Prosa trifft Pixel über München

TERMINÄNDERUNG!
Die Veranstaltung wird auf den Herbst verschoben!
 

Es ist der allererste Kongress speziell für Zeitschriftenleute im 60-jährigen Deutschen Journalistenverband überhaupt. Und da sich die Autoren von Magazinen und Fachzeitschriften meist auf wertvollem Papier verewigen und dazu eine quasikünstlerische Symbiose mit ihren optischen Veredlern, den Fotografen, eingehen, lag es nahe – diese beiden Arten von Journalisten nun gemeinsam vorzuladen.

Unter dem lautmalerischen Titel „Prosa trifft Pixel“ und einem seltenen Programm – beides langwierig in den zuständigen Bundesfachausschüssen diskutiert und abgestimmt – geht es am 26./27. April im Münchner „Event over Munich“ (Dingolfinger Straße 7), um die Diskussion von neuen „Entwicklungen im Medienbereich, Chancen und Herausforderungen bei der journalistischen und visuellen Gestaltung von Zeitschriften und das Spannungsverhältnis zwischen Gratiskultur und Qualitätsjournalismus“.

Genaueres verheißt das Programm (hier als PDF) der als DJV-Fachtagung firmierenden Veranstaltung mit erwarteten 150 Teilnehmern, die als zweite Zweckehe von zwei Fachgruppen in die Geschichte eingehen wird. So wird Dr. Andreas Vogel vom Wissenschaftlichen Institut für Presseforschung und Medienberatung impulsreferieren und springt unter dem Titel „Auf dem Weg in virtuelle Welten“ ins Jahr 2020. Die Abschlussdiskussion will gar die These „Mehrwert schlägt Gratiskultur“ wagen und stellt sich die Frage, warum intelligenter Journalismus bleiben könnte.

Dazwischen warten sechs verschiedene Workshops – je drei pro Spezies – mit jeweils zwei Chancen, die bekanntesten Referenten sind sicher Prof. Dieter Herbst (UdK Berlin), Prof. Klaus Meier (Uni Dortmund) und Lutz Tillmanns (Presserat-Geschäftsführer).

Die nackten Fakten in Stakkatodeutsch: Neun Plätze sind für den DJV Sachsen reserviert, Anmeldungen (nach Schnelligkeit) über den Landesverband bis maximal 15. März, Teilnahme kostet für DJV-Mitglieder 125 Euro (Fahrtkosten übernimmt der DJV), für Nochnichtmitglieder 200 Euro plus Fahrtkosten), für Studenten im DJV Sachsen gar nix. (AH)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: