DJV-News 10/2020: Mitgliederversammlung, Wissenschaftsjournalismus, Personalien

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

nach all den Corona-Wirren und Absagen (und es ist noch kein Ende in Sicht!) gibt es einen neuen Termin für die in diesem Jahr anstehende Mitgliederversammlung unseres Landesverbandes. Mitte August werden wir Sie satzungsgemäß einladen. Wir treffen uns am 26. September 2020 ab 10 Uhr in der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung in Dresden.
Bitte planen Sie schon jetzt diesen Samstag für Ihren Berufsverband ein. Entschieden wird unter anderem über die Delegierten zu den Bundesverbandstagen 2020 und 2021.

In den zurückliegenden Monaten ist vielen von uns deutlich geworden, dass ein Medien-Bereich entscheidende Bedeutung hat für die Akzeptanz journalistischer Arbeit: Die Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Zusammenhänge. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen, hier ein neues Standbein aufzubauen und die Idee schon im Kopf.
Für den Start könnte dann diese Ausschreibung auch aus wirtschaftlicher Sicht interessant sein:

„Masterclass Wissenschaftsjournalismus“.   Ob angestellte/r Redakteur/In oder freiberufliche/r Journalist/In, ob Berufsanfänger/In oder erfahrene/r Kollege/Innen, egal welchen Alters: Wenn Sie Interesse daran haben, aktiv den Kontakt mit den Bürger/inn/en zu suchen, um Medienmisstrauen zu begegnen und hierfür neue Formate zu entwickeln, dann sind Sie bei der „Masterclass Wissenschaftsjournalismus 2020/21“ genau richtig. Bewerbungen bis 31.7.2020 sind auch ohne eine Ausbildung im Wissenschaftsjournalismus möglich. Für die Umsetzung der eigenen Projektidee gibt es 5000 Euro und die Teilnahme an einem Workshop.
Weitere Informationen https://www.riffreporter.de/masterclass-2020/

Im DJV gibt es derzeit zahlreiche personelle Veränderungen. Auf Bundesebene wird mit Ella Wassnik erstmals eine Frau Hauptgeschäftsführerin in der DJV-Bundesgeschäftsstelle. Der bisherige Hauptgeschäftsführer Kajo Döhring geht Ende des Jahres in den passiven Teil seiner Altersteilzeit… und weitere langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle folgen ihm oder wechseln direkt in den Ruhestand.

…und im DJV Sachsen ist der 2. Vorsitzende Lars Radau am 13. Juli 2020 von seiner Funktion zurückgetreten. Er wird am 1. August 2020 Geschäftsführer des Landesverbandes. Auf die Ausschreibung der Stelle im Spätherbst 2019 hatten sich drei Bewerber gemeldet. Nach persönlichen Gesprächen hat sich der Landesvorstand – natürlich unter Ausschluss des Bewerbers aus den eigenen Reihen – für Lars Radau entschieden.
Michael Hiller, der seit Gründung des DJV Sachsen als Geschäftsführer des Landesverbandes tätig ist, beendet am 31. Juli d. J. seine Arbeit und geht in den Ruhestand.

Ihr DJV Sachsen

_____________________________________
In eigener Sache:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

mit diesen DJV-Infos verabschiede ich mich von Ihnen. Es war mir eine Freude, dass ich neben der Geschäftsführung über drei Jahrzehnte auch die diversen Medien unseres Verbandes PR-mäßig „bedienen“ durfte.

In wenigen Tagen beginnt Lars Radau seine Tätigkeit als Geschäftsführer im DJV Sachsen. Ich wünsche Ihm für seine neue Aufgabe Ideenreichtum, Erfolg, Freude bei der Arbeit und stets zufriedene Mitglieder.

Ich bedanke mich bei Ihnen allen für die konstruktive Zusammenarbeit und das Vertrauen, das Sie mir entgegengebracht haben. Mein besonderer Dank gilt meiner engsten Mitarbeiterin Kati Mahmoud, die mit mir aus dem Nichts gemeinsam die Geschäftsstelle und damit eine wichtige Säule unseres Landesverbandes aufgebaut hat. Wir haben über gute aber auch gelegentlich weniger gute Zeiten stets vertrauensvoll und eng zusammengearbeitet. Dank gebührt auch unserem Rechtsanwalt Carsten Lommatzsch, der für viele Mitglieder erfolgreich juristische Unterstützung bei diversen Rechtsproblemen gibt und damit auch meine Arbeit begleitet und unterstützt hat. Beide werden auch weiterhin für Sie ansprechbar sein.

Der DJV lebt dual von Ehrenamt und Hauptamtlichen. Daher bedanke ich mich bei all den Kolleginnen und Kollegen, die sich in den zurückliegenden drei Jahrzehnten neben ihrer oft sehr intensiven und engagierten journalistischen Arbeit beim DJV in Sachsen eingebracht haben. Vor allem die lebendige Zusammenarbeit mit unseren zwei Landesvorsitzenden Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim und Ine Dippmann hat die Arbeit in der Geschäftsstelle zu einer einzigartigen Erfahrung meines Lebens gemacht.  Ich hatte dabei  Gelegenheit mit vielen interessanten Kolleginnen und Kollegen sowie engagierten Menschen und einzigartigen Projekten im Freistaat Sachsen in Kontakt zu kommen.

Als Gründungsmitglied und langjähriger Geschäftsführer darf ich sicher von „meinem“ DJV Sachsen sprechen und diesem für die Zukunft größtmögliche Stabilität sowie auch weiterhin breite gesellschaftliche Anerkennung wünschen, im Interesse unserer Mitglieder und des Journalismus im Freistaat. 

Ihnen allen freundliche Grüße, Gesundheit und weiterhin berufliche Erfolge 

Ihr Michael Hiller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: