Wir trauern um Addi Jacobi

Addi JacobiDer Kopf der Chemnitzer Köpfe ist tot. Addi Jacobi ist am 17. Oktober 2013 im Alter von 77 Jahren in Chemnitz gestorben. Die Chemnitzer Köpfe waren Jacobis bis zuletzt betriebenes journalistisches Projekt und machten ihn weit über die Stadtgrenzen seines Heimatortes bekannt. Er holte aus der ganzen Welt ran, was einst in Chemnitz geboren wurde – wie er selbst im April 1936. Hier war er zunächst Stadtfunker, dann Leiter der Pressestelle beim Rat der Stadt und bis 1990 Leiter der Öffentlichkeitsarbeit in der Bezirksfilmdirektion. Danach war Addi Jacobi Redakteur beim Chemnitzer Tageblatt. Sein journalistisches Rüstzeug bekam er wie viele Seiteneinsteiger an der Fachschule für Journalistik in Leipzig. Im DJV Sachsen zählte Jacobi ebenfalls zu den aktiven Köpfen. Seit seinem Beitritt im November 1990 bemühte er sich im Gesamtvorstand des Landesverbandes besonders um das Verbandsleben in der Region Chemnitz. (kmh) DJV in Leipzig (196)Addi Jacobi gab gern weiter, wie hier beim 20. DJV-Sachsen-Jubiläum mit Gisela Bauer (l) und Regina Raedler.
Foto Rolf Dvoracek

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: