sachsen

DJV-Info 09/2013: Viele Veranstaltungen…

20. August 2013
Newsletter DJV Sachsen
 
Hallo liebes Mitglied, 

ereignisreiche Wochen liegen vor uns. Zahlreiche DJV-Veranstaltungen erwarten Ihre Teilnahme. 

opunktAm 26. August 2013 (20 Uhr) kommen in Leipzig im Rahmen der schon traditionellen leMoMo-Reihe Vertreter mehrerer Parteien in einem Hintergrundgespräch zu Wort, um ihre Vorstellungen zu speziellen journalistischen und medialen Problemen zu erörtern. Anlass für die Diskussionsrunde in der media city leipzig ist die bevorstehende Bundestagswahl. Die ausführliche Einladung finden Sie in unserem blog intern.

opunktAm 14. September 2013 (10 -17 Uhr) findet in Mainz die DJV-Tagung „Besser Online“ statt. Das Programm verspricht interessante Eindrücke und Erkenntnisse zu neuen Medien. Anmelden können Sie sich hier.

opunktAm 19. September treffen sich 10 Uhr die Senioren zu einer Führung im Dresdner Mathematisch-Physikalischen Salon. 

opunktDer Zweite Ostdeutsche Journalistentag (ODJT) erwartet Sie am 12. Oktober 2013 in Leipzig. Das Programm finden Sie hier: Ablauf ODJT. Am Vorabend findet 20 Uhr in der Alten Börse am Naschmarkt eine Podiumsdiskussion zum Thema „Fundierter fragen, besser berichten – die journalistische Verantwortung rund um den NSU-Prozess“ statt. Über Einzelheiten informieren wir in unseren blogs aktuell und intern sowie auf facebook und twitter und auf der Seite des Ostdeutschen Journalistentages http://odjt.djv-sachsen.de/

opunktDie Initiative Qualität im Journalismus (IQ) lädt Sie herzlich zu ihrem siebten Herbstforum ein. Das Forum findet statt am Montag, 14. Oktober 2013 im Deutschlandradio Funkhaus Berlin.

opunktAm 19. und 20. Oktober treffen sich die jungen Mitglieder des Verbandes zu 24 Stunden Zukunft in Köln.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig zu den Veranstaltungen an. Ihre Fragen beantworten wie immer gern die Mitarbeiter der Geschäftsstelle in Dresden (info@djv-sachsen.de).
Bitte beachten Sie auch weitere Veranstaltungs- und Seminarangebote auf unserer Internetseite sowie auf der des Bundesverbandes.

Ihr DJV Sachsen

odjt2013

DJV-Info 08/2013: Diskussionsrunde zur Bundestagswahl

17. August 2013

Hintergrundgespräch in der media city

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

am 22. September wird ein neuer Bundestag gewählt.
Zum LeMoMo* am Montag, dem 26. August, um 20 Uhr haben wir deshalb Bundestagskandidaten aus Sachsen zu Gast. Wir möchten von ihnen wissen, wie sie sich künftig für die Belange von Journalisten und die Medienbranche in Deutschland einsetzen wollen.

Bundestagswahl leMoMo pn450

  • Wie halten sie es mit der Künstlersozialkasse?
  • Wie sollen künftig Journalisten und deren Informanten
    gegen Überwachungspraktiken geschützt werden?
  • Wer setzt sich für das Informationsfreiheitgesetz ein?
  • Welche Zukunft haben der Öffentlich-Rechtliche
    Rundfunk und die Zeitungsbranche in Deutschland?
  • Wie kann ein fairer Umgang zwischen Urhebern und
    Nutzern gewährleistet werden?

Den Fragen stellen sich:

  • Daniela Kolbe (SPD)
  • Susanna Karawanskij (DIE LINKE)
  • Dr. Thomas Feist (CDU)
  • Marcus Viefeld (FDP)
  • Karl-Heinz Gerstenberg (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN, angefragt).

Seid dabei und fragt, was euch in dem Zusammenhang interessiert. Auf eine spannende Talkrunde im Mediengarten der media city leipzig freuen sich

Regina Raedler und Ine Dippmann

PS: Die Diskussionsrunde ist offen für alle Journalisten. Wir freuen uns, wenn ihr die Einladung im Kollegenkreis weitergebt. Eine Anmeldung unter info@djv-sachsen.de ist aufgrund der begrenzten Platzzahl unbedingt erforderlich!

* LeMoMo – der Stammtisch für Journalisten in Leipzig, immer am letzten Montag im Monat.

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre…
…und Landtagswahl in Sachsen

odjt2013

Sächsische Flutebbe an der Oder

8. Juni 2013

Wroclaw. Auch der 6. Polnische-deutsche Journalistentag an diesmal zahmen Odra war Opfer der Elbeflut 2013, denn Gäste aus Sachsen sind in Wroclaw rar. So litt am zweiten Tag das wichtigste Plenum (“Was macht die vierte Gewalt? Die Rolle der Medien in den polnisch-deutschen Beziehungen” – siehe Foto) unter der kurzfristigen Absage von MDR-Intendantin Karola Wille und Sachsens Staatskanzleichef Johannes Beermann (CDU).

Bild

Ohne Wille, Beermann und Biß: Martin Sander, Deutschlandradio, Andreas Grapentin (CDU), Piotr Semka, Publizist von „Do Rzeczy“ und „Rzeczpospolita“ Wrocławska“, Kai Gniffke, Chefredakteur ARD-aktuell, Arkadiusz Franas, Chefredakteur „Polska Gazeta“ und Rafał Woś, „Dziennik Gazeta Prawna“ (v.l.) beim Wroclawer Abschlußplenum.

Auch die interessanteste Arbeitsgruppe, die sich mit konkreter Berichterstattung im Grenzraum befasste, kam ohne die Leitung von MDR-Landesfunkhauschef Sandro Viroli nicht so recht in Fahrt und übte sich in Zerfaserung.

Dies alles fiel dank tschechischem Regen und sächsischer Flut ins Wasser – zumindest lauteten so die angegebenen Gründe für die Absagen am Abend zuvor. Auch auf Gruß- resp. Videobotschaften oder Ersatzversuche verzichtete man, was bei einigen Gastgebern und Gästen durchaus für Unverständnis über die Art (nicht das Ereignis) sorgte.

Auch kamen nur reichlich zweihundert der 333 gemeldeten Gäste (davon rund die Hälfte aus dem leibhaftigen Journalismus) , was aber auch an der unverbindlich-kostenfreien Anmeldung liegen mag. Das lokale und überregionale Medienecho ist traditionell eher bescheiden, weil die Kollegen es gern versäumen, sich selbst zu beleuchten.

Die Preisträger des 16. Polnisch-deutschen Journalistenpreises, mit je 5000 Euro, Gala und Empfang am Abend in der Oper geehrt, finden sich hier: http://www.medientage.org/

Digital und anonym: MDR-Recherche-Box

21. Februar 2013

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

guter Journalismus ist nur durch eine sorgfältige, oft auch investigative Recherche möglich. Das weiß man auch beim MDR und geht deshalb neue Wege: Seit Anfang Februar gibt es mit mdr-recherche-mailbox.de ein anonymes digitales Postfach, über welches potentielle Informanten Hinweise geben können. Die zugesandten Dateien werden verschlüsselt und auf ihre Relevanz überprüft, bevor sie veröffentlicht werden.
mdr recherche gGeorg Schmolz leitet die Rechercheredaktion seit 2009. Wie kommt der neue Service an? Und welche Tipps kann der Profi in Sachen Recherche angehenden und etablierten Journalisten geben? Das alles und noch viel mehr erfahrt ihr beim Journalisten-Stammtisch LeMoMo* am Montag, dem 25. Februar 2013, ab 20 Uhr
im Café Grundmann, August-Bebel-Str. 2 (im eigenen Zimmer hinten rechts ;-))
Wir freuen uns auf euch und auf einen spannenden, investigativen Abend!
Beste Grüße,
Ine Dippmann und Regina Raedler
PS: Um besser planen zu können, bitte eine kurze Zusage an rr@djv-sachsen.de

%d Bloggern gefällt das: