300 MDR-Mitarbeiter im Warnstreik

Mehr als 300 Kolleginnen und Kollegen haben sich heute Vormittag am Warnstreik in der MDR-Zentrale in Leipzig beteiligt. Nach einer Kundgebung vor dem Haus empfingen die Mitarbeiter die Teilnehmer der Verhandlungsgruppe vor dem artrid göbel 2 warnstreik 29.5.2013Sitzungsraum, wo die Tarifverhandlungen mit den im MDR vertretenen Gewerkschaften fortgesetzt wurden. Dort wurde die Verhandlungsführerin, Betriebsdirektorin Astrid Göbel, aufgefordert, die bekannten Positionen des MDR zu erläutern. Sie sagte: „Wir brauchen uns nicht vorwerfen zu lassen, dass der MDR ein schlechter Arbeitgeber ist. Es könnte immer mehr sein. Das ist logisch und deshalb versuchen wir auch diese Mischung hier hinzubekommen. Wir versuchen, die Gehaltserhöhung etwas moderater zu halten und dann den Ausgleich über eine Einmalzahlung hinzubekommen.“ Das Angebot von 2 Prozent Gehaltssteigerung in diesem und dem nächsten Jahr, plus 500 Euro Einmalzahlung sei für den MDR „eher zu verkraften“ als die geforderte lineare Gehaltserhöhung. Das vergleichsweise niedrige Angebot begründete sie damit, dass Mitteldeutschland ein Abwanderungsgebiet sei, die Rundfunkbeiträge bzw. -gebühren seit 2009 nicht gestiegen seien und der MDR nach 2012 auch 2013 mit einem negativen Ergebnis abschließen würde. Die anwesenden Kolleginnen und Kollegen quittierten diese Ausführungen immer wieder mit Pfiffen und Zwischenrufen: „Alte Leier! Das hören wir hier schon seit 20 Jahren! Wir haben aber absolut mehr Netto-Zahler als andere! Wir sind drei Bundesländer!“ bekam Göbel zu hören. Besonders unbeliebt machte sie sich, als sie auf die außertariflich Bezahlten im MDR angesprochen wurde und entgegnete „ Ja, da ist im Verhältnis in der ARD noch Luft nach oben, schön, dass Sie sich da für uns einsetzen. Aber verglichen mit den Beschäftigten, hält sich die Anzahl der AT-Mitarbeiter sehr in Grenzen.“ Ziel der Verhandlungen sei „heute hier zu einem Abschluss kommen“. (ID)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: